Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Arch Enemy
 
Arch Enemy

Genres:
 
  • Death Metal

  • Start:
     
  • 1996, Halmstad, Schweden

  • Erstes Line-Up:
     
  • Johan Liiva (Vocals, Bass)
  • Michael Amott (Gitarre)
  • Christopher Amott (Gitarre)
  • Daniel Erlandson (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Angela Gossow (Vocals)
  • Michael Amott (Gitarre)
  • Christopher Amott (Gitarre)
  • Sharlee D'Angelo (Bass)
  • Daniel Erlandson (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • BLACK EARTH (1996, Wrong Again)
  • STIGMATA (1998, Century Media)
  • BURNING BRIDGES (1999, Century Media)
  • WAGES OF SIN (2001, Century Media)
  • BURNING ANGEL [EP] (2002, Century Media)
  • ANTHEMS OF REBELLION (2003, Century Media)
  • DEAD EYES SEE NO FUTURE [EP] (2004, Century Media)
  • DOOMSDAY MACHINE (2005, Century Media)
  • LIVE APOCALYPSE [DVD] (2006, EMI)
  • RISE OF THE TYRANT (2007, Century Media)
  • THE ROOT OF ALL EVIL (2009, Century Media)

  • Geschichte:
     Der zuvor bei Carcass und Spiritual Beggars aktive Michael Amott gründet 1996 zusammen mit seinem Bruder Christopher, Daniel Erlandson (zuvor Drummer bei In Flames) und dem ehemaligen Carnage-Sänger Johan Liiva die Band Arch Enemy.

    Bei den Aufnahmen zum Debütalbum BLACK EARTH spielt Michael Amott außer den Drums quasi alles selbst ein. Es sollte das härteste Album der Band werden, doch schon jetzt fallen die zweistimmigen Gitarrenläufe auf, die später das Markenzeichen der Band werden.

    Auf dem zweiten Album STIGMATA von 1998, das beim Majorlabel Century Media erscheint, sind an den Drums Peter Wildoer von Darkane und am Bass Martin Bengtsson von Armageddon zu hören. Es verschafft der Band eine europaweite Bekanntheit, nachdem die Band schon mit BLACK EARTH für Furore in Japan gesorgt hat.

    Für das bereits ein Jahr später, 1999, erscheinende Album BURNING BRIDGES kehrt Daniel Erlandson wieder an seinen Platz hinter dem Schlagzeug zurück und Sharlee D'Angelo kann für die Position am Bass gewonnen werden. Das Album zeigt die musikalische Fähigkeit aller Musiker und bringt der Band große Tourneen durch Europa, Japan und die U.S.A. zusammen mit Dark Tranquility, In Flames und Children of Bodom ein. Gerade in Japan ist die Band enorm erfolgreich, weshalb dort auch das Live-Album BURING JAPAN LIVE erscheint. Umso überraschender ist es, dass sich die Band anschließend von Sänger Johan Liiva trennt.

    Als neuer Mann bzw. Frau hinter dem Mikro wird die Kölnerin Angela Gossow präsentiert, die Michael Amott zuvor bei einem Interview, das sie mit ihm für den Metal Hammer geführt hat, ein Demotape von sich gegeben hat. Das erste Album mit der neuen Sängerin WAGES OF SIN von 2001 besänftigt alle Kritiker, denn sie Stimme von Angela Gossow passt perfekt zum Sound der Band. Es folgt zunächst eine große Tour durch die U.S.A., bevor sich dann auch die europäischen Fans von der neuen Stärke der Band überzeugen können.

    2003 folgt ANTHEMS OF REBELLION, das vor allem in den U.S.A. zusammen mit Slayer und Hatebreed beworben wird. Außerdem darf die Band bei einigen Konzerten in Kanada für Iron Maiden eröffnen.

    Auf den Aufnahmen zum 2005er DOOMSDAY MACHINE ist zwar noch Christopher Amott an der Gitarre zu hören, doch gibt er direkt nach den Aufnahmen seinen Ausstieg bei Arch Enemy bekannt, um sich voll auf sein Studium konzentrieren zu können. Er wird live durch Gus G. (Nightrage, Dream Evil, Firewind) ersetzt. Auf den folgenden Touren wird die Live DVD LIVE APOCALYPSE aufgenommen und 2006 veröffentlicht.

    Pünktlich zu den Aufnahmen des Albums RISE OF THE TYRANT meldet sich Christopher wieder zurück und verhilft der Band damit zu ihrem vielleicht stärksten Album, das im Herbst 2007 auf einer Tour zusammen mit Machine Head, Trivium und Dragonforce beworben wird.

    Highlights:
     
  • 1999: Das Livealbum BURING JAPAN LIVE war eigentlich ein Bootleg, das in Japan aber so erfolgreich war, das es dort veröffentlich wurde.
  • 2007: Das letzte Album RISE OF THE TYRANT verbindet alle typischen Elemente des Arch Enemy-Sounds und ist wohl schon mit der Veröffentlichung ein Meilenstein des Melodic Death Metal.

  • Homepage:
     
  • www.archenemy.net 

  •  
    M.S. 06.10.2007
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Arch Enemy
    Reviews
    ¬ THE ROOT OF ALL EVIL
    ¬ RISE OF THE TYRANT
    Konzertberichte
    ¬ 09.12.2007
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Arch Enemy 2007
    Arch Enemy 2007
     
     

    Covers
     
    Album Anthems of Rebellion 2003
    Anthems of Rebellion 2003

    Album Rise of the Tyrant 2007
    Rise of the Tyrant 2007
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014