Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Black Majesty
 
Black Majesty

Genres:
 
  • Progressive Metal, Power Metal

  • Start:
     
  • 2001, Melbourne, Australien

  • Erstes Line-Up:
     
  • John Cavaliere (Vocals)
  • Steve Janevski (Gitarre)
  • Hanny Mohamed (Gitarre)
  • Cory Betts (Bass)
  • Pavel Konvalinka (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • John Cavaliere (Vocals)
  • Steve Janevski (Gitarre)
  • Hanny Mohamed (Gitarre)
  • Pavel Konvalinka (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • SANDS OF TIME (2003, Limb)
  • SILENT COMPANY (2005, Limb)
  • TOMORROWLAND (2007, Limb)
  • IN YOUR HONOUR (2010, Limb)
  • STARGAZER (2012, Limb)

  • Geschichte:
     Im Jahre 2001 finden sich Musiker, die bereits in verschiedenen teils nur lokal bekannten Formationen spielen, zusammen um gemeinsam eine neue Band auf die Beine zu stellen. John Cavaliere der Sänger hat bereits bei Sacred Steel am Mikro gestanden, Steve Janevski Gitarre kommt von Cyclone Tracy, Hanny Mohamed Gitarre von Pegazus, Cory Betts Bass (ex-Pegazus) und Pavel Konvalinka stößt von der Band 666 dazu. Zu anfangs nennt sich die neu formierte Truppe Kymera. Erst als man feststellt, dass es bereits eine Band gleichen Namens in den U.S.A. gibt, benennt man sich um in Black Majesty. Mit einem 3-Song Demo gelingt es Black Majesty direkt einen Plattenvertrag über fünf Alben beim deutschen Label Limb zu ergattern.

    Während der Aufnahmen zum ersten Longplayer SANDS OF TIME, der 2003 auf den Markt kommt, verlässt Bassist Cory Betts die Band und einige Tracks werden mit Evan Harris am Bass aufgenommen. Für eine Weile übernimmt Joe Fata den Langsaiter kehrt der Truppe aber bald den Rücken. Seit dieser Zeit hat Black Majesty keinen offiziellen Bassisten.

    Für die späteren Alben übernimmt hauptsächlich Evan Harris aber auch Mark Kelson gelegentlich die Stelle am Bass. Mit SANDS OF TIME kann Black Majesty mit einem leicht progressiven, sehr melodischen Power Metal zahlreiche Fans in Europa und Japan gewinnen und erlangt so Aufmerksamkeit außerhalb Australiens was bis dato nicht vielen Bands aus Down Under vergönnt war.

    Im gleichen Jahr wird Black Majesty vom Musik-Magazin Full Strength zur besten neuen Metal Band Australiens gewählt. Das bekannte japanische Musik Journal Burrn! kürt Black Majesty mit einem dritten Platz der Heavy Metal Import Charts. Die beiden Gitarristen Steve Janevski und Hanny Mohamed gefallen mit ihrem furiosen und virtuosen Spiel so gut, dass beide Endorsment Verträge mit Jackson Guitars und Dean Markley Strings bekommen.

    Zwei Jahre später in 2005 auf SILENT COMPANY ändert die Band den Musikstil leicht ab. Die progressiven Anteile verschwinden fast ganz und man setzt auf noch eingängigeren Power- Speed Metal mit sofort zündenden Melodien. Im Anschluss an die Veröffentlichung des zweiten Albums tourt Black Majesty mit Dragonforce und Nevermore.

    Nach dem dritten Album TOMORROWLAND von 2007 spielen sie auf dem Wacken Open Air und Masters Of Rock Festival und erhalten sehr gute Kritiken für ihre Auftritte. Danach supporten die Australier Helloween und Saxon. Durch die Tour mit Helloween kommt es zum Kontakt mit Roland Grapow der die beiden folgenden Alben IN YOUR HONOUR (2010) und STARGAZER (2012) mixt und die Drums in seinem Studio aufnimmt.

    Der Kontakt und die Begeisterung der Fans bedeutet Black Majesty sehr viel und der Titel des Albums IN YOUR HONOUR ist eben diesen Fans gewidmet. Die Cover der Alben ziert immer eine maskierte Kämpferin mit einem Laserschwert. Ab dem zweiten Album begleitet die Dame noch ein Löwe. Dirk Illing, der schon für die Scorpions arbeitete, entwarf und zeichnete die Cover. Als wichtige Einflüsse nennt die Band Iron Maiden, Helloween, Judas Priest, Dio und frühe Queensryche.

    Highlights:
     
  • 2003: SANDS OF TIME, direkt mit dem ersten Album machte die Band sich einen guten Namen. Der melodiöse Power Metal mit vereinzelten progressiven Anleihen gefiel vor allem auch in Europa.
  • 2007: Auch TOMORROWLAND hat alle Trademarks für die Black Majesty bekannt sind. John Cavaliere einer der besten Sänger im Metal Geschäft erinnert in den Höhen an Bruce Dickinson. Die beiden Gitarristen begeistern mit irrwitzigen Duellen auf ihren Instrumenten und Pavel Konvalinka treibt die Sache an mit seine druckvollen und variablen Drums.
  • 2012: Mit STARGAZER können es die Australier sogar mit Aushängeschildern des Melodic Power Metal wie Burning Point, Dragonland, Vanishing Point, Dreamtale oder Gamma Ray aufnehmen. Die Hooklines und Refrains sind toll und sind nur schwer wieder aus dem Ohr zu bekommen. Wie bisher sind auch einige Speed Granaten auf dem Album.

  • Homepage:
     
  • www.blackmajesty.com 

  • Empfehlen: 
     
    U.B. 28.09.2012
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Black Majesty
    Reviews
    ¬ STARGAZER
    ¬ IN YOUR HONOUR
    ¬ TOMORROWLAND
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Black Majesty 2012
    Black Majesty 2012
     
     

    Covers
     
    Album Tomorrowland 2007
    Tomorrowland 2007

    Album In Your Honour 2010
    In Your Honour 2010

    Album Stargazer 2012
    Stargazer 2012
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014