Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Seether
 
Seether

Start:
 
  • 1999, Johannesburg, Südafrika als Saron Gas
  • 2002 Umbenennung in Seether

  • Erstes Line-Up:
     
  • Shaun Morgan (Vocals, Gitarre)
  • Dale Stewart (Vocals, Bass)
  • Dave Cohoe (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Shaun Morgan (Vocals, Gitarre)
  • Dale Stewart (Vocals, Bass)
  • John Humphrey (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • FRAGILE (2000, Musketeer Records)
  • DISCLAIMER (2002, Wind Up Records)
  • DISCLAIMER II (2004, Wind Up Records)
  • KARMA AND EFFECT (2005, Wind Up Records)
  • ONE COLD NIGHT (Live CD/DVD) (2006, Wind Up Records)

  • Geschichte:
     1999 ist die Geburtsstunde des Grunge-Rock-Trios von Seether aus Südafrika. Nachdem sich Shaun, Dale und Dave anfangs noch Saron Gas nannten, covern sie zuerst Song von Bands wie Creed, Black Sabbath und den Deftones. Nachdem sie den Track "69 Tea" featureten, bemerken die Plattenfirmen das Talent der drei Jungs.

    Dann veröffentlichten sie zwei Jahre später FRAGILE bei Musketeer Records. Allerdings konnte der geneigte Fan das Debüt nur in Südafrika erhalten. Davon wird vor allem Single Nummer zwei, "Fine Again", zum großen Hit im Süden des schwarzen Kontinentes. Der Song ist zudem auf dem Gamecube-Spiel 1080 Avalanche zu finden. Da Seether's Management bereits internationale Pläne mit seinen Schützlingen schmiedet, schickt es das Debüt an die großen der Plattenindustrie und Wind Up Records beißt an. Diese haben bereits Künstler wie Evanescence oder Drowning Pool unter Vertrag.

    Um die Karriereleiter weiter hinauf zu klettern, müssen die drei nach Amerika auswandern und sich in Seether umbenennen. Da springt schon der erste wieder von der Erfolgswelle ab. Drummer Dave Cohoe setzt seine Prioritäten eher im privaten familiären Bereich und steigt aus. Für die zweite LP, DISCLAIMER, haut Josh Freeze in die Felle, zur Veröffentlichung ist er aber kein Mitglied mehr.

    Ende 2002 wird Pat Callahan als Gitarrist Nummer zwei angeheuert. Ein Jahr später ist dann Kevin Soffera als neuer Schlagzeuger gefunden. Er steigt aber im selben Jahr aus privaten Beweggründen wieder aus und das Besetzungskarussell dreht sich weiter. Nick Oshiro soll sein Nachfolger werden, doch auch der macht sich rasch wieder aus dem Staub. So ergänzt bis heute Schlagzeuger Nummer drei, John Humphrey, die Band. In Südafrika erreicht DISCLAIMER relativ schnell Gold, aber weltweit bleiben die Erfolge mau.

    Erst als Amy Lee von Evanescene ein bisschen Unterstützung als Duettpartnerin bei den Aufnahmen zum "Punisher"-Soundtrack liefert, klappt's dann doch. Der angesprochene Song "Broken" bringt die mittlerweile zum Quartett angewachsenen Band wieder in aller Munde. Amy Lee ist übrigens mit Frontmann Morgan liiert, dessen Stimme starke Ähnlichkeit mit der von Grunge-Legende und Nirvana-Frontmann Kurt Cobain aufweist. Auch das trägt ein Stück zum Erfolg bei. Daraufhin wird DISCLAIMER von Bob Marlette (Alice Cooper, Black Sabbath) neu abgemixt, ein paar Bonustracks hinzugebastelt und als DISCLAIMER II Mitte 2004 wieder in die Plattenläden gestellt.

    2005 gibt's das nächste Album, KARMA AND EFFECT, auf die Ohren. Die Single "Remedy" schafft es sowohl auf das Xbox 360- als auch das PC-Spiel Test Drive Unlimited. Und kurz darauf heißt es "Adieu" für Pat Callahan. Konkrete Gründe werden nie mitgeteilt, es scheint aber vor allem an den Zukunftsplänen und der musikalischen Zusammenarbeit gemangelt zu haben.

    Im Juli 2006 erscheint eine im Februar desselben Jahres aufgezeichnete Akustik-Performance als CD-/DVD-Package. Neben den bekannten Hits, kriegt man auch Pearl Jam's "Immortality" zu hören. Mitte des Jahres folgt ein Absturz. Frontmann Shaun lässt sich auf Grund verschiedener Suchterkrankungen in eine Klinik einweisen. So ist die Karriere erstmal gestoppt und es müssen Auftritte mit Staind und Three Days Grace abgesagt werden. Das Klinikpersonal konnte Morgan wieder auf den richtigen Weg bringen. Der Evanescence-Song "Call me when you're sober" nimmt Shauns Problematik angeblich auf. Amy Lee hat sich in der Zwischenzeit von Shaun getrennt. Seit er die Behandlung erfolgreich abgeschlossen hat, bastelt das Trio an neuem Material für ein Nachfolgealbum, das noch dieses Jahr erscheinen soll.

    Highlights:
     
  • 2000: FRAGILE: Das Erstlingswerk ist die Grundlage zum heutigen Erfolg. Bisher hat kaum eine afrikanische Band solch einen Bekanntheitsgrad erreicht.
  • 2004: DISCLAIMER II: Mit Hilfe von "Broken" gelingt den Jungs endlich auch der weltweite Durchbruch, was zum einen an der Unterstützung durch Amy Lee, zum anderen an Shaun Morgan's einprägsamer Stimme liegt.

  • Homepage:
     
  • www.seether.com 

  •  
    M.W. 06.10.2007
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Band-Bilder
     
    Band Seether 2005
    Seether 2005
     
     

    Covers
     
    Album Fragile 2000
    Fragile 2000

    Album Disclaimer 2002
    Disclaimer 2002

    Album Disclaimer II 2004
    Disclaimer II 2004

    Album Karma and Effect 2005
    Karma and Effect 2005
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014