Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Soulfly
 
Soulfly

Start:
 
  • 1997, Brasilien

  • Erstes Line-Up:
     
  • Max Cavalera (Vocals, Gitarre)
  • Jackson Bandeira (Gitarre)
  • Marcello Dias Rapp (Bass)
  • Roy Mayorga (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Max Cavalera (Vocals, Gitarre)
  • Marc Rizzo (Gitarre)
  • Bobby Burns (Bass)
  • Joe Nunez (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • SOULFLY (1998, Roadrunner)
  • PRIMITIVE (2000, Roadrunner)
  • 3 (2002, Roadrunner)
  • PROPHECY (2004, Roadrunner)
  • DARK AGES (2005, Roadrunner)
  • CONQUER (2008, Roadrunner)
  • OMEN (2010, Roadrunner)
  • ENSLAVED (2012, Roadrunner)

  • Geschichte:
     Soulfly wird 1997 von dem bereits weltbekannten Metal-Musiker Max Cavalera, zuvor bei Sepultura, in Brasilien gegründet. Sänger und Gitarrist Max Cavalera hatte zuvor Sepultura im Streit verlassen. Der Auslöser war die Tatsache, dass seine Frau als Managerin gefeuert wurde.

    Mit Drummer Roy Mayorga (ex-Thorn), Gitarrist Jackson Bandeira (ex-Chico Science) und Bandkollege und Bassist Marcello Dias Rapp von Sepultura ist die Band komplett. Musikalisch orientiert man sich am Stil von Sepultura, also ein aggressiv-explosives Hardcore-Gemisch, welches sich nahtlos an das 1996 erschiene Album ROOTS von Sepultura anknüpft.

    Obwohl Max Cavalera inzwischen über vier Millionen Platten verkauft hat, ist sein Musikstil nicht bei allen Metal-Freunden beliebt. Denn er kümmert sich wenig um Genre-Grenzen. Max Cavalera's Motto lautet: "Musik muss sich weiter entwickeln". Beispielsweise outet sich der brasilianische Volksheld als Hip Hop-Fan; privat hört er unter anderem U2, Paul Simon oder Dead Can Dance. Den politischen Aussagen der Szene kann der Familienvater einiges abgewinnen.

    1998 erscheint das Debüt-Album SOULFLY und erreicht Platz #82 in den US-amerikanischen Billboard-Charts.

    Jackson Bandeira ist seinen Platz als Gitarrist gleich wieder los und für ihn steigt Logan Mader ein, der zuvor bei Machine Head tätig war. Doch auch Logan Mader bleibt nicht lange bei Soulfly und wird durch Marc Rizzo ersetzt.

    Ebenso folgt der Schlagzeuger Roy Mayorga seinen eigenen Wegen und wird kurzzeitg durch Dave Chavarri, zuvor bei Pro Pain tätig, ersetzt. Schließlich übernimmt Joe Nunez nach umfangreichen Touren den Platz hinter dem Schlagzeug.

    Das zweite Album PRIMITIVE erscheint im Jahre 2000. Während das Debütalbum noch spontan und voller ungebändigter Aggressionen daherpoltert, versuchen Soulfly nun einen Gegenpol zu der vorherrschenden Elektronikbewegung zu schaffen. Aus diesem Grund heißt das Album eben auch PRIMITIVE.

    Mit dem Gitarristen Mike Doling und dem Schlagzeuger Joe Nunez hofft Max Cavalera nun die richtigen Musiker gefunden zu haben. Allerdings gehen seine Hoffnungen im September 2001 zu Brüche; Joe Nunez verlässt Soulfly wieder. Als Aushilfe wird ex-Sacred Reich Drummer Greg Hal gewonnen, der jedoch durch den von der Band Medication zurückkehrenden Schlagzeuger Roy Mayorga ersetzt wird. PRIMITIVE erreicht Platz #32 in den Billboard-Charts und Platz #11 in den US-Independent-Charts.

    Nach der Rückkehr von Roy Mayorga gehen Soulfly zusammen mit Static X und Soil auf Tournee. Mit dieser Mannschaft beginnen Soulfly ihr drittes Album mit dem simplen Titel 3 zu produzieren. Dieses erscheint Ende Juni 2002 und steigt bis auf Platz #46 in den Billboard-Charts. Diesmal fast ohne Aushilfsmusiker, ausgenommen von Sänger Christian Machado von Ill Niņo. Im Anschluss gehen sie zusammen mit Slayer auf Tour durch die Staaten und mit Hatebreed durch Australien.

    Nach den Touren wirft Max Cavalera alle Musiker raus und baut Soulfly mit dem ex-Ill Niņo Gitarristen Marc Rizzo, dem ex-Primer 55 Bassisten Bobby Burns und Joe Nunez, der schon einmal bei Soulfly gespielt hatte, komplett neu auf. Unter dieser Zusammensetzung und durch Mithilfe von ex-Megadeth Bassist Dave Ellefson entsteht das vierte Album PROPHECY und erscheint 2004. Es springt in den Australischen Charts sofort unter die Top 50. Auf den nachfolgenden Tour kommt es zu Ausschreitungnen zwischen Marc Rizzo und Christian Machado, die darin enden, dass Ill Niņo aus der Tour aussteigt.

    Im Februar 2005 gehen Soulfly erneut auf Tournee. Diesmal zusammen mit Morbid Angel und God Forbid. Danach begibt man sich ins Studio um das nächste Album zu produzieren. Unter dem Titel DARK AGES erscheint es Ende September 2005. Die Songs zu diesem Album entstehen auf der ganzen Welt, so beispielsweise in Arizona, Belgrad, Paris, Moskau und Istanbul. Dies beruht auf der Tatsache, dass Max Cavalera neben den genannten Tourneen auch alleine durch die Welt tingelt.

    Max Cavalera schreibt zu diesem Album auf seiner Webseite: "Das ist eine Idee, die mir schon längere Zeit vorschwebte. Ich wollte nie, dass Soulfly eine Band wie Metallica wird, immer mit den gleichen vier Leuten. Auf jedem Album von Soulfly haben wir die Besetzung geändert, und das wird wahrscheinlich auch weiterhin so gehen. Ich will immer neue Musiker kennenlernen und mit ihnen spielen."

    Soulfly ist bekannt dafür, dass immer wieder Gastmusiker mitspielen; diesmal waren es Nemanja Kojic bei "Innerspirit", Paul Fillipenko und Billy Milano bei "Molotov", David Ellefson bei "Riotstarter" sowie Max Cavaleras Stiefsohn Richie Cavalera bei "Staystrong". Der Stil erinnert nun wieder eher an Max Cavalera's frühere Band Sepultura. Das Album erhält von Musikkritikern großes Lob und man begrüßt die Rückbesinnung auf den eigenen Charakter von Soulfly. Auch aus diesem Grund wird DARK AGES zum "Album des Monats" vom deutschen Magazin Metal Hammer gekürt.

    Im Juli 2010 lässt Bassist Bobby Burns über Twitter ganz offiziell verlauten, dass er die Band nach sieben Jahren und vier Alben nun verlassen möchte, um sich eigenen Projekten zu widmen. Darüber hinaus erwarten er und seine Frau Joy im Februar einen Sohn, für den er sich als Vater genügend Zeit nehmen möchte.

    Homepage:
     
  • www.soulflyweb.com 
  • www.soulfly.de  (Fanpage)

  •  
    M.U./J.G. 23.07.2010
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9·A·B·C·D·E·F·G·H·I·J·K·L·M·N·O·P·Q·R·S·T·U·V·W·X·Y·Z

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Soulfly
    Reviews
    ¬ OMEN
    ¬ CONQUER
    Interviews
    ¬ 06.07.2008
    Konzertberichte
    ¬ 24.08.2007
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Soulfly 2005
    Soulfly 2005
     
     

    Covers
     
    Album Soulfly 1998
    Soulfly 1998

    Album 3 2002
    3 2002

    Album Prophecy 2004
    Prophecy 2004

    Album Dark Ages 2005
    Dark Ages 2005

    Album Conquer 2008
    Conquer 2008

    Album Omen 2010
    Omen 2010
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014