Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
The 69 Eyes
 
The 69 Eyes

Genres:
 
  • Gothic Rock, Glam Rock, Horror Metal

  • Start:
     
  • 1991, Helsinki, Finnland

  • Line-Up:
     
  • Jyrki 69 (Vocals)
  • Bazie (Gitarre)
  • Timo-Timo (Gitarre)
  • Archzie (Bass)
  • Jussi 69 (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • BUMP`N GRIND (1992, Gaga Goodies)
  • MORTORCITY RESURRECTION" (1994, Jap.-Ed.)
  • SAVAGE GARDEN (1995 Gaga Goodies)
  • WRAP YOUR TROUBLES IN DREAMS (1997, Gaga Goodies)
  • WASTING THE DAWN (1999, Roadrunner)
  • BLESSED BE... (2000, Roadrunner)
  • PARIS KILLS (2002, Roadrunner)
  • FRAMED IN BLOOD - THE VERY BLESSED OF THE 69 EYES (2003, Gaga Goodies)
  • DEVILS Tipp des Monats (2004, Gaga Goodies)
  • ANGELS (2007, Virgin)
  • BACK IN BLOOD Tipp des Monats (2009, Nuclear Blast)
  • X (2012, Nuclear Blast)

  • Geschichte:
     Nein ... WASTING THE DAWN ist nicht das erste Album der fünf Jungs aus der Heimat der Rentiere. Die Geschichte fängt viel früher an, nämlich schon Anfang der 90er.

    Von Vorbildern wie Motörhead und The Doors beeinflusst, fanden sich die fünf Finnen zusammen um schönen dreckigen Sleaze-Rock zu fabrizieren. Es entstehen vier Alben, die sich deutlich von den späteren, dann auch in Deutschland erschienenen Alben unterscheiden.

    Album Nummer eins: BUMP`N GRIND kommt 1992 heraus und die damals noch wesentlich hellere Stimme von Sänger Jyrki 69 kreischt geniale Stücke wie "Voodoo Queen" oder "Juicy Lucy" ins Mikro.

    1994 erscheint dann (allerdings nur in Japan) das zweite Album MOTORCITY RESURRECTION, das zur einen Hälfte aus Eigenkompositionen und zur anderen Hälfte aus gut gebauten Cover-Versionen besteht und sich in Asien eine Fangemeinde schafft.

    Ein Jahr später schiebt man SAVAGE GARDEN hinterher; der dritte Longplayer mit Songs wie "Mr. Pain", "Motorcity Resurrection" und dem ersten Versuch von "Velvet Touch" (das später noch mal neu und in anderer Version aufgenommen werden sollte).

    Das letzte Album in diesem Stil erschien dann 1997 mit WRAP YOUR TROUBLES IN DREAMS und beherbergt Knaller wie "Too much to Loose" und einer Cover-Version von Blondies "Call me".

    1999 wird man dann auch endlich hier in Deutschland auf die finnischen Augen aufmerksam und das fünfte Album WASTING THE DAWN drängt sich unaufhaltsam ins Plattenregal. Immer noch recht rockig zwar, aber doch schon mit einem etwas düsteren Einschlag, schaffen sich Jyrki und Co. mit Songs wie "Hand of God" und "Wasting the Dawn" endlich auch internationale Anerkennung. Zudem konnte man einen Freund der Band dazu bewegen, einige Gesangsparts einzusingen. Dieser war kein Geringerer als die Düsterschmusefrontstimme von H.I.M.: Ville Valo.

    Sänger Jyrki`s Stimme, die inzwischen auch extrem dunkler geworden war, prägte dann auch den neuen Stil der 69 Eyes: den Gothic-Rock.

    2000 brachte man BLESSED BE... in die Läden, den zweiten Teil der Trilogie, die mit WASTING THE DAWN begann. Der Song "Gothic Girl" brachte den Jungs dann auch Gold im Heimatland Finnland ein, aber auch "Brandon Lee" und die Ballade "Stolen Season" sind wahrlich nicht von schlechten Eltern.

    Zwei Jahre später schließt sich der Kreis und der letzte Teil der Trilogie erscheint mit PARIS KILLS und beschert den Herren wieder mal Gold für das Album und den Song "Dance d`Amour". Weitere Anspieltipps: "Crashing High" und "Betty Blue".

    So gerüstet, begibt man sich auf Deutschland-Tour und spielt sich dauerhaft in die Herzen der Fans.

    Das 2003 erscheinende Best of Album FRAMED IN BLOOD gibt einen sehr guten Querschnitt der Bandgeschichte wieder.

    Während die Trilogie mit dem Schwerpunkt Keyboards belegt war, geht's mit dem aktuellen 2004 erschienenen Album DEVILS wieder mehr in die Rock Richtung. In den finnischen Charts erreicht es im Oktober in kürzester Zeit Platz #1 und verhilft der Band zum vierten Gold-Status in Folge. Die Single Auskopplung "Lost Boys" kommt mit einem Video daher, das sich als eine geniale Hommage an den gleichnamigen Film aus den 80ern vorstellt.

    Im November 2004 fallen eine Reihe geplanter Gigs in Schweden und Finnland ins Wasser, da Drummer Jussi 69 wegen eines Blinddarm-Durchbruchs ein Krankenhaus in Helsinki aufsuchen und nach einer Not-Operation das Bett hüten muss. Die Band setzt mit Ersatzdrummer Lacu (Hanoi Rocks) am 03.12. in Savonlinna, Finnland ihre Tour fort und reisen am Monatsende in die U.S.A. um für den Track "Lost Boys" ein Video aufzunehmen. Es wird in Philadelphia und Hollywood gedreht und MTV Direktor Bam Margera höchstpersönlich ist mit von der Partie.

    Im Februar 2005 stehen dann Gigs in Europa an, bei denen die Finnen von Vision Bleak und Lacrimas Profundere unterstützt werden.

    Passend zum letzten Werk erscheint 2007 ANGELS, dass jedoch nicht mehr mit Hitdichte überzeugen kann.

    Zwei Jahre später, 2009 gibt es mit dem Album BACK IN BLOOD nicht nur einen Labelwechsel hin zu Nuclear Blast zu vermelden, sondern eine durchaus solide Kost, die in einer "Vampire Edition" sogar eine DVD mitliefert.

    Homepage:
     
  • www.69eyes.com 
  • www.69eyes.de  (Fanpage)

  •  
    J.G./D.K./J.A. 04.11.2012
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ The 69 Eyes
    Interviews
    ¬ 22.07.2006 (deu.)
    ¬ 22.07.2006 (eng.)
    Konzertberichte
    ¬ 22.07.2006
    ¬ 25.08.2007
     
     

    Covers
     
    Album Wasting the Dawn 1999
    Wasting the Dawn 1999

    Album Blessed be 2000
    Blessed be 2000

    Album Paris kills 2002
    Paris kills 2002

    Album Devils 2004
    Devils 2004

    Album Angels 2007
    Angels 2007

    Album Back in Blood 2009
    Back in Blood 2009

    Album X 2012
    X 2012
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014