Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
The Darkness
 
The Darkness

Start:
 
  • 1999, London, Großbritannien
  • aufgelöst 2006
  • wiederformiert 2011

  • Erstes Line-Up:
     
  • Justin Hawkins (Vocals, Gitarre, Synthesizer)
  • Dan Hawkins (Gitarre)
  • Francis Poullain (Bass)
  • Ed Graham (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Justin Hawkins (Vocals, Gitarre, Synthesizer)
  • Dan Hawkins (Gitarre)
  • Richie Edwards (Bass)
  • Ed Graham (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • PERMISSION TO LAND (2003, Eastwest)
  • I BELIEVE IN A THING CALLED LOVE (2003, Eastwest)
  • LOVE IS ONLY A FEELING (2004, Eastwest)
  • SHADOWS AND LIGHT (2004, Chrome)
  • CHRISTMAS TIME - DONīT LET THE BELLS END (2004, Eastwest)
  • ONE WAY TICKET (2005, Eastwest)
  • ONE WAY TICKET TO HELL AND BACK (2005, Eastwest)
  • HOT CAKES (2012, Canary Dwarf)

  • Geschichte:
     Die "Darkness"-Geschichte, die man eigentlich als "Glam"-Geschichte (rein optisch her) bezeichnen sollte, beginnt in den frühen Jahren der Brüder Dan und Justin Hawkins.
    Sie wachsen im ländlichen Suffolk-Town (England) auf und sind beide musikbegeistert sowie talentiert.
    Schon recht früh gründen sie eine Cover-Band, in der Dan als Sänger auftritt.

    1997 jedoch zieht Justin nach Haddersfield (nahe Leeds) um zu studieren während es Dan nach London verschlägt.
    Dort findet Dan eine "Jam-Gemeinschaft", in der auch Frankie Poullain spielt. An Wochenenden kommen dann auch Justin und Ed Graham dazu und so entsteht die Progrock-Band Empire.
    Das Einzige jedoch, das diese Formation erntet, sind Misserfolge am laufenden Band und aus diesem Grund wurde der damalige Sänger gefeuert und Justin ans Mikrofon gelassen, während Ed Graham an die Drums wechselt.
    In diesem Line-Up entdecken sie wieder den Spaß auf der Bühne und kommen zu dem Schluss, dass viele Künstler und Bands viel zu ernsthaft seien und deshalb keinen Spaß haben würden.
    Zum Erfolg einer Band gehören natürlich auch Fans - woher sie zu Anhängern dieser Band wurden?
    Simple Mundpropaganda, nicht mehr aber auch nicht weniger.
    Im September 2003 wird ihr erstes Album PERMISSION TO LAND veröffentlicht, welches mehr als 3,5 Millionen mal verkauft wird.
    Daraufhin folgen im Oktober des gleichen Jahres ein paar Auftritt im Vorprogramm von Meat Loaf, nachdem sie schon im Sommer als Vorband der Rolling Stones aufgetreten sind.
    Auf diese Auftritt als Support-Act folgen viele Club- und Festivalauftritte, bis sie im Jahre 2005 wieder ins Studio zurückkehren.

    Während der Produktion des neuen Albums ONE WAY TICKET TO HELL...AND BACK, das im November 2005 in den Plattenläden zu erwerben ist, steht die Band auf Grund von internen Konflikten kurz vor dem Aus.
    Das Ergebnis der turbulenten Zeit im Studio ist der "Ausstieg" von Frankie Poullain, der geglückte Einstand von Ersatz-Bassist Richie Edwards und ein Album, dessen Musik alle vielschichtigen Probleme verarbeitet.
    Auf das neue Album folgen wiederum eine Tour, die recht erfolgreich war - und noch mehr Probleme.

    Frontmann Justin befindet sich in Behandlung, um seine Bulimie zu bekämpfen und somit steht alles andere hinten an, auch wenn alle Beteiligten aussagen, es werde ohne weiteres weitergehen - somit steht einem neuen, einem dritten Album wohl kaum mehr etwas im Wege! Das bedeutet jedoch 2006 auch das vorläufige Aus.

    2009 gibt es ein erstes Lebenszeichen von Justin, der offenbar seine Probleme (Alkohol? Drogen? Bulimie?) überwunden hat und eine eigene Band Hot Leg an den Start bringt. Das Debüt RED LIGHT FEVER könnte musikalisch auch von The Darkness stammen. Vielleicht war dies der Einstellungstest, der den Rest der Band überzeugt hat, es 2011 erneut mit ihrem Frontmann zu versuchen.

    Ein Jahr später erscheint im August 2012 das neue Studio-Album HOT CAKES, das nicht nur mit dem Cover-Artwork dort weiter macht, wo man 2005 nach ONE WAY TICKET TO HELL AND BACK den Break bekam.

    Homepage:
     
  • www.thedarknessrock.com 

  •  
    J.G./U.C. 26.08.2012
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9·A·B·C·D·E·F·G·H·I·J·K·L·M·N·O·P·Q·R·S·T·U·V·W·X·Y·Z

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ The Darkness
    Reviews
    ¬ HOT CAKES
    ¬ PERMISSION TO LAND
     
     

    Band-Bilder
     
    Band The Darkness 2012
    The Darkness 2012
     
     

    Covers
     
    Album Permission to land 2003
    Permission to land 2003

    Album One Way Ticket 2005
    One Way Ticket 2005

    Album Hot Cakes 2012
    Hot Cakes 2012
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014