Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Def Leppard
 
Def Leppard


Start:
 
  • 1977, Sheffield, Großbritannien

  • Erstes Line-Up:
     
  • Joe Elliot (Vocals)
  • Steve Clark † (Gitarre)
  • Pete Willis (Gitarre)
  • Rick Savage (Bass)
  • Rick Allen (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Joe Elliot (Vocals)
  • Vivian Campbell (Gitarre)
  • Phil Collen (Gitarre)
  • Rick Savage (Bass)
  • Rick Allen (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • ON THROUGH THE NIGHT (1979, Vertigo)
  • HIGH & DRY (1981, Vertigo)
  • PYROMANIA (1983, Vertigo)
  • HYSTERIA (1987, Vertigo)
  • ADRENALIZE (1992, Vertigo)
  • RETRO ACTIVE (1993, Mercury)
  • SLANG (1996, Mercury)
  • EUPHORIA (1999, Mercury)
  • X (2002, Mercury)
  • SONGS FROM THE SPARKLE LOUNGE (2009)

  • Geschichte:
     Aus den Überresten einer Band entsteht 1977 durch die Überzeugungsarbeit von Sänger Joe Elliot aus Rick Savage am Bass, Pete Willis an der Gitarre und Tony Kenning hinter dem Schlagzeug die neue Band Def Leppard. Nach ersten Experimenten befinden Elliot und Savage, dass allein mit Willis der Gitarrensound zu dünn klingt. Man holt sich als Verstärkung Steve Clark als zusätzlichen Gitarristen dazu.

    Schon nach einem Jahr muss allerdings Drummer Kenning die Band verlassen, sodass zur Aufnahme der ersten EP Frank Moon als Ersatz einspringt. Mit Rick Allen findet man nach den Aufnahmen einen Drummer, der fortan fest engagiert wird.

    Nachdem sich die in Eigenregie aufgenommene EP erstaunlich gut verkauft, bekommen die Jungs von Vertigo einen Plattenvertrag angeboten, den sie dankbar annehmen.
    Mit ihrem Debüt-Album ON THROUGH THE NIGHT von 1979 brauchen sich Def Leppard nicht verstecken, aber leider wird das Werk von den Kritiker eher mäßig bewertet, was sicherlich auch an dem noch nicht ganz rund klingendem Stil liegen mag. Trotzdem ist eindeutig der neue Weg NWOBHM erkennbar.
    Ihr zweites Album HIGH & DRY von 1981 fällt deutlich härter und Heavy Metal typischer aus, jedoch kann es bei Englands Kritikern immer noch nicht punkten. "Man habe nur den amerikanische Markt im Auge", ist der einheitliche Tenor.

    Mit Phil Collen kommt 1982 ein neuer Mann an die Gitarre, da Willis seine Alkoholprobleme nicht in den Griff bekommt und gehen muss.

    PYROMANIA ist 1983 eines der best verkauftesten Pop-Metal Alben der U.S.A.. Nur THRILLER von Michael Jackson ist besser. Doch wo der Erfolg sich einstellt, will auch das englische Finanzamt seinen Anteil. Deshalb entschließt man sich vor den Aufnahmen des nächsten Albums zum steuerfreundlicheren Nachbarn Irland umzuziehen.

    Der Vorsatz, ein neues Album aufzunehmen, soll sich schwerer erweisen als geplant. Kein Produzent hat Zeit, die Sache selbst in die Hand nehmen endet im Fiasko und dann ereilt 1984 Rick Allen ein schwerer Autounfall, bei dem der Drummer einen Arm! verliert.

    Überraschenderweise gibt sich Allen dadurch nicht geschlagen und mit Hilfe der NASA wird für ihn ein spezielles Drumkit mit Fußbedienung entwickelt.

    Dies alles führt dazu, dass HYSTERIA erst 1987 auf den Markt kommt. Was niemand zu hoffen gewagt hat, tritt ein. HYSTERIA wird zum Renner und man kann weltweit 15 Mio. Alben absetzen.

    Man nimmt sich vor das nächste Album schneller zu produzieren, doch trotzdem dauert alles länger als erhofft. Während den Aufnahmen verstirbt dann auch noch Steve Clark an den Folgen seiner jahrelangen Alkoholexzesse. Aufgeben fehlt im Sprachschatz von Def Leppard. Mit unglaublicher Energie bleibt man bei der Arbeit und Phil Collen übernimmt zusätzlich sämtliche Gitarrenparts seines früheren Kollegen.

    Trotzdem ist auf dem Album ADRENALIZE der Geist Clarks zu spüren, der maßgeblich zum Songmaterial beigetragen hatte.

    1992 wird Vivian Campbell offiziell als Nachfolge-Gitarrist vorgestellt. Doch erst 1994, nach dem Erscheinen des Albums RETRO ACTIVE (1993) ist er auch zu hören.

    In einer eigens angemieteten Villa im spanische Marbella beginnt man Songs für die CD SLANG einzuspielen.

    Man unterbricht die Produktion für eine Promotion-Tour des Best of Samplers VAULT und stellt ganz nebenbei in Zusammenarbeit mit MTV einen interessanten Rekord auf. Innerhalb von 24 Stunden spielen Def Leppard auf drei verschiedenen Kontinenten: Europa (England), Afrika (Marokko) und Nordamerika (U.S.A.).

    1996 ist es endlich soweit und das Album SLANG erscheint. Gekonnt lässt man die teilweise mit Bombast-Elementen überfrachtete Musik der letzten Alben zurück. Das neue Album zeigt einerseits eindeutig Klänge in Richtung "Back to the roots" aber andererseits mit einigen Alternative-, Blues- und Psycho-Elementen in die Gegenwart der '90er.

    1997 ist das Jahr der Tourneen. Im April vervollständigen sie ihre Welttournee mit Auftritten in Mittel- und Südamerika. Es stehen Mexiko, Guatemala, El Salvador, Panama, Kolumbien, Ecuador, Argentinien, Brasilien und Puerto Rico auf dem Programm.

    Ein Jahr darauf, im April 1998 treffen sich die Bandmitglieder wieder, um an ihrem neunten Album zu basteln. Als Ort wählt man Joes eigenes Studio - "Joe's Garage" in Dublin, wo auch schon ADRENALIZE, einige Teile für RETRO ACTIVE und SLANG aufgenommen wurden.

    Im Juni 1999 ist es dann soweit. Mit dem neuen Album EUPHORIA besinnen sich die Jungs auf ihre wahren Stärken und wollen auch nicht zuletzt durch die Titelwahl an vergangene Erfolge alà PYROMANIA und HYSTERIA anknüpfen. Die EUPHORIA-Tour für die Band auf 78 Shows quer durch Kanada und die U.S.A. und endet am 30. September in West Springfield, Massachusetts. Eine besondere Ehre wird der Band ebenfalls im September zu Teil, als sie sich auf dem berühmten Hollywood "Rock Walk Hall of Fame" mit ihren Handabdrücken im noch nassen Zement verewigen dürfen.

    Im Anschluss widmen sich 2001 Joe Elliot und Phil Collen wieder ihrem Cybernauts-Projekt. Vivian Campbell spielt bei einer anderen Band namens Clock, Rick Allen ruft seine eigene "Raven Drum Foundation" ins Leben und Rick Savage widmet sich voll und ganz seiner Rolle als Vater.

    Kurz und schmerzlos X (Zehn?) heißt das neueste Werk aus dem Jahre 2002. Einerseits wurde versucht, die Songs in mit einem modernen Anstrich zu versehen, andererseits fehlt einfach etwas der Schwung und der Druck- man vermisst die gewohnten Metal-Riffs. Da kann auch die tatkräftige Unterstützung von Marti Fredrickson bei der Produktion nicht helfen.

    Highlights:
     
  • 1983: PYROMANIA, eines der besten Pop-Metal Alben überhaupt verkaufte sich zu Recht millionenfach.
  • 1987: HYSTERIA ist der würdige Nachfolger, der zeigt, dass die Jungs immer noch Lust am Spielen haben.
  • 1996: SLANG Campbell bringt frischen Wind in die Band und die Musik klingt reifer und zeitgemäßer.
  • 1999: EUPHORIA, moderner Metal in gewohntem Def Leppard Stil.

  • Rekorde:
     Vom Album HYSTERIA wurden mittlerweile 16 Millionen Exemplare weltweit verkauft. Nur acht Britische Bands haben das bisher erreicht.

    Homepage:
     
  • www.defleppard.com 

  •  
    J.G. 14.07.2009
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Band-Bilder
     
    Def Leppard 1996
    Def Leppard 1996
     
     

    Covers
     
    Album On through the Night 1979
    On through the Night 1979

    Album Pyromania 1983
    Pyromania 1983

    Album Hysteria 1987
    Hysteria 1987

    Album Adrenalize 1992
    Adrenalize 1992

    Album Retro Active 1993
    Retro Active 1993

    Album Slang 1996
    Slang 1996

    Album Euphoria 1999
    Euphoria 1999
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014