Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Deftones
 
Deftones

Start:
 
  • 1988, Sacramento, Kalifornien, U.S.A.

  • Erstes Line-Up:
     
  • Camillo Wong Moreno (Vocals, Gitarre) aka "Chino"
  • Stephen Carpenter (Gitarre)
  • Dominic Garcia (Bass)
  • Abe Cunningham (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Camillo Wong Moreno (Vocals, Gitarre) aka "Chino"
  • Stephen Carpenter (Gitarre)
  • Chi Ling Dai Cheng (Bass)
  • Frank Delgado (Turntables, Samples, Keyboard)
  • Abe Cunningham (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • ADRENALINE (1995, Maverick)
  • AROUND THE FUR (1997, Maverick)
  • WHITE PONY (2000, Maverick)
  • SATURDAY NIGHT WRIST (2003, Maverick)

  • Geschichte:
     Ende der Achtziger wird der Mitbegründer des Nu-Metal und der Vorreiter des modernen Rock in Sacramento, Kalifornien, geboren: die Deftones, zum Leben erweckt durch Chino Moreno, Stephen Caroenter, Dominic Garcia und Abe Cunningham.

    Sie kannten sich sowohl aus der Schule als auch aus der örtlichen Skaterszene. Bassist Garcia und Drummer Cunningham verließen kurzzeitig die Deftones um in einer anderen Band mitzuwirken. Sie wurden daraufhin durch Chi Cheng (Bass) und John Taylor (Schlagzeug) ersetzt. Letzterer hielt es jedoch nicht lange aus und wurde wieder gegen den alten Drummer Cunningham ersetzt.

    Nun beginnen die Deftones ein Jahr nach der Gründung ihre Musik publik zu machen. Erst nach vier Jahren, gefüllt durch Nebenjobs, etliche Auftritte in kalifornischen Clubs, mehreren Demos und Proben, Proben, Proben, nimmt sich die Öffentlichkeit dieser neuartigen Musik an.

    Mehrere kleine Plattenfirmen zeigen Interesse an der Nu-Metallern, aber die Deftones sehen sich zu Höherem berufen und lehnen ab, weil ihr Anspruch an sich selbst zu groß ist. Erst als Madonnas Label Maverick den Jungs einen Vertrag anbietet, schlagen sie zu.

    September 1995 wird das erste Album ADRENALINE veröffentlicht, verdient sich aber nicht den gewünschten und erhofften Bekanntheitsgrad, obwohl es vom erfolgreichen Terry Date (Pantera, Soundgarden) produziert wurde. Bevor das zweite Album an den Start geht spielt die Band in dem Film "The Crow 2" sich selbst.

    Erst das zweite Album AROUND THE FUR, das 1997 erscheint, verhilft den vieren zu mehr Ansehen. Das liegt vor allem an der prominenten Unterstützung durch Max Cavalera (Sänger von Soulfly und Gründer von Sepultura), der den Deftones hilft, in der Szene Fuß zu fassen. Auch die Medien, vor allem Radio und Fernsehen, zeigen Interesse.

    Doch der große Erfolg kommt erst noch. Der dritte Longplayer WHITE PONY (2000) schafft endlich das, was sich die Band erträumt hat. Von nun an ist Frank Delgado auch offiziell ein neues Mitglied der nun fünfköpfigen Truppe, ob wohl er auch an den Alben zuvor beteiligt war. WHITE PONY verkauft sich am besten von allen bisher veröffentlichten LPs, stürmt in Deutschland auf Platz 13 der Charts und erhält ein Jahr nach Publikation 2001 einen Grammies für den Song "Elite".

    Im Sommer spielen Deftones auf nahezu allen Festivals und können nun von sich behaupten, sich einen festen Platz in der Nu-Metal-Liga erkämpft zu haben. Auch ihre Heimatstadt Sacramento würdigt die Jungs, indem ihnen vom Bürgermeister die Schlüssel der Stadt überreicht werden.

    Nachdem 2000 noch die EP BACK TO SCHOOL (MINI MAGGIT) raus gehauen wird, verschwindet das Quintett erstmal bis 2003 in der Tiefe der Absenz. Dann nämlich werfen sie Album Nr. 4, DEFTONES, auf den Markt, doch der durchdringende Erfolg bleibt mal wieder aus.

    2005 erscheint B-SIDES AND RARITIES mit Cover von u.a. The Smiths, The Cure und einer Zusammenarbeit mit B-Real (Cypress Hill).

    Mit der fünften LP, SATURDAY NIGHT WRIST, die genau ein Jahr später in Umlauf kommt, unternimmt die Band den Versuch eine Mischung aus ihrer Anfangszeit mit harten Riffs und schnellen Hardcore-Parts sowie der Meisterhaftigkeit von WHITE PONY zu verknüpfen. Gelungen ist dies jedoch mehr schlecht als recht, obwohl auch bekannte Musikgrößen wie Serj Tankian (Gesang, Keyboard, Gitarre bei System Of A Down) mitarbeiteten.

    Alle Mitglieder der Deftones arbeiten zudem an Nebenprojekten: Chino Moreno und Frank Delgado sind Mitglieder bei Team Sleep, Drummer Cunnigham wirkt bei dem Projekt Phallucy mit und Stephen Carpenter ist Teil von Kush. Bassist Chi Cheng's Nebenprojekt wendet sich von der Musik ab; er nimmt CDs mit eigenen Gedichten für gute Zwecke auf.

    Am 03.11.2008 ereignet sich ein folgenschwerer Autounfall in den Bassist Chi Ling Dai Cheng verwickelt ist. Verletzt wird er in ein Krankenhaus eingeliefert und es heißt zunächst, sein Zustand sei stabil. Die Veröffentlichung eines neuen Albums im Frühjahr 2009 ist dadurch ungewiss. Nach ersten Bekundungen, sein Zustand würde sich verbessern, muss er im Dezember wegen seines noch immer andauernden Komas in die Abteilung für Hirnverletzungen verlegt werden. An eine schnelle Rückkehr in die Band ist vorerst nicht zu denken.

    Im Februar 2009 ist noch nicht absehbar, wann Bassist Chi Ling Dai Cheng wieder zur Verfügung stehen wird. Deshalb verpflichten sie den ex-Quicksand-Bassist Sergio Vega, damit die Arbeiten für das neue Album BAMBOOZLE fortgesetzt werden können.

    Im Mai kann dann Chi endlich die Intensivstation verlassen in der er sich wegen seines semi-komatösem Zustands aufhalten musste. Seine musikalische Zukunft steht jedoch in den Sternen. Es dauert jedoch bis Juni 2010, als die Ärzte zum ersten Mal berichten, dass der Patient nun auf äußere Reize reagieren würde. Inzwischen starten einige Musiker-Kollegen Spendenaufrufe, u.a. Gina Blackmore, Sonny Sandoval von P.O.D. und The Whosoevers, um Chi weiterhin eine kostenintensive Therapie zu ermöglichen.

    Im Februar 2012 können weitere kleinen Fortschritte vermeldet werden, nachdem Chi nun bewusst seine Beine bewegen kann. Nach wie vor ist jedoch sein Sprachvermögen nicht zurück gekehrt.

    Highlights:
     
  • 1995: ADRENALINE: Das erste Album der Band, dem allerdings der gewünschte Durchschlag zum Erfolg fehlte.
  • 1997: AROUND THE FUR: Die zweite LP brachte den Durchbruch, verkaufte sich aber noch nicht wie gewünscht. Es war jedoch ausschlaggebend für einen Vertrag bei Madonnas Label Maverick.
  • 2000: WHITE PONY: Das bisher erfolgreichste Meisterwerk der Bandgeschichte, dessen Single "Elite" einen Grammies einbrachte.

  • Homepage:
     
  • www.deftones.de 

  •  
    J.G./M.W. 13.02.2012
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Band-Bilder
     
    Band Deftones 2006
    Deftones 2006
     
     

    Covers
     
    Album Adrenaline 1995
    Adrenaline 1995

    Album Around the Fur 1997
    Around the Fur 1997

    Album White Pony 2000
    White Pony 2000

    Album Saturday Night Wrist 2003
    Saturday Night Wrist 2003
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014