Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Dream Evil
 
Dream Evil

Genres:
 
  • Power Metal, True Metal

  • Start:
     
  • 2002, Schweden

  • Erstes Line-Up:
     
  • Niklas Isfeldt (Vocals)
  • Gus G. (Gitarre)
  • Frederik Nordström (Gitarre, Keyboards)
  • Peter Stålfors (Bass)
  • Snowy Shaw (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Niklas Isfeldt (Vocals)
  • Mark U. Black (Gitarre)
  • Frederik Nordström (Gitarre, Keyboards)
  • Peter Stålfors (Bass)
  • Pat Power (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • DRAGON SLAYER (2002, Century Media)
  • EVILIZED (2003, Century Media)
  • THE BOOK OF HEAVY METAL Tipp des Monats (2004, Century Media)
  • UNITED (2006, Century Media)
  • GOLD MEDAL IN METAL [DVD] (2008, Century Media)
  • IN THE NIGHT (2010, Century Media)

  • Geschichte:
     Im Jahre 2002 wird die schwedische Metal-Combo Dream Evil ins Leben gerufen. Das Debüt-Album DRAGONSLAYER ist auf Anhieb in der Lage sämtliche Talent-Rekorde zu brechen und sich in die Liste der Top-Scheiben einzureihen.
    Ist das ein einmaliger Glückstreffer? Schauen wir mal, wer hinter Dream Evil steckt.

    Da ist zuerst der Frontmann Niklas Isfeldt, ein bisher unbeschriebenes Blatt.
    Hinter der einen Gitarre steht Frederik Nordström - bisher auch nicht auffällig.
    Hinter der zweiten Gitarre steht Gus G. - bereits sehr bekannt mit Bands wie Mystic Prophecy und Firewind.
    Den Bass zupft Peter Stålfors, der Mitbegründer von Concrete Mass.
    Und dann ist da noch Snowy Shaw am Schlagzeug. Hier sitzt ein wahrer Veteran, der sich seine Sporen bereits bei Bands wie Mercyful Fate, King Diamond, Memento Mori und Notre Dame verdient hat.

    Wenn man am Anfang steht, ist es hilfreich gute Beziehungen zu den Großen des Business zu besitzen. Isfeldt, Nordström und Stålfors haben solche und zwar zu Hammerfall.
    Isfeldt hatte einige Studiosessions mit Hammerfall als Hintergrund-Sänger absolviert. Nordström hatte bereits als Produzent für Hammerfall gearbeitet und Stålfors konnte einen Song ("I believe"), für Hammerfall schreiben.

    Obwohl das Debüt noch nicht mal ein halbes Jahr über die Ladentheke wandert, sind die Jungs schon wieder im Fredman Studio in Gothenburg und spielen bis November das zweite Werk EVILIZED ein. Es steht dem Erstling kaum nach, wenn auch Super-Ohrwürmer, wie das "Chasing the Dragon" des Debüts fehlen.

    Dream Evil kann ein Jahr später auf der zweiten Hälfte der Europa-Tournee von Hammerfall und Masterplan als Opener zum ersten Mal live vor großem Publikum auftreten. Im Dezember sitzt man jedoch schon wieder im Studio, um am nächsten Meisterwerk zu schrauben. Mit Mats Olausson (ex-Yngwie Malmsteen) holt man sich noch Verstärkung ans Keyboard und gibt den Tracks von "Into The Moonlight", "Crusaders' Anthem", "Chosen Twice" und "Unbreakable Chain" den letzten Schliff. Der Japanische Release fügt man noch zwei Bonus-Tracks bei und die Single-Auskopplung bekommt einen Video-Clip verpasst. Da steht dem Erfolg wohl nichts mehr im Wege. Der Titel THE BOOK OF HEAVY METAL verspricht viel und hält sie alle 100%ig - die Versprechen, Erwartungen und Wünsche.

    Im Jahr 2004 ist Touren angesagt. Eine Vielzahl von Auftritten im September und Oktober warten in Skandinavien und dem restlichen Europa auf die Jungs. Für die Fans hat man ein richtiges Power-Paket geschnürt. Gemeinsam mit den deutschen Bands Metalium, Chinchilla und den britischen Veteranen Saxon (als Headliner) können spielend auch größere Hallen gefüllt werden. Leider muss auf Gus G. verzichtet werden, der gerade mit seiner eigenen/anderen Band Firewind an einem neuen Album basteln. Er wird auf der Tournee von Mark U. Black vertreten.

    Da bei dieser Tour eine richtige Freundschaft zwischen Metalium und Dream Evil herangewachsen ist, beschließen beide Bands im Februar 2005 zu einer Japan Tournee aufzubrechen.

    Sommer 2005 verlassen der Sänger Niklas Isfeldt und der Bassist Peter Stålfors die Band. Als Gründe werden gesundheitliche Beschwerden des Frontmann angeführt, die er leider nicht in den Griff bekommt. Ersatz ist schnell gefunden. Jake E. Berg übernimmt das Mikro und Tommy Larsson zupft zukünftig den Bass.
    Und nun? Nur ein paar Monate später kehren die beiden Abtrünnigen wieder zurück, als wäre nichts gewesen.

    Leider hält der Burgfriede nicht lange an. Nun hat Drummer Snowy Shaw die Faxen dick und kündigt seine weitere Zusammenarbeit auf. Dass er dabei auch gleich seine Songs mitnimmt, deutet auf eine Trennung in nicht freundschaftlicher Atmosphäre hin.

    Highlights:
     
  • 2002: DRAGONSLAYER nicht nur wegen dem Opener ein echter Kracher.
  • 2004: THE BOOK OF HEAVY METAL mit dem Attribut "suchterregend"

  • Homepage:
     
  • www.dreamevil.se 
  • www.dreamevil.se 

  •  
    Danny / J.G. 28.05.2011
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Dream Evil
    Reviews
    ¬ IN THE NIGHT
    ¬ UNITED
    ¬ GOLD MEDAL IN METAL
     
     

    Band-Bilder
     
    Dream Evil 2002
    Dream Evil 2002
     
     

    Covers
     
    Album Dragon Slayer 2002
    Dragon Slayer 2002

    Album Evilized 2003
    Evilized 2003

    Album The Book of Heavy Metal
    The Book of Heavy Metal 2004

    Album United 2006
    United 2006
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014