Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Evergrey
 
Evergrey

Start:
 
  • 1993, Schweden

  • Erstes Line-Up:
     
  • Tom S. Englund (Vocals, Gitarre)
  • Dan Bronell (Gitarre)
  • Daniel Nojd (Bass)
  • Patrick Carlsson (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Tom S. Englund (Vocals, Gitarre)
  • Henrik Danhage (Gitarre)
  • Frederik Larsson (Bass)
  • Rikard Zander (Keyboards)
  • Jonas Ekdahl (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • THE DARK DISCOVERY (1998, GNW)
  • SOLITUDE DOMINANCE TRAGEDY (2000, Hall of Shermon)
  • IN SEARCH OF TRUTH (2001, Inside Out)
  • RECREATION DAY (2002, Inside Out)
  • THE INNER CIRCLE (2004, Inside Out)
  • A NIGHT TO REMEMBER (2005, Inside Out)
  • MONDAY MORNING APOCALYPSE (2006, Inside Out)
  • TORN (2008, Steamhammer)

  • Geschichte:
     Die Band Evergrey genießt nicht nur im Heimatland Schweden ein hohes Ansehen. Der progressive Heavy Metal wird durch die stimmlichen Fähigkeiten von Tom Englund ins rechte Licht gerückt und kann sich damit vom heutigen 'Einheitsbrei' absetzen.

    Doch nun erst die Geschichte, wie alles begann...

    1993 beschließen der Sänger Tom Eglund, Bassist Daniel Nojd zusammen mit Gitarrist Andy LaRocque (ex-King Diamond) eine Band zu gründen. Erste Demos werden aufgenommen, jedoch verhindert ein geplatzter Plattenvertrag und das kurze Gastspiel eines weiteren Sängers eine langfristige Zusammenarbeit.

    1998 erscheint dann bei Noiseworks das Debütalbum THE DARK DISCOVERY, auf dem u.a. der Keyboarder Will Chandra zu hören ist. Im Allgemeinen ist die Musik von Evergrey recht düster gehalten und auch die Texte immer dunkler Art. War das Album THE DARK DISCOVERY thematisch noch recht breit gestreut, werden die späteren Aufnahmen immer als Konzeptalbum angelegt sein.

    Nachdem Chandra bald danach die Band verlässt, macht das übrige Quartett erstmal ohne Keyboarder weiter und muss sich bald Vergleichen mit Dream Theater und Tad Morose stellen. Es folgen diverse Touren u.a. mit Kamelot und Crimson Glory durch Deutschland.

    Für das zweite Album SOLITUDE, DOMINANCE, TRAGEDY wechseln Evergrey zum Label Hall Of Sermon, einem Spezialisten für Gothic Rock. Die Release-Party feiert man in Bochum, während eines Gigs mit der deutschen Band Rage.

    2001 erscheint das dritte Album IN SEARCH OF TRUTH (befasst sich mit Paranoia), welches erstmals vom deutschen Plattenlabel Inside Out veröffentlicht wird. Mit den neuen Mitgliedern Gitarrist Henrik Danhage, Bassist Michael Håkansson (ex-The Forsaken) und endlich wieder einem Keyboarder Sven Karlsson (ex-Soilwork) folgt die nächste Tour durch Europa. Begleitet werden sie dabei von Therion und My Insanity. Nach erneutem Wechsel des Keyboarders gibt der ehemalige Mann von der Band Andromeda Christian Rehn auf einer Tour als Headliner durch Frankreich und Skandinavien ein kurzes Gastspiel und wird bald darauf durch Rikard Zander ersetzt.

    2003 folgt RECREATION DAY (handelt von Kindesmissbrauch) zu der erstmals mit "Blinded" und "Im Sorry" Musik-Videos gedreht werden. Patrick Carlsson verlässt die Band und übergibt die Sticks und seinen Hocker an Jonas Ekdahl. In dieser neuen Besetzung geht man mit den Kollegen von Arch Enemy auf eine US-Tournee.

    2004 erscheint das Album THE INNER CIRCLE (befasst sich mit Religion/Sekten), auf dem auch Englunds Frau einige Zeilen eingesungen hat. Als Promotion bestreitet man eine Tournee durch Nordamerika, an der Seite von Iced Earth und Children Of Bodom.

    Die nachträglich zur gleichnamigen Doppel-CD veröffentlichte Doppel-DVD A NIGHT TO REMEMBER LIVE 2004 schafft es 2005 immerhin an die Spitze der schwedischen DVD-Charts.

    Seit 2004 betreiben Ekdahl und Danhage gemeinsam mit Hammerfall-Bassist Fredrik Larsson auch das Death Metal-Trio Death Destruction als Projekt parallel zur Bandtätigkeit.

    Das 2006 veröffentlichte Album MONDAY MORNING APOCALYPSE zeigt einen gewissen musikalischen Richtungswechsel. Was auf den Alben noch gut klingt, ist mittlerweile auf der Bühne nicht mehr spielbar. Zu lange Songs, zu hoher Prog-Anteil und zu wenig Eingängigkeit beim ersten Hören, zeigen nun deutliche Grenzen. Deshalb wurde abgespeckt, was sicherlich eine gewisse Gewöhnung für die Fans bedeutet.
    Musikalische Differenzen führen dazu, dass Mitte des Jahres Michael Håkansson durch den ehemaligen Hammerfall-Bassist Fredrik Larsson ersetzt wird.

    Highlights:
     
  • 2000: SOLITUDE DOMINANCE TRAGEDY bietet jede Menge musikalischer Leckerbissen der düsteren Art.
  • 2004: THE INNER CIRCLE kann wieder einmal durch die stimmliche Leistung Eglunds voll überzeugen.

  • Homepage:
     
  • www.evergrey.net 

  •  
    J.G. 27.07.2006
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Evergrey
    Reviews
    ¬ TORN
    ¬ MONDAY MORNING
       APOCALYPSE
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Evergrey 2004
    Evergrey 2004
     
     

    Covers
     
    Album Solitude Dominance Tragedy 2000
    Solitude Dominance Tragedy 2000

    Album In Search of Truth 2001
    In Search of Truth 2001

    Album Recreation Day 2003
    Recreation Day 2003

    Album The Inner Circle 2004
    The Inner Circle 2004

    Album Monday Morning Apocalypse 2006
    Monday Morning Apocalypse 2006

    Album Torn 2008
    Torn 2008
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014