Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Exciter
 
Exciter


Start:
 
  • 1978, Ottawa, Ontario, Kanada (Hell Razor)
  • 1980 Umbenennung in Exciter

  • Erstes Line-Up:
     
  • Dan Beehler (Vocals, Drums)
  • John Ricci (Gitarre)
  • Allan Johnson (Bass)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Kenny Winter (Vocals)
  • John Ricci (Gitarre)
  • Clammy (Bass)
  • Rik Charron (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • HEAVY METAL MANIAC (1983, Shrapnel)
  • VIOLENCE AND FORCE (1984, Music For Nations)
  • LONG LIVE THE LOUD (1985, Music For Nations)
  • EXCITER (1988, Maze)
  • O.T.T. (1989, Maze)
  • UNVEILING THE WICKED (1989, Music For Nations)
  • KILL AFTER KILL (1992, Noise)
  • BETTER LIVE THAN DEAD (1993, Bleeding Hearts)
  • THE DARK COMMAND (1997, Osmose Productions)
  • BLOOD OF TYRANTS (2000, Osmose Productions)
  • NEW TESTAMENT (2004, Osmose Productions)
  • SPEED, THRASH, BURN (2008, Massacre)
  • DEATH MACHINE (2010, Massacre)

  • Geschichte:
     Das kanadische Power-Trio Exciter darf sich getrost erste Speed Metal-Band der Welt schimpfen. Noch vor Meilensteinen bekannter Bands wie Metallica mit "Kill 'em All" oder Slayer mit "Show No Mercy" sind die Nordamerikaner mit ihrem Debüt am Start.

    Die Band wird 1978 in Ottawa (Ontario, Kanada) von Schlagzeuger Jacques Bélanger, Gitarrist John Ricci und Bassist Allan Johnson zunächst unter dem Namen Hell Razor ins Leben gerufen. Der Boss des Labels Shrapnel, Mike Varney ist für das Demo der Jungs sofort Feuer und Flamme und packt den Track "World War III" auf seinen Metal-Sampler. Anschließend schickt er das Trio ins Studio, um das Debüt-Album einzuspielen.

    Trotz eher bescheidener Soundqualität sorgt das Debüt HEAVY METAL MANIAC für Aufregung und Begeisterung. Nie zuvor feuert die Musik schneller, kompromissloser und aggressiver aus den Boxen direkt in die Lauschlappen der Fans. Für Headbanger ist es eine echte Herausforderung oder die Garantie für eine amtliche Sturmfrisur.

    Leider sehen sich die Jungs von ihrem Label im Stich gelassen und unterschreiben einen Vertrag über drei Alben beim Metal Spezialisten Jon Zazula von Megaforce. Gute Kontakte nach Europa ermöglichen es den Fans nun auch jenseits des Atlantischen Ozeans die Alben für einen angemessenen Preis im Laden zu kaufen. Trotz deutlich besseren Voraussetzungen erfüllt das zweite Album VIOLENCE AND FORCE nicht ganz die hohen Erwartungen. Obwohl ähnlich hart und aggressiv wie sein Vorgänger und darüber hinaus noch mit deutlich besserem Sound, fehlt der letzte Biss.

    Ende des Jahres 1984 begibt man sich mit Motörhead auf eine Tournee quer durch Nordamerika (U.S.A. / Kanada).

    Für das dritte Album LONG LIVE THE LOUD, das 1985 in London eingespielt wird, können die Jungs den Produzenten Guy Bidmead verpflichten, der u.a. auch Motörhead betreut. Der Klang ist einerseits erfreulich sauber, andererseits wurden an der bisherigen Härte einige Abstriche gemacht. Die ersten Anzeichen für einen bevorstehenden Niedergang zeichnen sich am Horizont ab.

    Für die Promotion des neuen Albums gehen Exciter als Support für die Solinger Stahlklingen Accept auf Europa-Tour, die sehr erfolgreich verläuft. Aber auch der intensivste Einsatz von Drummer und Sänger Dan Beehler, kann den Split der Band nicht mehr aufhalten. Nach dem Ende der Tour verlässt John Ricci die Band und ist nur noch auf einer späteren Maxi FEEL THE KNIFE zu hören.

    ...

    Kurz vor der Fertigstellung des neuen 2006er Albums erklärt Jacques Bélanger wegen angeblichen unüberbrückbaren Meinungsverschiedenheiten seinen Ausstieg und hinterlässt eine tiefe Lücke am Mikro. Ersatz ist dringend von Nöten, sonst wird's nix mit dem Langeisen.

    In Kenny Winter findet man im Herbst 2006 schließlich einen Nachfolger, der nun mit Hochdruck am neuen Album arbeitet, das bereits im Frühjahr 2007 auf den Markt kommt.

    ...wird von uns noch ergänzt...

    Homepage:
     
  • listen.to/exciter 

  •  
    J.G. 18.10.2010
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Exciter
    Reviews
    ¬ DEATH MACHINE
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Exciter 2004
    Exciter 2004

    Band Exciter 2010
    Exciter 2010
     
     

    Covers
     
    Album New Testament 2004
    New Testament 2004

    Album Thrash, Speed, Burn 2008
    Thrash, Speed, Burn 2008

    Album Death Machine 2010
    Death Machine 2010
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014