Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Journey
 
Journey

Start:
 
  • 1975, San Francisco, Kalifornien, U.S.A.

  • Erstes Line-Up:
     
  • Gregg Rolie (Vocals, Keyboards)
  • Neal Schon (Gitarre)
  • George Tickner (Gitarre)
  • Ross Valory (Bass)
  • Prairie Prince (Drums)

  • Line-Up nach Reunion:
     
  • Arnel Pineda (Vocals)
  • Neal Schon (Gitarre)
  • Ross Valory (Bass)
  • Jonathan Cain (Keyboards, Gitarre)
  • Deen Castronovo (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • JOURNEY (1975, CBS)
  • LOOK INTO THE FUTURE (1976, CBS)
  • NEXT (1977, CBS)
  • INFINITY (1978, CBS)
  • EVOLUTION (1979, CBS)
  • DEPARTURE (1980, CBS)
  • CAPTURED (1980, CBS)
  • ESCAPE (1981, CBS)
  • FRONTIERS (1983, CBS)
  • RAISED ON RADIO (1986, CBS)
  • GREATEST HITS (1988, CBS)
  • TRIAL BY FIRE (1996, Sony)
  • GREATEST HITS LIVE (1998)
  • ARRIVAL (2001)
  • RED 13 (2002)
  • GENERATIONS (2006, Frontiers)
  • REVELATION (2008, Frontiers)
  • ECLIPSE (2011, Frontiers)

  • Geschichte:
     Kaum vorstellbar, dass eine Band ihr erstes Konzert vor 10.000 Zuschauer spielt, aber wir reden auch nicht von blutigen Anfängern des Musik-Business, sondern von Musikern, die ihre ersten Gehversuche mit Bands wie Jeff Beck, Santana, Frank Zappa oder Steve Miller Band längst hinter sich haben.
    Es beginnt bereits 1973 in der Stadt mit der Golden Gate Bridge (der späteren Namensgeberin), San Francisco und wird sich in den nächsten Jahren zu einer der AOR-Bands schlechthin entwickeln.
    Zunächst agieren mit dem Namen der berühmten Brücke, Golden Gate Bridge, Sänger und Gitarrist Neal Schon, Gitarrist George Tickner, Bassist Ross Valory und Drummer Prairie Prince zu denen wenig später noch Keyboarder Gregg Rolie stößt. Dieser übernimmt zunächst auch den Gesangspart. Zu diesem Zeitpunkt nennt sich die Truppe bereits Journey.
    Bevor es zu dem bereits beschriebenen Konzert kommt, welches am Silvesterabend stattfindet, verlässt Prairie die Band um sich der neugegründeten Band Tubes anzuschließen. Er wir durch den Engländer Aynsley Dunbar ersetzt, der vorher bei Jeff Beck und Frank Zappa die Stöcke geschwunden hatte.

    ...

    Ab Juli 2006 kommt ersatzweise Jeff Scott Soto ans Mikro, weil Steve Augeri angeblich Problemchen mit seiner Stimme hat. Ob es ein Dauerposten wird, bleibt abzuwarten. Und es dauert nicht einmal ein Jahr, bis ohne nähere Angaben über Gründe, Jeff im Juni 2007 vor die Türe gesetzt wird.

    Es dauert bis Ende 2007, als man mit Arnel Pineda endlich einen neuen Sänger vorstellen kann, der Jeff ersetzen soll. Beim Vorsingen soll Neal Schon zu Jonathan Cain gesagt haben: "This is our guy" und er hat recht. Kaum einer seiner Vorgänger war dem Aushängeschild Steve Perry bisher so nah gekommen. Eine anschließende Test-Tour mit dem neuen Sänger durch Südamerika unterstreicht die bisher gezeigte Leistung.

    REVELATION das erste Album mit Pineda erscheint Mitte 2008 und entpuppt sich als wahres Meisterwerk. Es folgt eine Europa-Tournee und anschließend wir auch noch Amerika und Asien heimgesucht.

    Highlights:
     
  • 1978: INFINITY, ein Meilenstein mit dem unvergesslichen "Wheels in the Sky"
  • 2008: Dreißig Jahre nach dem Debüt ein weiteres Highlight der Band, das so frisch klingt, wie schon lange nicht mehr.

  • Homepage:
     
  • www.journeymusic.com 

  •  
    J.G. 05.07.2011
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Band-Bilder
     
    Band Journey 2006
    Journey 2006
     
     

    Covers
     
    Album Infinity 1978
    Infinity 1978

    Album Evolution 1979
    Evolution 1979

    Album Raised on Radio 1986
    Raised on Radio 1986

    Album Greatest Hits 1988
    Greatest Hits 1988

    Album Generations 2006
    Generations 2006

    Album Revelation 2008
    Revelation 2008

    Album Eclipse 2011
    Eclipse 2011
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014