Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Oratory
 
Oratory

Start:
 
  • 1996, Portugal

  • Erstes Line-Up:
     
  • Ana Lara (Vocals)
  • Marco Alves (Vocals)
  • Miguel Gomes (Gitarre)
  • Rui Santos (Bass)
  • António Silva (Keyboards)
  • Pedro Cabral (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • ILLUSION DIMENSIONS (2000, Limb Music)
  • BEYOND EARTH (2002, Recital)

  • Geschichte:
     Ja, auch in Portugal gibt es Bands, die sich dem Melodischen Heavy Metal verschrieben haben. Die Neuheit bei Oratory besteht in der Kombination von weiblichem und männlichem Gesang. Den männlichen Lead-Vocal-Part übernimmt dabei Marco Alves, den weiblichen Ana Lana. Was 1996 noch völlig neu war, wird heute von vielen Doom und Gothic Metal Bands als Stilmittel eingesetzt.

    Das erste Demo von 1996 heißt ENCHANTATION. Ein weiteres Demo von 1997 mit dem Titel SARCASTIC SOUL wird kurz vor einer Support-Tour für Stratovarius aufgenommen.

    Erst zwei Jahre später hat man die Mittel für das Mini-Album LAST PROPHECY, welches beim Label Recital veröffentlicht wird. Die Investition zahlt sich aus, den kurz daraf steht der Deutsche Label und Spezialist für Melodischen Rock Limb Music Productions vor der Türe.

    2000 erscheint dann endlich das erste Album ILLUSION DIMENSIONS. Der Dummer der Band Tarantula, Luis Barros übernimmt dabei die Produktion und sein Gitarren-Kollege Paulo Barros darf ebenfalls als Session-Gast mitspielen.

    Bei der Entstehung des zweiten Albums, dass Oratory 2002 in Deutschland einspielt, sind wieder 'bekannte Namen' beteiligt. Produziert wird BEYOND EARTH von Gitarrist Uwe Lulis (ex-Grave Digger und jetzt Rebellion-Mitstreiter). Die Portugiesische Veröffentlichung von Recital hat als Bonus-Track die Live-Version des Songs "Metal Messenger", während auf der Deutschen Limb-Ausgabe die Bangles-Cover-Version "Eternal Flame" draufgepackt wurde.

    Der Schlagzeuger Pedro Cabral kommt nach kurzem Ausflug im Juli 2004 wieder zu Oratory zurück, wo er zwischenzeitlich von Joao Rodrigues vertreten wurde. Der Bassist Rui Santos ist auch nicht untätig und unterstützt die Band Grimlet bei der Produktion ihres Albums DARKNESS SHROUDS THE HIDDEN.

     
    J.G. 15.06.2005
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Band-Bilder
     
    Album Oratory
    Oratory
     
     

    Covers
     
    Album Illusion Dimensions 2000
    Illusion Dimensions 2000
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014