Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Sabaton
 
Sabaton

Start:
 
  • 1999, Falun, Schweden

  • Erstes Line-Up:
     
  • Joakim Brodén (Vocals, Keyboards)
  • Rikard Sundén (Gitarre)
  • Oskar Montelius (Gitarre)
  • Pär Sundström (Bass)
  • Daniel Mullback (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Joakim Brodén (Vocals)
  • Chris Rörland (Gitarre)
  • Thobbe Englund (Gitarre)
  • Pär Sundström (Bass)
  • Daniel Mÿhr (Keyboards)
  • Robban Bäck (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • FIST FOR FIGHT (2001, Underground Symphony)
  • METALIZER (2007, Black Lodge)
  • PRIMO VICTORIA (2005, Black Lodge)
  • ATTERO DOMINATUS (2006, Black Lodge)
  • THE ART OF WAR (2008, Black Lodge)
  • COAT OF ARMS (2010, Nuclear Blast)
  • CAROLUS REX (2012, Nuclear Blast)
  • HEROES (2014, Nuclear Blast)

  • Geschichte:
     Gegen Ende des Jahres 1999, als sich die meisten Menschen auf das neue Millenium vorbereiten, beschließen fünf schwedische Jungs von nun an ihre Leidenschaft für Heavy Metal unter gemeinsamer Flagge zu zelebrieren - Sabaton wird im schwedischen Falun geboren. Inspiriert werden sie dabei von der alten grauen Minenstadt Falun um ihrem Heavy Metal den nötigen Geist einzuhauchen. Mit an Bord des Schwedischen Schlachtschiffes ist u.a. der ex-Stormwind-Frontmann Joakim Brodén und der ex-Anoxia-Drummer Daniel Mullback.

    Aller Anfang ist schwer und so hält man es, wie alle anderen kleinen Bands. Man gibt Gigs in kleinen Clubs und verteilt fleißig Demos.

    Noch kalt und dunkel sind die Tage anfangs des Jahres 2000, als Sabaton ihre ersten Songs in Tägtgren's Abyss Studios einspielen. Eigentlich nur als Experiment gestartet werden 600 Kopien der Demo-Compilation FIST FOR FIGHT gepresst und stoßen auf große Resonanz. Innerhalb weniger Wochen sind alle Exemplare verkauft und die Band hat es geschafft, dass man von ihr spricht. Nun spielen sie plötzlich in der Nordeuropäischen Liga der großen Bands mit und müssen zeigen, dass sie sich dort auch behaupten können.

    Es gilt schnell einen geeigneten Label-Partner zu finden und die ersten interessanten Angebot treffen ein. U.a. ist auch der Indi-Label Symphony aus Italien darunter, wo man letztendlich unterschreibt.

    Sogleich begeben sich die Jungs zurück ins Abyss Studio, um ihre erste Demo-Compilation FIST FOR FIGHT neu einzuspielen und zu ergänzen, denn um für mehr Bekanntheit zu sorgen, ist das der Plan der Italiener. Das Ergebnis bekommt den Namen METALIZER und die Erwartungen der Fans sind entsprechend hoch.
    Jedoch kommt es anders als erwartet...

    Das Album METALIZER erscheint nicht, sehr zum Ärger der Fans und auch der Band, die versucht, sich mit ihrer ersten Demo-Compilation und jeder Menge Live-Aktivitäten über Wasser zu halten. Es vergehen Jahre und schließlich steigert sich der bandinterne Frust, dass bereits von "Schluss machen" und "Auflösen" gesprochen wird. Letztendlich siegt jedoch die Wut darüber bereits so viel Energie in die Band gesteckt zu haben. Aufhören komme nicht in Frage und so überwindet man 2004 den Ärger mit einer neuen Demo PANZER BATTALION. Bandchef und Hauptsongwriter Pär Sundström kündigt dafür sogar seinen Job, um sich ab sofort nur noch der Band zu widmen.

    Die Demo wird weltweit von Record Labels veröffentlicht und erregt schnell Aufmerksamkeit. Trotz guter Kritiken und vieler Angebote entschließen sich Sabaton keinen neuen Vertrag zu unterschreiben. Sie beschließen ins Abyss Studio zu gehen, neun Songs einzuspielen und ihr Album selbst zu finanzieren.

    Das Konzeptalbum erhält den Titel PRIMO VICTORIA und das gleich aus zwei Gründen. Zunächst ist der gleichnamige Titelsong eine Huldigung an die vor 60 Jahren in der Normandie gefallenen Soldaten und außerdem soll es den "ersten Sieg" der Band signalisieren. Aber nicht nur die Schlacht des 2. Weltkriegs in der Normandie sind Themen. Auch Vietnam- und Kuwait-Krieg werden mit Songs bedacht.

    Alle Label, die bereits früher ihr Interesse bekundet haben, erhalten eine Kopie des Albums. Es dauert jedoch ganze sechs Monate, bis schließlich nur noch zwei Kandidaten im Rennen sind. Letztendlich entscheidet man sich für die Schweden Black Lodge, die mit einem fairen und einfachen Vertrag überzeugen können. Im März 2005 ist es dann endlich so weit und PRIMO VICTORIA erblickt offiziell das Licht der Welt.

    Innerhalb kurzer Zeit erreicht das Album Platz #1 bei der größten Schwedischen Mail-Order-Gesellschaft und zeigt eindrucksvoll seinen Einfluss in der heimatlichen Heavy Metal-Szene. Es folgt eine umfangreiche Tour durch Schweden und Deutschland mit jeder Menge ausverkauften Shows. U.a. spielt man 2005 auch auf dem Gates Of Metal Festival und dem Sweden Rock Festival. Von letzterem werden Aufnahmen für eine DVD erstellt. In Deutschland ist Sabaton mit den westfälischen Custard als Support-Act unterwegs.

    Im Anschluss hat man es 2005 auch auf das Internet abgesehen. Mit massiven Werbemaßnahmen schafft es Sabaton beim weltweit größten Download-Portal auf Platz #1 der Metal-Charts und das für Wochen. Nicht genug, erreicht man sogar die Top-3 Position, die eine Schwedische Band (incl. Pop-Bands) jemals erreichen konnte.

    Im Januar 2006 begeben sich die Jungs wieder ins bereits wohlbekannte Abyss Studio, um ihre Kriegsgeschichten musikalisch fortzusetzen. Der Neuling hört auf den Namen ATTERO DOMINATUS und wird im Sommer 2006 veröffentlicht.

    Wie bereits beim Vorgänger wird kräftig getourt. Diesmal geht es sieben Wochen lang an der Seite der Power Metal-Bands Edguy und Dragonforce durch zehn europäische Länder mit ausverkauften Shows und jeder Menge neuen Fans. Für die finnischen Nachbarn Lordi übernimmt man in Schweden einen Job als Opener.

    Die ersten Lebenszeichen vernimmt man 2007 von Sabaton, als diese sieben Wochen mit Therion und Grave Digger eine Europa-Tour bestreiten. Für die Band ist diese Tour schon deshalb wichtig, weil sie endlich auch von Journalisten aus ganz Europa wahrgenommen und für ihre Touraktivitäten gelobt wird.

    Auf das zweite Lebenszeichen mussten viele Fans jahrelang warten. Endlich ist es so weit und das damals nicht veröffentlichte Debüt-Album METALIZER findet als Doppel-CD den Weg in die Verkaufsregale. Als Zugabe erhält man auch gleich noch die Demo-Sammlung FIST FOR FIGHT mitgeliefert. Ohne große Werbeaktion oder einem Hype erreicht das Album binnen Kurzen den 1. Platz der Schwedischen Hard Rock-Verkaufs-Charts und behält diese Position für Monate.

    Wie nicht anders von Sabaton zu erwarten, folgt die erste größere Headliner-Tour quer durch Europa, die insgesamt fünf Wochen dauert. Sabaton gehören 2007 zu den am härtesten tourenden Metalbands von ganz Europa mit mehr als 80 Shows in über 20 Ländern incl. jeder Menge Teilnahmen bei Festivals.

    Im Januar 2008 haben Sabaton wieder genügend Ideen für ein neues Album gesammelt und begeben sich erneut in Tägtgren's Studio. Diesmal sollen ihnen gleich beide Tägtgrens, Tommy und Peter helfen, dem neuen Werk einen höheren Standard zu verpassen. Auch diesmal ist das unerschöpfliche Gebiet menschlicher Gräueltaten und Schlachten der Rahmen für ihr neues Konzept. Der Titel THE ART OF WAR kommt nicht von ungefähr, basiert er doch auf Schriften des chinesischen Feldherrn Sunzi (um 500 v.Chr.), der zum erstem Mal dieses Thema schriftlich festhielt.

    2008 sind sechs Monate lang alle Wochenenden mit über 60 Shows bereits ausgebucht. Darin enthalten sind Auftritte bei einigen großen Festivals auf der Mainstage und einer eigenen Headliner-Tour.

    Kurz vor der Veröffentlichung des 2012er Albums CAROLUS REX platzt die Bombe, als bekannt wird, dass sich Sabaton vom Großteil seiner Mitstreiter trennt. Es bleiben außer Sänger und Hauptsongwriter Joakim Brodén und Bassist und Manager Pär Sundström niemand an Bord, denn persönliche Befindlichkeiten hätten keinen Platz in der Band, die doch die Welt erobern möchte.
    Unglücklicherweise lässt sich die Trennung von gleich vier Mitgliedern nicht verheimlichen, sodass schnell gehandelt werden muss und Joakim und Pär die Namen der Nachfolger früher als beabsichtigt nennen müssen. Die Gitarristen Chris Rörland (Nocturnal Rites) und Thobbe Englund (Winterlong, Raubtier) sowie Drummer Robban Bäck kommen neu hinzu. Die Keyboards bleiben momentan noch unbesetzt, da die beiden immer noch auf die Rückkehr von Daniel Mÿhr hoffen.

    Highlights:
     
  • 2001: Eigentlich als Promo gedacht, erweist sich FIST FOR FIGHT als großer Erfolg im Underground.
  • 2005: Das "zweite" Debüt PRIMO VICTORIA knackt zurecht die Top-Platzierungen der Charts.
  • 2007: Mit großer Verspätung kann auch das "erste Debüt" mühelos monatelang die Verkaufscharts anführen.

  • Homepage:
     
  • www.sabaton.net 

  •  
    J.G. 21.09.2014
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Sabaton
    Reviews
    ¬ HEROES
    ¬ CAROLUS REX
    ¬ COAT OF ARMS
    ¬ THE ART OF WAR
    ¬ METALIZER
    ¬ PRIMO VICTORIA
    ¬ ATTERO DOMINATUS
    Interviews
    ¬ 28.08.2006 deu | eng
    ¬ 15.07.2010
    ¬ 26.09.2010 deu | eng
    Konzertberichte
    ¬ 06.02.2006
    ¬ 25.08.2006
    ¬ 22.03.2009
    ¬ 14.08.2009
    ¬ 26.09.2010
    ¬ 08.10.2010
    ¬ 18.06.2011
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Sabaton 2006
    Sabaton 2006

    Band Sabaton 2012
    Sabaton 2012
     
     

    Covers
     
    Album Primo Victoria 2005
    Primo Victoria 2005

    Album Attero Dominatus 2006
    Attero Dominatus 2006

    Album Metalizer 2007
    Metalizer 2007

    Album The Art of War 2008
    The Art of War 2008

    Album Coat of Arms 2010
    Coat of Arms 2010

    Album Carolus Rex 2012
    Carolus Rex 2012
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014