Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Stratovarius
 
Stratovarius

Start:
 
  • 1979, Helsinki, Finnland

  • Erstes Line-Up:
     
  • Timo Tolkki (Vocals, Gitarre)
  • Jyrki Lentonen (Bass)
  • Antti Ikonen (Keyboards)
  • Tuomo Lassila (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Timo Kotipelto (Vocals)
  • Matias Kupiainen (Gitarre)
  • Lauri Porra (Bass)
  • Jens Johansson (Keyboards)
  • Rolf Pilve (Drums)

  • Wichtige Alben
     
  • FRIGHT NIGHT (1989, Columbia)
  • TWILIGHT TIME (1993, Shark)
  • DREAMSPACE (1994, T&T)
  • FOURTH DIMENSION (1995, T&T)
  • EPISODE (1996, T&T)
  • VISIONS (1997, T&T)
  • DESTINY (1998, T&T)
  • INFINITE (2000, Nuclear Blast)
  • INTERMISSION (2001, Nuclear Blast)
  • ELEMENTS PART I (2003, JVC Victor)
  • ELEMENTS PART 2 (2003, Nuclear Blast)
  • STRATOVARIUS (2005, Mayan)
  • POLARIS (2009, Ear Music)
  • DARKEST HOURS [EP], (2010, Ear Music)
  • ELYSIUM (2011, Ear Music)
  • NEMESIS (2013, Edel)

  • Geschichte:
     Die Anfänge von Stratovarius liegen weit zurück, zu Zeiten als Timo Tolkki noch erfolglos quer durch die finnische Metal-Szene tingelt. Mit reichlich Glück kann er jedoch 1989 einen Plattenvertrag bei Columbia ergattern und das lang ersehnte Debüt FRIGHT NIGHT einspielen. Das Album ist jedoch ein totaler kommerzieller Reinfall, was zur Folge hat, dass der gerade abgeschlossene Major-Deal platzt.

    Es dauert vier Jahre, bis Timo Tolkki diesen Rückschlag verkraftet hat. Mit neuem Bassisten Jari Behm am Start, wird das zweite Album TWILIGHT TIME beim deutschen Shark Label veröffentlicht. Bedingt durch die nicht gerade berauschenden stimmlichen Qualitäten des Frontmanns und der stark gitarrenlastigen Ausrichtung sehen viele Fans in Stratovarius weniger eine Band als vielmehr einen weiteren Gitarren-Virtuosen. Lediglich in Japan zeigen sich die ersten Erfolge.

    Der Nachfolger DREAMSPACE kann diesen Erfolg im fernen Osten weiter ausbauen. Die Doppelbelastung Gesang und Grtarre wird für Timo zusehends zu viel, sodass sich die Band um einen Frontmann bemüht.

    In dem talentierten Timo Kotipelto findet man den passenden Deckel für den Topf und präsentiert die Neuerwerbung 1995 nun als Quintett angewachsen, auf dem vierten Album FOURTH DIMENSION.

    Schließlich gibt der Erfolg der Band in Japan den Ausschlag, dass sich nun auch der deutsche Label entschließt, für die Finnen eine kleine Club-Tour zu organisieren. Die Reaktionen sind, wie eigentlich nicht anders zu erwarten, durchweg positiv bis euphorisch.

    ...

    Viele sehen in Stratovarius die eigentlichen Begründer des Symphonic Metal.

    ...
    Für Bassist Jari Kainulainen wird die Doppelbelastung Band und Ehe zuviel. Er verlässt im Juli 2005 die Band und widmet sich von nun an mehr seiner Familie. Für ihn kommt Lauri Porra in die Band und übernimmt fortan die langen Saiten.

    Nach mehr als 15 Jahren, neun Alben und über 1.000 Gigs verlässt Jörg Michael im September 2011 die Band. Er steht jedoch noch bis Januar 2012 zur Verfügung, um die anstehenden Live-Termine nicht zu gefährden.

    Im Juni 2012 findet die Band mit Rolf Pilve einen entsprechenden Ersatz für den vakanten Schlagzeug-Schemel.

    ...wird von uns noch ergänzt...

    Homepage:
     
  • www.stratovarius.com 

  •  
    J.G., 05.04.2014
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Stratovarius
    Reviews
    ¬ NEMESIS
    ¬ ELYSIUM
    ¬ POLARIS
    ¬ STRATOVARIUS
    Interviews
    ¬ 31.01.2011
    Konzertberichte
    ¬ 11.04.2011
     
     

    Band-Bilder
     
    Band Stratovarius 1995
    Stratovarius 1995

    Band Stratovarius 2005
    Stratovarius 2005
     
     

    Covers
     
    Album Forth Dimension 1995
    Forth Dimension 1995

    Album Episode 1996
    Episode 1996

    Album Visions 1997
    Visions 1997

    Album Invinite 2000
    Invinite 2000

    Album Intermission 2001
    Intermission 2001

    Album Stratovarius 2005
    Stratovarius 2005
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014