Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Tad Morose
 
Start:
 
  • 1991, Bollnäs, Schweden

  • Erstes Line-Up:
     
  • Anders Westlund (Vocals) alias Wispen
  • Christer Andersson (Gitarre) alias Krunt
  • Per-Ola Olsson (Bass) alias Rossi
  • Fredrik Eriksson (Keyboards) alias Frippe
  • Danne Eriksson (Drums)

  • Letztes Line-Up:
     
  • Ronny Hemlin (Vocals)
  • Christer Andersson (Gitarre) alias Krunt
  • Kenneth Johanssen (Gitarre)
  • Tommi Karpanen (Bass)
  • Peter Moren (Drums)
  • Vocals, Gitarre und Bass
    Wichtige Alben
     
  • LEAVING THE PAST BEHIND (1994, Black Mark)
  • SENDER OF THOUGHTS (1995, Black Mark)
  • A MENDED RHYME (1997, Black Mark)
  • REFLECTIONS (2000, Black Mark)
  • UNDEAD (2000, Century Media)
  • MATTERS OF THE DARK (2001, Century Media)
  • MODUS VIVENDI (2003, Century Media)
  • REVENANT (2013, Despotz)

  • Geschichte:
     Wer oder was ist Böllnas?
    Noch nie gehört? Erstaunlich!
    Es handelt sich um ein kleines verschlafenes Nest in Schweden mit knapp 13.000 Einwohnern, dem Mittelpunkt der skandinavischen Power Metal-Szene. Die Gründe dafür sind sicherlich schwer zu ergründen.

    Dort wo auch schon Lefay (vormals: Morgana Lefay) ansässig sind, gründen 1991 der Gitarrist Christer "Krunt" Andersson, Bassist Per-Ola "Rossi" Olsson und der Drummer Dan-Erik "Danne" Eriksson eine Band mit dem Namen Tad Morose. Im US-Slang bezeichnet man damit "Straßenkinder".

    Als Frontmann versucht man es zunächst mit Anders Westlund, doch bereits 1993 sucht man nach einem geeigneten Nachfolger. Kurz darauf stoßen der Sänger Kristian Andren und der Keyboarder Fredrik Eriksson zur Combo. Mit diesem Line-Up wird ein hervorragendes Demo eingespielt, das prompt zu einem Plattenvertrag mit Black Mark führt.

    Das Debüt-Album von 1993, LEAVING THE PAST BEHIND wird bei Rock Hard nicht zu Unrecht zum Album des Monats gekürt.

    Als man sich 1994 mit neuem Songmaterial ins Studio Wave Station begibt um das Album SENDER OF THOUGHTS aufzunehmen, verkündet Drummer Eriksson seinen Austritt aus der Band. Die Aufnahmen müssen zurück gestellt werden bis man mit Peter Moren einen neuen Mann an der Schießbude gefunden hat. Zuvor war er bei der Gruppe Bedtime Circus. Von der Truppe sollten in der Zukunft noch weitere Musiker zu Tad Morose wechseln.

    1995 wird SENDER OF THOUGHTS endlich veröffentlicht. Als man im gleichen Jahr unter anderem mit den Nachbarn Morgana Lefay durch Deutschland tourt ist der Basser Per-Ola Olsson bereits ausgeschieden und ein weiterer Bedtime Circus Musiker Anders "Modden" Modd hat seinen Platz eingenommen.

    Nach den Aufnahmen zu der fünf Songs umfassenden Mini CD PARADIGMA in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen von Momento Mori, Mike Wead, verabschiedet sich der Sänger Kristian Andren in Richtung eben dieser Band, Momento Mori. Was zunächst als Rückschlag erscheint entpuppt sich im Nachhinein als Glücksfall. Es gelingt nämlich mit Urban Breed einen Sänger der Extraklasse an Land zu ziehen. Mit Breed kommt jede Menge frischer Wind in die Band und auf A MENDED RHYME klingt Tad Morose besser als je zuvor.

    Und wieder sagt ein Mitglied Bye Bye. Im Sommer scheidet Keyboarder Fredrik Eriksson aus. Die verbliebenen Musiker entscheiden sich einen weiteren Gitarristen ins Boot zu holen und den Posten an den Tasten nicht neu zu besetzen. Mit dem Neuzugang Daniel Olsson wandelt sich auch der Stil von Tad Morose. Da die Gruppe sich von ihrem Label Black Mark Productions nicht gut vertreten fühlt, scheiden die Schweden aus dem Vertrag aus.

    Mit neuem Label Century Media wird im Jahr 2000 UNDEAD veröffentlicht. Der Sound ist ohne Keyboards nun mit Twin-Gitarren härter und kraftvoller als in der Vergangenheit. Das Songwriting ist ausgezeichnet und die Band wirkt gereift. Ihr altes Label, über den Weggang alles andere als erfreut, schickt im gleichen Jahr mit REFLECTIONS ein Best Of ins Rennen. Dieses Vorgehen gefällt Tad Morose überhaupt nicht, weshalb diese Veröffentlichung von der Band bis heute totgeschwiegen wird.

    Zum ersten Mal in der Bandgeschichte bleibt das Line-Up konstant und man nimmt MATTERS OF THE DARK in den Soundcreation Studios in Bollnäs auf. Wer aber durch fehlende Besetzungswechsel auf ein besonders gutes Album gehofft hat wird enttäuscht. Die Scheibe ist etwas schwächer als UNDEAD, weniger eingängig und auch die Melodien sind nicht so überzeugend wie zuvor. Eine Europa Tournee und Auftritte beim Schweden Rock und dem Rock Mekka Wacken schließen sich an.

    Nach dem kleinen Durchhänger mit MATTERS OF THE DARK gelingt 2003 mit MODUS VIVENDI die bisher stärkste Vorstellung von Tad Morose. Unheimlich kraftvoll und doch melodiös überzeugen die Schweden auf der ganzen Linie. Der bekannte Produzent Fredrik Nordström sorgt für einen mächtigen Sound, vermeidet gekonnt eine Überproduktion und lässt der Scheibe genau das richtige Maß an Rauhigkeit.

    Nachdem sich Sänger Urban Breed 2005 überraschend aufmachte, zukünftig bei Bloodbound seine Brötchen zu verdienen, sind Tad Morose zunächst sängerlos. Ein glücklicher Zufall führt sie zu keinem geringeren als Joe Comeau. Man spricht sogar vom Anbruch einer neuen Ära.

    Das muss die 2008 erscheinende Langrille aber erstmal beweisen. Urban Breed machte einen dermaßen guten Job, da wird sich jeder Nachfolger sehr schwer tun. Außerdem legte man mit MODUS VIVENDI die Messlatte dermaßen hoch, da erscheint eine Steigerung kaum noch möglich. Aber vielleicht überraschen uns Tad Morose ja, man darf gespannt sein.

    Wir schreiben das Jahr 2013. Die angekündigte Veröffentlichung eines neuen Albums vor fünf Jahren fand nicht statt. Vielmehr befanden sich Tad Morose in einem zehn Jahre dauernden Dornröscheschlaf. Von den Gründungsmitgliedern ist nur noch Gitarrist Christer Andersson mit an Bord. Weiterhin überlebte Drummer Peter Moren die üppige Auszeit. Weder der Sänger Joe Comeau, in den man viele Hoffnungen gesetzt hatte, noch Bassist Anders Modd oder Multitalent Daniel Olsson an Gitarre, Bass und Keyboards sind noch mit dabei. Für REVENANT wird das Line-Up mit Sänger Ronny Hemlin, Gitarrist Kenneth Johanssen und Bassist Tommi Karpanen aufgefrischt. Das Ergebnis lässt sich hören, hinkt jedoch weit hinter der Form des letzten Albums hinterher.

    Highlights:
     
  • 1997: Das Album A MENDED RYHME überzeugt durch eingängige Songs. Durch den Wechsel am Mikro verfügt die Band nun mit Urban Breed über einen Sänger der Spitzenklasse. Im Vergleich zu den älteren Alben ist der Stil härter geworden.
  • 2000: Mit UNDEAD hat der Härtegrad erneut zugelegt. Da der Keyboarder die Band verlassen hat und nun ein zweiter Gitarrist mit dabei ist, hat das natürlich Auswirkungen auf den Stil, man lehnt sich eng an den US Power Metal an. Die Keyboards die bei Tad Morose noch nie im Vordergrund standen vermisst man nicht.
  • 2003: Bei MODUS VIVENDI wurde abermals an der Härteschraube gedreht. Songwriting, Produktion und die zahlreichen Tempiwechsel und Stilvariationen präsentieren die Schweden in Höchstform. Beinharter Power Metal mit der persönlichen Tad Morose Note der auf der einen Seite sehr druckvoll ist, aber die melodischen Aspekte nicht vernachlässigt, ist ein Genuss für jeden Fan der etwas härteren Gangart.

  • Homepage:
     
  • www.tadmorose.com 

  •  
    U.B./J.G., 14.02.2014
        Seitenanfang   

    Noch mehr Bands...
     

    Weitere Bands alphabetisch  
    0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

    Fehlt eure Lieblingsband? Habt ihr Infos? Kein Problem! Einfach ein Feedback an uns und vielleicht ist beim nächsten Upload die Band schon dabei.

     
     
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Tad Morose
    Reviews
    ¬ REVENANT
    ¬ MODUS VIVENDI
     
     

    Band-Bilder
     
    Tad Morose 2000
    Tad Morose 2000
     
     

    Covers
     
    Album Leaving the Past behind
    Leaving the Past behind 1994

    Album Undead
    Undead 2000

    Album Matters of the Dark
    Matters of the Dark 2001

    Album Modus Vivendi
    Modus Vivendi 2003
     
     

    Top-15 Bands
     
    Gun Barrel 491
    Victory 406
    Dare 402
    Bonfire 391
    Kiss 384
    Accept 377
    AC/DC 357
    Gotthard 352
    UFO 348
    Iron Maiden 345
    Krokus 337
    Die Ärzte 332
    Running Wild 330
    Helloween 317
    MSG 317

    21 Tage-Hits bis 19.10.2014
     
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2014