Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Interview: At Vance
 
Olaf Lenk - At VanceDa wird immer vom World Wide Web erzählt und wie riesig die ganze Sache sei. Und doch, ist das WWW manchmal nicht größer wie das heimische Wohnzimmer.
So sind durch einen glücklichen Zufall vor ein paar Tagen Olaf und ich im Internet aufeinander getroffen und er hat sich spontan bereit erklärt mir bezüglich At Vance ein paar Fragen zu beantworten.

Datum:
 J.G., 10.05.2007

Wir fragten...
 Euer letztes Album ist bereits von 2005 und jetzt wäre der passende Zeitpunkt für entsprechenden Nachschub. Und tatsächlich habt ihr bereits den Veröffentlichungstermin genannt. Es sollte der 23 März werden und leider müssen wir noch etwas warten. Darfst Du uns denn schon ein bisschen mehr verraten? Wie soll das neue Baby heißen und was können wir erwarten?

Olaf: Der Release wird vorraussichtlich Ende Mai sein. Das Album heißt wahrscheinlich "VII" ! Musikalisch bin ich bei der selben Marschrichtung geblieben. Und auch diesmal habe ich das Personenkarussell kräftig gedreht!


Es werden zur Zeit so viele VÖs verschoben, dass es einem fast schwindelig werden kann.

Sorry, aber das liegt nicht in meinen Händen. Meistens orientieren sich die Companies an den anderen Releases.


Habt ihr eigentlich noch etwas personelle Unterstützung bei den Aufnahmen gehabt oder alles zu Dritt eingespielt, also Du, Mats und John?

Um ehrlich zu sein habe ich es wie auf den vorherigen Scheiben gemacht. All instruments by me + Vox von Mister X !!! (Rick Altzi)


Alle Instrumente? Das heißt Gitarre, Bass, Keyboards und Drums - und ist At Vance dann eigentlich ein Solo-Projekt von Dir bzw. war es das schon immer?

Um ehrlich zu sein, so ist es bis jetzt immer gelaufen. Die Songs habe ich komplett geschrieben. Und den Gesang piloted und dann gemixt!
Bei Rick (Nachvolger von Mats) war es allerdings so, dass ich meist nur die erste Strophe & den Refrain piloted habe und er dann den Rest Lyrics etc gemacht hat. Wir liegen geschmacklich sehr nah beieinander, so dass das Arbeiten mit Ihm mehr als stressfrei war.
Das war das erste Mal seit langem dass das Recording wieder richtig Spaß gemacht hat. Wir verstehen uns auch privat sehr sehr gut und das trägt meiner Meinung nach viel zum Ergebnis bei.


Im Studio ist das sicherlich kein Problem, wenn jemand mehr als ein Instrument spielt, aber auf einer Tour ist das fast nicht zu schaffen. Jetzt nehme ich an, dass Du das neue Album sicherlich auch mit einer Promo-Tour bekannt machen möchtest. Hast Du schon konkrete Pläne und ein brauchbares Tour-Line-Up?

Falls es zur Tour kommt, wird wahrscheinlich Franco Zuccaroli die Drums übernehmen. Der Bass-Slot ist momentan noch frei.


Angesichts Deines hohen Anspruchs, den Du an Dich stellst, kann ich mir kaum vorstellen, dass Du plötzlich keine Qualität mehr ablieferst. Jetzt wirst Du oftmals als "deutscher Yngwie Malmsteen" bezeichnet, einen Titel, den man sich erst hart erarbeiten muss. Nerven Dich solche Vergleiche oder ist es doch eher eine Auszeichnung?

Musikalisch gesehen ist es ganz bestimmt eine Auszeichnung, obgleich ich persönliche Leistung als längst nicht so innovativ betrachte. Ich finde Yngwie spielt nur manchmal etwas zuviel. Ist aber auch egal, es muss schließlich ihm gefallen.
Persönlich denke ich sind wir aber grundverschieden. Er ist wohl emotional etwas unkontrollierter wohingegen ich (...bestimmt auch durch meine Kinder) etwas entspannter bin.
Wahrscheinlich trifft die Bezeichnung Rock'n Roll-Opfer eher auf ihn zu als auf mich.


Du erwähnst Deine Kinder. Gibt es da schon Tendenzen, dass sie in die musikalischen Fußstapfen ihres Vaters treten möchten oder werden? Es mag ja durchaus schon begabte Zweijährige geben, die sich das Topf-Set ihrer Mutter für ein eigenes Drumkit ausleihen bzw. einem anderen Zweck überführen.

Ich denke, dass alle meine drei Kinder sehr musikalisch sind und da Musik zu deren bzw. meinem Alltag gehört, haben sie einen recht natürlichen Umgang damit im Bezug auf Übungsdisziplin etc. Alle drei singen recht gut. Meine Große spielt ganz passabel Klavier und mein Mittlerer Gitarre & Drums. Die Kleinste (zweieinhalb Jahre alt) singt toll. Das Wichtigste aber ist, dass Sie Spaß an der Musik (egal welche) haben.


Neue Bands haben es heutzutage leichter auch ohne Label Alben zu produzieren. Ein Keller, ein paar Instrumente und ein PC ermöglicht schon sehr viel. Wie ist es Deiner Meinung nach aber mit der Qualität dieser jungen Bands bestellt? Machen es sich viele heutzutage zu leicht und denken, der PC ersetzt schon das Üben am Instrument?

Die Qualität bzw. das Niveau auf kultureller Ebene hat sich in den letzten Jahren enorm verschlechtert.
Ich bekomme relativ häufig Demos und Studioanfragen wo man sich wirklich fragt ob diese Leute an Realitätsverlust leiden. Die Altersspanne ist dabei von 15-50 Jahre. So etwas finde ich wirklich erschreckend. Aber unterhaltend bzw. amüsant ist es allemal!


Was mich schon immer mal interessiert hat, ist die Sache damals mit Dir und Oliver Hartmann. Für viele Fans kam der Split recht überraschend, besonders weil ihr zu diesem Zeitpunkt eigentlich ziemlich erfolgreich wart.
Wenn ich mir anhöre, wie sich seit dem At Vance und Oliver weiter entwickelt haben, könnte ich es mir nur so erklären: Ihr wart (und seid natürlich immer noch) Profis mit gewissen Vorstellungen. Für einen gemeinsamen musikalischen Weg hättet ihr jedoch beide zu viele Kompromisse schließen müssen. Liege ich da total falsch?


Meiner Meinung nach war Oliver kein besonders guter Komponist/Arrangeur wenn es um härtere Sachen, wie Power Metal ging.
Wenn er dann etwas geschrieben hatte, war die Grundsubstanz seiner Songs eher schwammig und nicht passend für At Vance.
Er hat es einfach nicht fertig gebracht Songs für bzw. im Sinne/Stil von At Vance Songs zu schreiben, sorry.
So war jedenfalls damals und auch heute meine Sicht der Situation. Ich hoffe das die Fans meine Sicht der Dinge respektieren.
Die Songs die ich von seinem Soloprojekt gehört habe fand ich ebenfalls nicht gerade berauschend. Ist aber auch ok, wenn anderen Leuten Sein aktueller Kram gefällt. Mir jedenfalls nicht.


Nach solchen Splits, ist da das Tischtuch für immer zerschnitten und man geht sich zukünftig aus dem Weg oder tauscht man sich zumindest auf kollegialer Ebene trotzdem noch ab und zu aus?

Nee, das ist absolute Funkstille. Ich hab Ihn zwar mal angerufen bzw. gemailt, aber es kam kein Feedback, leider.


Obwohl Du mit Mats Leven einen genialen Ersatz für Oliver an Land gezogen hattest, der At Vance mit seiner Stimme einen eigenen Stempel aufdrücken konnte, habe ich den Eindruck, dass Du seit damals von einigen zum Abschuss freigegeben wurdest. Als dann 2005 der Fall mit dem Konzert in Langen bekannt wurde, war der Schuldige für viele sofort klar und der hieß Olaf Lenk. Jede Medaille hat aber zwei Seiten und es ist nur fair, auch mal Deinen Standpunkt zu erfahren, so wie Du die ganze Sache empfunden hast.

Als ich am ersten Tag in den Tourbus kam krakeelte mir gleich ein stark übergewichtiger Typ (Er stellte sich dann als der Merchandiser raus) voller Stolz zu, dass er noch bis zum Ende des Jahres offiziell arbeite um dann wieder Hartz IV zu beziehen. Sorry, aber bei solchen Sprüchen fällt mir wirkllich gar nichts mehr ein, besonders weil ich Andy (Brainstorm) vorgeschlagen hatte, für den Merch-Stand zwei junge hübsche Mädels zu nehmen. Ich denke wirtschaftlich wäre das wesentlich effizienter gewesen.
Na ja, was soll ich sagen, die ganze Tour stellte sich eher als eine Vetternwirtschaft auf Vitamin B-Basis heraus und nicht nach dem Leistungsprinzip.
Der Tourmanager entpuppte sich als stolzer Dauerkiffer und der "On the Road"-Reperter als Busenfreund Andy's.
Nachdem dann noch Mark absolut beschissen vorbereitet die ersten zwei Gig's trommelte wollte ich eigentlich die Tour canceln.
Nach Hamburg ging's dann mit dem Mobbing, (anders kann ich es wirklich nicht nennen) für mich los.
Da wurden T-Shirts an AFM zurückgeschickt, Banner verschleppt, Zettel aufgehängt bis hin zu verbalen Beschimpfungen der übelsten Art.
Der Tourmanager begann dann konstant Stimmung gegen mich zu machen, so dass ich schlussendlich 18 Leute gegen mich hatte. Leider muss ich sagen, dass sich John und Mats in dieser Situation sehr rückgratlos verhalten haben, so dass ich froh war, als die Tour vorbei war und ich diese Typen nicht mehr sehen musste.
Früher wäre ich mit einer solchen Situation vielleicht etwas diplomatischer umgegangen aber in diesem Fall waren so viele "Betriebsbremsen" im Tourbus, dass ich das mit meiner Lebensphilosophie nicht vereinbaren konnte.


Wenn ich mir das Booklet von CHAINED durchlese, stoße ich auf: Executive producers Andy Allendörfer...
Leider hatte ich keine Gelegenheit Andy selbst kennen zu lernen, aber angesichts der "vielen Blumen", die er nach dem tragischen Tod erhalten hat, muss er etwas Besonderes in der Szene gewesen sein. Du kanntest ihn vermutlich näher. Was war denn das Besondere an ihm?


Andy war damals der Grund für meine Entscheidung zu AFM zu wechseln. Wir haben sehr oft auch über private Dinge wie z.B. Family oder Hobbys gesprochen. Wir hatten fest vor, dass wir zusammen nochmal mit meinem Boot fahren und an meinem Lieblingsstrand am Rhein übernachten. Das haben wir ja leider nicht mehr geschafft. Wenn ich seinen Charakter beschreiben sollte würde ich sagen: Herzlich, fair, zielstrebig/fleißig, sehr kollegial.


Wird sein Erbe bei AFM eigentlich genügend gewürdigt und konsequent weitergelebt?

Nun ja Nils macht seine Sache bei AFM super. Die Firma ist auf dem Weg nach oben und hat einen sehr guten Ruf. Ich denke dass das natürlich in Andys Sinn wäre.


Vor einer anstehenden Release gibt es verständlicherweise jede Menge zu tun, deshalb nur noch eine Frage zum Abschluss: Wenn Du die Wahl hättest, die Zeit zurück zu drehen und noch einmal mit At Vance neu zu starten, würdest Du vieles ändern wollen?

Ich würde von Anfang an keine Musiker auf das Booklet nehmen, die nicht wirklich gespielt haben, nur um der Illusion gerecht zu werden dass es sich um eine Band handelt und nicht um ein Soloprojekt. Lieber gleich sagen wie's ist und Basta.


Olaf, es freut mich, dass Du Dir spontan etwas Zeit genommen hast und ich persönlich bin besonders froh, einmal mit Dir zu reden und ich ein paar weiße Flecken auf meiner "At Vance-Fan-Landkarte" einfärben konnte. Hast Du noch ein paar Worte an Deine Fans, die Du loswerden möchtest?

Ich bin froh, dass so vielen Leuten meine Musik gefällt und hoffe dass das neue Album den "alten Fans" genauso gut gefällt wie auch den neuen.
Bis denne ...cu on tour
Gtx Ole


Olaf, vielen Dank für Deine klärenden Worte.

 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ At Vance
Reviews
¬ CHAINED
¬ VII
¬ RIDE THE SKY
Interviews
¬ 10.05.2007
 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 16.11.2013