Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Interview: Negative
 
Negative: Keyboarder Nakki und Bassist AnttiAnlässlich eines Festivals in Köln am 23.07.2006, nutzten unsere Carina und Joanne die Chance mit Keyboarder Nakki (li.) und Bassist Antti (re.) der finnischen Band Negative ein wenig über deren neues Album ANORECTIC zu reden. Dass dabei auch noch ein wenig über die anstehende Promo-Tour spekuliert wurde, versteht sich von selbst.

Datum:
 U.C./J.A., 23.07.2006

Wir fragten...
 Welche musikalische Ausbildung, hast du genossen, oder bist du schon immer Keyboarder gewesen, Nakki?

Nakki: Ja, eigentlich hab ich klassische Musik und Klavier studiert seit ich ein kleiner Junge war. Dadurch habe ich sehr viel Übung und spiele auch in anderen Bands neben Negative. Das ist also mein Leben seitdem ich ein kleiner Junge war.



Wird es auf dem neuen Album ein oder mehrere Keyboard-Solos geben?

Nakki: Ja, es gibt ein Keyboard-Solo (lachen)



Das Album heißt ANORECTIC - welche Gründe gibt es für diesen Titel?

Antti: Ok, das ist eine ziemlich häufig gestellte Frage. Nun ja, für mich bedeutet es, dass, wenn ich dieses Album höre, diese Lieder höre, mir ein Wort ins Gedächtnis kommt. Es ist relativ schwer zu erklären, aber die Lieder sind, nun ja, schwer und enthalten schwerwiegende Elemente und solche Dinge, Ich denke, Jonne hat es richtig formuliert indem er sagte, dass ANORECTIC die andere Seiten des Ganzen ist. Die großen Elemente sind Boogie-Boogie, und dann wollten wir etwas anderes machen als wir es bei den Alben zuvor getan haben. Das erste hieß WAR OF LOVE und dann SWEET AND DECEITFUL und nun, da unsere Musik auf dem kommenden Album etwas härter, vielleicht punkiger oder schwerer wird, dachten wir, dass es auch cool sei, einen genauso ungewöhnlichen und psychedelischen Albumtitel zu wählen, wie auch die Lieder sein werden. Und jetzt ist es ANORECTIC - wie du siehst fragt jeder immer, warum wir das Album so nennen - das ist eine gute Sache, wenn man die Leute dazu bringt, sich wundern.



Ich frage, weil viele Fans aus dem offiziellen Forum über den Titel diskutieren und nicht nur positive Dinge genannt werden...

Antti: Ich weiß, das ist auch etwas gutes...
Es ist schlecht wenn deine RockīnīRoll Band in Sicherheit vor Kritik ist und nur über Liebe singt wie "Oh baby, I love you...". Wir sind da etwas risikobereiter und unberechenbarer als das. Es ist ein sehr kurzes, leichtes und aussagekräftiges Wort; ein Wort, das die Leute zum Denken anregt und sie verwirrt ("Was zum Teufel geht hier vor sich!?") - und dies ist genau das, was wir erreichen wollten.
Nakki: Und eigentlich habe ich für mich selbst herausgefunden, wie meine Erklärung lauten würde. Es kann sein, dass du in einer Beziehung bist und du dich in dieser Beziehung "anorectic" fühlst - dass du einfach verschwindest; nicht körperlich aber mental.
Antti: Und wenn du die Lyrics der Lieder auf dem neuen Album liest, kannst du sehen, was das Wort in den verschiedenen Stücken "bedeutet".



Und habt ihr Lieblingslieder auf eurem neuen Album?

Antti: Ja, mein Lieblingslied ist "At the Time", das ist ein Lied, das mir live spielen. Ob heute Abend genug Zeit dafür ist, weiß ich nicht - auf jeden Fall haben wir es schon auf ein paar Konzerten gespielt. Ich mag dieses und auch ein Lied, das "One last Shot" heißt, welches mein zweites Lieblingslied ist. Es ist ein bisschen härter, der Chorus und die Gitarrenriffs erinnern mich etwas an Black Sabbath und Ozzy Osbourne.
Nakki: Und ich mag "Broken hearted", was eine Ballade ist...
Antti: Ich denke, dass wir für letzteres das Gefühl gefunden haben, das wir gesucht haben!



In vielen Interviews habt ihr erwähnt, dass die Entscheidung die Lyrics in Englisch zu verfassen deshalb getroffen wurde, da es die Sprache des RockīnīRolls sei. Bedeutet das, dass ihr bald nach England kommen werdet?

Antti: Nun ja, wenn es nur an uns liegen würde, dann vielleicht übermorgen, nachdem wir unser Videoshooting (Video zur ersten Single-Auskopplung "Planet of the Sun", wird in München gedreht) hier beendet haben (lacht). Natürlich wäre es toll, ich meine, wir werden sehr oft gefragt, wann wir wo hinkommen würden und es ist so traurig, dass es nicht nur von der Band abhängt, sondern die ganze Sache viel komplizierter ist. Aber hoffentlich so schnell wie möglich. Es wäre echt toll, da ich selbst noch nie in England war.
Nakki: Ich war einmal in London und es hat echt Spaß gemacht.



Also, ihr seid mit H.I.M. und The Rasmus getourt. Mit welcher anderen Band würdet ihr denn gerne einmal auf Tour gehen?

Antti: Na ja, es wäre auf jeden Fall cool mit seiner Lieblingsband zu reisen und zu touren, egal wer sie ist. Vielleicht eine Tour mit Aerosmith oder so, hm, ich könnte dir jetzt auf Anhieb zehn Bands nennen; weißt du, Metallica und Aerosmith und Kid Rock, oh ok, letzte existieren nicht mehr, glaube ich . Und (stille) na ja, und andere...
Vielleicht auch eine außergewöhnliche Band, das wäre auch toll.
Auf jeden Fall gibt es eine Band aus Finnland die Cleaning Women (lacht) heißt, sie haben all ihre Instrumente selbst gemacht - wie Geschirrspüler, Kaffeemaschinen und Wäschetrockner - und auf diesen Gegenständen spielen sie. Und ich glaube auch, dass sie ihre eigene Sprache erfunden haben, in der sie auch singen, welche eigentlich gar nichts bedeutet.
Und einmal habe ich sie in Tampere live gesehen und sie waren wirklich außergewöhnlich. Zuerst dachte ich eigentlich, dass sie aus Russland kämen (beide lachen) - aber nein, sie kommen aus Finnland. Solche Bands wären reizvoll, um mit ihnen zu touren.



Also, wenn ihr zu einem Konzert geht, und die Band würde euch ein Lied widmen - welches Lied, bei welcher Band wäre das denn?

(Stille, Lachen, ein finnischer Satz) Antti: Es gibt so viele Bands die wir mögen, deshalb ist es fast unmöglich jetzt eine zu nennen!



Viele Fans wären an einer Veröffentlichung eurer Lyrics und Tabs interessiert - wird dies geschehen? Wenn ja, wann?

Antti: Ach ja, ich habe unsere Plattenfirma gefragt, ob es möglich sei, unsere Lyrics auf die Homepage zu stellen. Aber die Plattenfirma fand die Idee nicht gut und verneinte.
Deshalb weiß ich es nicht, was die Lyrics angeht - vielleicht musst du unsere Platten nur kaufen, um die Lyrics zu haben. Aber wegen der Tabs, der Gitarren-Tabs und so, das wäre echt toll. Ich persönlich habe vor ein paar Jahren versucht Gitarren spielen zu lernen und habe dann die Tabs aus dem Internet genutzt. Ich habe Metallica gespielt und ein paar leichte Intros. Ich habe versucht, nur von diesen Tabs zu lernen. Wenn es das von unseren Songs geben wäre, wäre das toll, aber ich weiß nicht, wer das machen könnte.
Du musst dir das im Gedächtnis festhalten und probieren, dass es irgendwann einmal passiert!
Ich weiß, dass viele Fans die Lieder ihrer Lieblingsband spielen wollen, genauso wie ich es tat als ich fünfzehn Jahre alt war und versucht habe, Metallica-Lieder auf meiner Akustik-Gitarre zu spielen.



Was denkt ihr im Moment über die finnische Musikszene (nachdem sich Sentenced getrennt haben)?

Antti: Oh ich weiß nicht...Ja, sie haben sich getrennt...wir mochten sie auch. Einer meiner Lieblingsbands, aber es gibt viele andere Bands, die immer noch Musik machen. Ich weiß nichts über neue Bands, ich folge diesem Geschehen nicht so intensiv, weißt du. Ich mag zum Beispiel Bloodpit (Anm. d. Red.: Matthau, Bruder von Sir Christus, spielt in dieser Band), falls du sie kennst und Private Line sehr - dort spielen auch viele gute Freunde von mir.



HardHarderHeavy: Die Zeit ist leider schon vorbei - Vielen Dank für das Interview!

Negative: Danke, ich hoffe, ihre werdet unseren Auftritt später genießen!




 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Negative
Musiker
¬ Jonne Aaron Liimatainen
¬ Jukka Kristian Mikkonen
Reviews
¬ NEON
¬ IN THE EYE OF
   THE HURRICANE ¬ KARMA KILLER
¬ ANORECTIC (eng.)
¬ SWEET & DECEITFUL
Interviews
¬ 07.11.2006 deu | eng
¬ 23.07.2006 deu | eng
Konzertberichte
¬ 23.07.2006
¬ 16.06.2007
¬ 18.09.2007
 
 

Top-15 Interviews
 
Sunrise Avenue 949
Kamikaze Kings 376
Blind Guardian 326
Die Kassierer 323
Negative 319
Boysetsfire 317
Frei Wild 315
Sportfreunde Stiller 313
At Vance 311
Ronnie James Dio 305
Gorgoroth 299
Doro 296
Judas Priest 293
Demian Heuke 286
Powerwolf 274

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 
Werbung 
   
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 16.11.2013