Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Rock und Metal nicht nur besser...
 

G e g e n   d e n   S t r o m : Übersicht


Autor:
 U.B., 26.11.2012

Rock und Metal nicht nur besser, sondern auch ehrlicher

Wer kennt das nicht, da muss man sich als Anhänger der härteren Musikrichtungen ständig bei Bekannten und Verwandten für seinen Geschmack rechtfertigen. Da hört man von Onkel Franz und Tante Hilde, dass man doch ein ganz netter Kerl wäre, (wenn man endlich mal wieder zum Friseur gehen würde) ja wenn da nicht diese schreckliche Rock und Metal Musik wäre die ständig durchs Haus schallt. Es gibt doch so schöne Schlager- und Volksmusik, das sei doch viel besser. Als ob diese langhaarigen Rock Gestalten überhaupt ihre Instrumente spielen könnten und überhaupt und sowieso und bla bla bla. Nun rollen sich bei mir schon beim Gedanken an Schlager- und Volksmusik sämtliche Fußnägel hoch und der aufsteigende Brechreiz macht mir das Atmen schwer. Da helfen dann auch keine geballten Ladungen von Aspirin und Baldrian um das in mir aufkeimende Panik Gefühl zu unterdrücken. Volksmusik- nein danke. So einen Aufkleber muss ich mir unbedingt an die Heckscheibe meines Kleinwagens pappen.

Seit langem schon vermutete ich das Publikum beim Musikantenstadl sei entweder stocktaub, mit den Füßen am Boden angekettet oder aus einer geschlossenen Anstalt requiriert und vorher unter Drogen gesetzt. Anders ist es nicht zu erklären, wie man diesen kollektiven Wahnsinn ertragen kann ohne das einem der musikalische Lochfraß auch noch die letzte Gehirnzelle aus der Birne lötet. Hatte ich es doch schon immer geahnt, dass es bei der Volksmusik nicht mit rechten Dingen zu geht so erhielt ich kürzlich die Bestätigung. Da hat der ehemalige Produzent der Kastelruther Spatzen, einem der Aushängeschilder der Volksmusik, ein Buch geschrieben und kräftig aus dem Nähkästchen geplaudert. Es wurde bekannt, dass die Bandmitglieder bei den CD Aufnahmen die Instrumente gar nicht selber spielen sondern von Studiomusikern einspielen lassen. Nun ist in einem Interview mit dem Studiomusiker Max Kinker in einer süddeutschen Zeitung zu lesen, dass es schon seit vielen Jahren gang und gäbe sei in der Schlager- und Volksmusik, dass die Instrumente bei CD Aufnahmen nicht von den Gruppen selber gespielt werden weil das Können einfach nicht reicht! Nur der Sänger könnte nicht gedoubelt werden, dass würde man sofort merken. Insider Max Kinker schätzt, dass 70% der Musiker nicht selber spielen. So ist Kinker schon für die Kastelruther Spatzen, beim Nockalm Quintett und den Schürzenjägern eingesprungen. Bei der Aufnahmen zum bekannten Lied "Sierra Madre" von den Schürzenjägern spielte Kinker Schlagzeug und auch die anderen Instrumente wurden von weiteren Studiomusikern gespielt, nur der Gesang stammt von der Gruppe. Die Namen der Studiomusiker werden im Booklet nie genannt, im Honorar ist das Schweigegeld quasi mit drin. Und noch ein pikantes Detail enthüllte Kinker, die Studiomusiker legen gar keinen Wert darauf, dass man sie beim Namen nennt weil sie mit den Gruppen gar nicht identifiziert werden wollen. Ihre persönliche Musik sei eine völlig andere. Klar, wer spielen kann der macht keine Schlager- und Volksmusik, völlig logisch. So schmücken sich nun sehr viele Volksmusikgruppen mit fremden Federn und führen die Fans hinters Licht. Laut Kinker wollen die Volksmusik Anhänger von dieser Wahrheit nichts wissen, himmeln ihre "Stars" weiter an und bewahren sich ihre Illusionen.

Nun fragt man sich natürlich, wie geht das vor sich wenn die Gruppen nicht selber spielen aber im Musikantenstadl, dem Frühlingsfest der Volksmusik oder bei Willkommen bei Carmen Nebel (das Würgen in meinem Hals ist echt unerträglich aber ich halte tapfer durch) auftreten. Richtig, alles Voll-Playback oder Halb-Playback. Der einstige Schwiegermutter Liebling, das inzwischen in die Jahre gekommene Blondlöckchen Hansi Hinterseher, singt bei Auftritten nie selber da ist alles Playback. Er macht nur die Mundbewegungen, der Gesang (wenn man das mal höflich so nennen darf) kommt vom Band. Bei ihm ist nicht mal das Dauergrinsen echt, sondern durch eine Überdosis Botox sind ihm anscheinend die Gesichtszüge eingefroren. Was für eine Verars....

Nun stelle man sich vor es würde publik bei Iron Maiden singt nur Bruce Dickinson, die Instrumente werden von Studiomusikern gespielt. Die Empörung wäre grenzenlos und die Mülltonnen würden vor zerbrochenen Maiden CDs und verbrannten Postern überquellen. Metal Fans lassen sich eben nicht für dumm verkaufen. Ja lieber Onkel Franz und Tante Hilde meine Musik-Heroen können spielen und wie! Über Musikgeschmack lässt sich trefflich streiten. Bei Betrug, und um nichts anderes handelt es sich meiner Meinung nach bei der oben geschilderten Vorgehensweise, hört für mich der Spaß aber auf. Liebe Schlager- und Volksmusik Fans hört ihr nur weiter die Musik die euch Spaß macht, das sei euch unbenommen, nur bitte über Rock und Metal abfällige Bemerkungen zu machen das steht euch nicht zu. Wer die echten Musiker und Könner sind dürfte nun endgültig klar sein.

Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   
Werbung 
   
 





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013