Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
SongLAB - Experten bewerten
 
Unser Songlabor geht in die 2. Runde. Diesmal konnten wir zwei ausgewiesene Musikkenner in unser Labor locken, die regelmäßig auch in ihren Radiosendungen die Hörerschaft mit interessanten Neuvorstellungen und bewährten Klassikern verwöhnen.

Test 02:
Als da wären Kurt "Welttour-Kurt" Chalikiopoulos aus Hannover, seines Zeichens Backliner und Moderator von TURN UP YOUR RADIO (jeden Mittwoch, 19:00-22:00 Uhr) sowie Carsten "Keule" Collenbusch aus Bonn, Musikpromoter (FinestNoise), Gitarrist (u.a. bei BLEIBENDE SCHAEDEN) und Moderator von RADAR-RADIO (alle 3 Wochen, immer montags, 18:00-20:00 Uhr).

Beide waren sofort bereit unserer Einladung zu folgen und ihre Statements zu 10 handverlesenen Songs abzugeben. Lest selbst, was unsere Experten zu sagen hatten. Viel Vergnügen!
M.A., 01.03.2014

Bands:
 
  • AC Angry
  • Rock Ignition
  • KLOGR
  • Krawallbrüder
  • Goldsmith
  • Black Daffodils
  • Wolf Baba Hail’s NEFACIO
  • The Kentucky River Fish Kill
  • Hammerschmitt
  • BDL

  • Tester:

    Kurt "Welttour-Kurt" Chalikiopoulos
    TURN UP YOUR RADIO
    Backliner und Moderator

    Carsten "Keule" Collenbusch
    RADAR-RADIO
    Gitarrist
    (u.a. Bleibende Schaeden)



    Band: AC Angry
    Album: BLACK DENIM
    Jahr: 2013
    Titel: "Motor"

    Kurt: Ah.... Kick Ass Rock n‘ Roll vom Feinsten im Stil von Airbourne, Big Balls und natürlich Atze/Datze! Fette Produktion, aber mit zu wenig Ecken & Kanten... könnte mehr Dreck gebrauchen. Der Song geht ins Bein und in den Head... Ohrwurm-Charakter! Geil... ... gehört in jede Sammlung von Bangern, die auf Känguru Rock stehen. Hammer !

    Carsten: Drumintro rockt erstmal saugut, dann ein Riff, den man so oder so ähnlich schon x-mal gehört hat. AC ANGRY klingen jetzt aber eh nicht so, als wollten sie das Rad neu erfinden – geht also ok, zumal auch der Gesang gut gefällt. Rock’n Röllchen!



    Band: Rock Ignition
    EP: INNOCENT THING
    Jahr: 2013
    Titel: "Tell me"

    Kurt: Female fronted Rock vom Feinsten. Da gibt es nicht viel zu sagen……. Mörderstimme! Sehr gute Band, der Song bleibt im Ohr, hat was von Sommer, Sonne, Fun ! Mit viel Airplay könnte das eventuell ein AOR-Hit werden. Gebt mir mehr davon!

    Carsten: Klingt schwer nach 90er-Hairmetal - und ich dachte, derlei wäre längst tot. Die singende SIE hat eine angenehme Stimme. Insgesamt absolut fetentauglich mit höchst amtlichen Refrain. Kann man so durchgehen lassen.


    Band: KLOGR
    Album: BLACK SNOW
    Jahr: 2014
    Titel: "Plunder"

    Kurt: Oh, Oh……gar nicht meine Welt. Aber ich versuch’s mal: Sehr fette Gitarren, der Sänger scheint auch mehr drauf zu haben als dieses ewige Gebrülle. Leute, die auf solche Art von Metal stehen, sollten auf jeden Fall ein Ohr riskieren. Sorry Freunde, leider nicht mein Ding.

    Carsten: Mindesten zwei Töne tiefer gestimmt, die Klampfen, drückt also mächtig. Schublade auf? Irgendwas zwischen Prog und Metal, würd’ ich sagen, Gesang kann was, schön abwechslungsreich, nach oben raus vielleicht etwas dünne. Von KLOGR würde ich gerne mehr hören.


    Band: Krawallbrüder
    Album: SCHMERZFREI
    Jahr: 2014
    Titel: "Blut und Tinte"

    Kurt: Hell Yeah! 1.2.3. und Partytime! Deutsch Rock, Güteklasse 1, erinnert an die alten Hosen! Sehr geil….. bestimmt mit viel Spaß, Dreck unter den Fingernägeln und Jacky eingespielt. Rein in den Player und abrocken ! Minuspunkt: Der Shouter hört sich zum Teil an wie der Sänger dieser ( deutschen) Combo mit „B“.

    Carsten: Ein Riff, für den man schon vor 20 Jahren aus jeder Band geflogen wäre. Der Text allerdings ist mal wieder richtig gut, macht Spaß, geht gut rein. Partytauglichkeit obendrein … Wenn schon Krawall, dann so.


    Band: Goldsmith
    Album: SHUT UP & ROCK
    Jahr: 2013
    Titel: "Lost"

    Kurt: Das Ganze klingt nach Classic Rock. Fett produziert, die Gitarren kommen sehr dominant rüber. Dieser Titel ist für mich zu schwerlastig……da passiert in meinem Rock N‘ Roll Herz nicht gerade viel. Muss ich mehr von hören. Auf jeden Fall beherrschen die Jungs ihre Instrumente.

    Carsten: Shut Up & Rock ist der Beweis dafür, dass man auch mit nem hornalten Gitarrenintro nochmal richtig Druck machen kann. Klasse Klampfe, viel Gefühl, Gesang bleibt aber leider sehr blass, Refrain unterdurchschnittlich – schade, da wäre ne Menge mehr drin gewesen.


    Band: Black Daffodils
    Album: BROKEN FLOWER
    Jahr: 2012
    Titel: "Your Painkiller"

    Kurt: Noch mal female fronted. Black Daffodils, noch nie was von gehört. Schöne Stimme, die Lady. Da das hier wohl eher in die Richtung Gothik geht, ist es sehr geil mal keine Operndiva zu hören. Die Produktion ist so lala, da geht noch viel mehr. Drums und Bass spielen sehr schön zusammen. Das Schlagzeug könnte eventuell etwas lauter und fetter sein! Alles in allem „ Gut“ Werde ich mir wohl zulegen.

    Carsten: BROKEN FLOWER ist solide gemachte Rockmusik für Leute, die die Pubertätsphase schon länger hinter sich haben, sich für echte Rocker halten und überlegen, ob sie nächstes Wochenende zum Chris De Burgh-Konzi gehen oder sich doch besser die Rolling-Stones-Coverband aus dem Nachbarort reinziehen sollen … mediokre Musik für mediokre Menschen.


    Band: Wolf Baba Hail’s NEFACIO
    Album: LIVE IN NEUSS
    Jahr: 2013
    Titel: "Nie mehr"

    Kurt: Sorry…….entweder man liebt sowas oder man findet es scheiße. Ich finde es sch……, sehr nervig. Über den Text möchte ich hier gar nichts sagen. Der Bass ist sehr geil. Ansonsten möchte ich „ NIE MEHR“ was von der Combo hören!

    Carsten: Is das ne live-Aufnahme? Erstaunlich gute Qualität, der Bass ist allerdings nervig laut. Textlich extrem anspruchsvoll, man muss sich drauf einlassen, ist fast wie politisches Kabarett – dann aber richtig gut. Die können was!


    Band: The Kentucky River Fish Kill
    EP: ALIVE
    Jahr: 2013
    Titel: "Goodbye"

    Kurt: Herrlich! Die Jungs haben zwar das Rock-Rad nicht neu erfunden, aber der Song hier macht Lust auf mehr. Die Stimme ist auch sehr geil. Schöne ausgewogene Produktion. Hört sich an, als wenn die Boys viel Spaß beim aufnehmen hatten! Kann ich nur empfehlen!

    Carsten: Grooved zwar ohne Ende, hat aber – auch durch das tiefer gestimmte Saiteninstrumentarium - einen leichten Bon-Jovi-Dead-Or-Alive-Beigeschmack – gar nicht gut. Davon abgesehen aber ein solider Song einer Band, die sicher noch viel mehr drauf hat, als sie hier andeutet.


    Band: Hammerschmitt
    EP: BORN TO ROCK VOL. 1
    Jahr: 2013
    Titel: "Still on Fire"

    Kurt: Fett ! Schwere Gitarrenriffs, ein geiler Refrain zum mitgröhlen, das Ganze groovt ohne Ende!!! Erinnert mich ein wenig an die 80er. Wenn die ganze Scheibe so ist, dann bitte in meine Sammlung!

    Carsten: Gut: Wenn man insgesamt zum Komponieren nur zwölf Töne hat, dann kann es passieren, dass sich irgendwann mal was wiederholt. Aber das hier geht, bei aller Liebe, eigentlich nicht mehr. Dabei ist der Song im Grunde ein richtig schöner neunziger-Jahre-Bolzer mit schickem Refrain geworden. The Song Remains halt doch irgendwie The Same – Pommesgabel rules!!


    Band: BDL
    Album: RETRIBUTION
    Jahr: 2014
    Titel: "Nowhere else to go" Kurt: Toller Song! Klingt ein wenig altbacken, aber geil. Die Musiker scheinen ihr Handwerk zu verstehen. Hat irgendwie was von internationalem Standard, super Nummer.
    Der Text: :D! Die Person um die es da geht, möchte man lieber nicht sein. Vom Feinsten, mehr braucht man nicht sagen!


    Carsten: Schöner Bluesrock mit viel Feeling gespielt. Sollte live aber mal so richtig cool kommen. Die Leute an den Gitarren können richtig was … Da ist aber mal Entenpelle angesagt! Mit die beste Nummer des Zehnersets hier! Gerne mehr!




    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ AC Angry
    Reviews
    ¬ BLACK DENIM
    Songlabor
    ¬ Test 02

    Bandbiographie
    ¬ BDL-Blues Deluxe
    Reviews
    ¬ ALIVE
    Songlabor
    ¬ Test 02

    Bandbiographie
    ¬ Black Daffodils
    Reviews
    ¬ BROKEN FLOWER
    Songlabor
    ¬ Test 02

    Bandbiographie
    ¬ Goldsmith
    Reviews
    ¬ SHUT UP & ROCK
    Songlabor
    ¬ Test 02

    Bandbiographie
    ¬ Hammerschmitt
    Reviews
    ¬ ALIVE
    Songlabor
    ¬ Test 02

    Bandbiographie
    ¬ The Kentucky River Fish Kill
    Reviews
    ¬ ALIVE
    Songlabor
    ¬ Test 02

    Bandbiographie
    ¬ Klogr
    Reviews
    ¬ BLACK SNOW
    ¬ TIL YOU DECAY
    Songlabor
    ¬ Test 02

    Bandbiographie
    ¬ Krawallbrüder
    Reviews
    ¬ SCHMERZFREI
    ¬ BLUT, SCHWEISS &
       KEINE TRÄNEN
    Songlabor
    ¬ Test 02

    Bandbiographie
    ¬ Rock Ignition
    Reviews
    ¬ INNOCENT THING
    Songlabor
    ¬ Test 02
     
     






    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 02.03.2014