Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Once upon a Nightwish
 
Once upon a Nightwish

Herausgeber/Autor:
 Mape Ollila

Ausgabe:
 Gebundene Ausgabe, Hardcover + DVD "From Wishes to Eternity" 320 Seiten

Auflage:
 Deutsche Auflage

Verlag:
 Drakkar Entertainment GmbH

ISBN:
 978-3-00-032030-9

Preis:
 29,99 Euro

Wertung:
 7 von 7
7 von 7 Punkten
 A.K., 20.06.2012

Review:
 Nightwish waren und sind seither eine Phänomen welches die Fans nicht nur durch ihre Musik zu begeistern wissen, sondern auch aufgrund ihrer charismatischen Besetzung verehrt und geliebt werden. Insbesondere das Line-Up Wechsel im Jahre 2005, als Tarja die Band verließ - oder auch entlassen wurde, wie man es halt sehen möchte - und mit der Schwedin Anette Olzon das neue Gesicht der Band etabliert wurde, wirbelte viel Staub auf und steigerte das Interesse an den Ereignissen hinter den Kulissen der Band. Aber nicht nur solch drastische Einschnitte in der Bandgeschichte, sondern auch die tiefe Verbundenheit der Band zu ihrer Musik und zu ihren Fans, zeugt davon, dass die Combo rund um Tuomas Holopainen mehr zu bieten und berichten hat als es die Alben jemals umfassen könnten. Viel wurde um die Bedeutungen der Texte Holopainens gerätselt und spekuliert. Man fragte sich wie er solch zauberhafte Musik zu komponieren vermochte, aber auch was zum beinahe vorzeitigen Ende der Band 2001 geführt hat oder weshalb sich Emppu eher als ein Session-Gitarrist der Band sieht. Unzählige Fragen, welche nicht nur die Band, sondern auch den Fans und Anhängern Finnlands erfolgreichster Symphonic-Metal-Band beschäftigte.

Fragen welche sich wohl auch Musikjournalist Mape Ollila gestellt haben muss, als er sich entschied der Band nicht nur vier Jahre zu opfern um zu recherchieren, interviewen und zu begleiten, sondern gezielt auf Ereignisse der Bandgeschichte anzusprechen die "weh taten".

In seinem Werk berichtet Ollila ausführlich über die Gründungszeit, die Anfangsjahre der Band bis hin zum letztem Konzert mit Frontfrau Tarja und scheut dabei nicht auch heikle Themen anzusprechen bzw. bei seinen Interviews mit den Bandmitgliedern zu diskutieren.

Mit einer gehörigen Portion Objektivität umschreibt Mappe sehr ansehnlich die Geschichte der Band. Bietet bis dato ungeahnte Einblicke in die Geschehnisse hinter dem makellosen Antlitz der Finnen und entlockt Toumas, Jukka und den Anderen einige spannende Anekdoten.

Selbstverständlich bleibt auch die Frage nach dem: "Warum?" zu der endlosen Debatte um Tarjas ausstieg nicht unangetastet, welche Mappe trotz seiner eigenen Zuneigung zur Band mit einer verblüffenden Unvoreingenommenheit angeht.

Reich bebildert bietet das Werk auch fürs Auge etwas und wird in regelmäßigen Abständen mit einer bunten Auswahl an Fotos aufgelockert, was auch dem möglichen Lesemuffel einen besonderen Anreiz geben wird, sich dieses Buch zuzulegen.

Fazit: Meiner Meinung nach ein MUSS für Nightwish-Fans. Ich persönlich, habe das Buch nicht eher zur Seite legen können bis ich es durch hatte, da mich die Geschichten und Berichte in ihren Bann gezogen haben. Wer sich mehr als nur für die Musik dieser Ausnahmeband begeistert wird in dem 320 Seiten starken Wälzer viele Interessante Informationen finden, welche über die Musik hinaus tief in das Herz des "Escapist" vordringt. Wenn man zuvor bereits die DVD END OF INNOCENCE verschlungen hat, wird man von ONCE UPON A NIGHTWISH ebenfalls begeistert sein da man zum einen viele Themen welche auf der DVD bereits kurz angeschnitten wurden in dem Werk in ausführlicher Form wiederfindet und näher beleuchtet. Zum anderem aber auch neues ans Tageslicht bringt, welches bis dato noch nicht angesprochen wurde.
Zwar ist der Preis recht stattlich, aber in Anbetracht dessen das die sogenannte "Platin-Award Edition" zusätzlich die DVD FROM WISHES TO ETERNITY beinhaltet gerechtfertigt.

Tipp:
 Sollte man die DVD END OF INNOCENCE noch nicht in seiner Sammlung haben, wäre es schon empfehlenswert sich diese zusammen mit dem Buch zuzulegen da sich beide hervorragend ergänzen.

Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Nightwish
Bücher-Reviews
¬ Once upon a Nightwish
Film-Reviews
¬ IMAGINAERUM
Reviews
¬ IMAGINAERUM - THE
   SCORE
¬ IMAGINAERUM
¬ DARK PASSION PLAY
¬ END OF AN ERA
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Enjoy it!
   

Werbung 
   
 





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013