Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Doro
 
HERZBLUT

Album:
 HERZBLUT, 2008, AFM

Stil:
 Melodic Rock

Tendenz:
 Ein weiteres Puzzlesteinchen im Vorfeld des neuen Albums, das sich hören lassen kann. Der erste und letzte Song verträgt durchaus ein paar Extra-Runden. J.G., 13.12.2008

Review:
 Heute Abend steigt die große Doro-Fete anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums und wenn ich schon nicht dabei sein kann, dann höre ich mir wenigstens die nächste EP mit dem Titel HERZBLUT an, die gestern veröffentlicht wurde. Nachdem die erste EP durchaus rockige Töne angeschlagen hatte, gibt es nun auf der zweiten EP eine typische Doro-Ballade, die diesmal Doros Motto zum Inhalt hat. Denn gerade die Balladen sind es, bei denen sie mit viel eigenem Herzblut zur Tat schreitet.
Dass es dabei nicht immer Englisch zugehen muss, das ist man schon von ihr gewöhnt. "Man spricht Deutsch", würde Georg Polt sagen, aber das war Doro nicht genug. Und so hat auch eine Französische, Spanische und Portugiesische Version den Weg auf die EP gefunden.
Auch beim Cover-Artwork ist Doro auf Nummer Sicher gegangen und hat erneut Geoffrey Gillespie und Thomas Ewerhard verpflichtet. Was musikalisch zu erwarten ist, das gibt es nun zu beurteilen und wenn der Stoff nur annähernd so gut ist, wie auf CELEBRATE, dann kann beim Album doch fast nichts mehr schief gehen, oder?

Der Titelsong "Herzblut" beginnt ungewöhnlich, denn sehr selten hört man den Refrain gleich zu Anfang. In jedem Fall führt es dazu, dass die Ballade sofort auf den Gefühlsknopf drückt, im weiteren Verlauf aber etwas zu viel des Guten getan wird und man dem "...geb ich dir mein Herzblut..." leicht über bekommen kann. Ansonsten alles im Doro-üblichen grünen Bereich. Gesunde Gitarren-Härte hält sich mit melodischem emotionalen Gesang die Waage. Die um eine Minute längere Album-Version unterscheidet sich lediglich durch einige kleinere Gitarren-Intermezzos und einen angehängten wiederholten Refrain.
Gut gemeint, die französische Variante "A Fond le Coeur", die bedingt durch das balladeske Thema auch in dieser Sprache gut wirkt, wenn auch der native Dialekt fehlt um authentisch zu wirken.
Schade, dass sich bei der Spanischen und Portugiesischen Version der fremdsprachige Anteil lediglich auf den Refrain beschränkt. Wie gerne hätte ich das ganze Lied in Spanisch gehört und endlich einen Vergleich zu anderen spanischen Bands gehabt, die vornehmlich in Landessprache singen.
Nach fünf Wiederholungen ist es dann aber gut und es folgt der Non-Album-Track "Share my Fate". Mit Gewittereffekten und Sturmgebraus steigert sich der Song schnell zu einem ausgewachsenen melodischen Mid-Tempo-Rocker, der mit seinem eingängigen Refrain spielend im Gedächtnis bleibt. Er zeigt aber deutliche Defizite bei der Abmischung, so dass man fast den Eindruck hat, hier nicht eine finale Version zu hören. Schade, denn sonst wäre es ein makelloser Abgang gewesen.

Fazit: HERZBLUT bietet alles, was Balladen-Fans von Doro erwarten dürfen und können. Sicherlich ist es eine starke Sache, gleich zwei deutsche Versionen und zusätzlich noch drei weitere Sprachen auf die EP zu packen, wenn auch Spanisch und Portugiesisch nur eingeschänkt zum Einsatz kommen. In einem Stück angehört, ist es jedoch für mich zuviel "Herzblut", dass ich hier lassen müsste. Wohl dosiert eine starke Sache, in einem Stück eine Herausforderung an die eigenen Schleimdrüsen die Produktion zurückzuhalten. Als Freund härtere Kost tendiere ich eher in Richtung CELEBRATE, weiß aber auch, dass Doro durchaus Wert auf Vielfalt legt und deshalb HERZBLUT eine der vielen Facetten Doros verkörpert.

Titel-Liste:
 
  1. Herzblut (Single)
  2. Herzblut (Album)
  3. A Fond le Coeur (Französisch)
  4. Te doy mi Corazon (Spanischer Refrain)
  5. Eu dou-te o meu Coração (Portugiesischer Refrain)
  6. Share my Fate

Laufzeit:
 24:14 Min.


 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Doro
Extension
¬ Doro-Musiker
Reviews
¬ RAISE YOUR FIST
¬ FEAR NO EVIL
¬ HERZBLUT
¬ CELEBRATE
¬ WARRIOR SOUL
Video-Interviews
¬ 16.12.2011
Interviews
¬ 16.01.2009
Konzertberichte
¬ 07.07.2007
¬ 16.12.2011
 
 

Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   
Werbung 
   
 





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013