Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Manivia
 
Manivia - MANIVIA

Album:
 MANIVIA, 2012, Eigenvertrieb

Stil:
 Metal, Rock

Tendenz:
 Handwerklich gutklassig inszenierter Metal mit gelegentlichen Reminiszenzen an die "Göteburger Schule", wobei dankenswerterweise gänzlich auf das übliche Gegrunze verzichtet wurde, was dieser ersten Werkschau gut tut. Im Auge behalten! M.A., 19.08.2013

Review:
 Das Berliner Quartett Manivia, gründete sich Anfang 2012 und spielte Ende desselben Jahres ein 4-Track-Demo ein.

Handwerklich gibt es hier so gut wie nix zu bemängeln. Arrangementtechnisch agiert das Quartett noch etwas hölzern, die Gesangslinien sind dafür durchaus ansprechend und melodisch ausgefallen. Der organische Sound kommt für ein Demo überraschend transparent und dynamisch daher.

Mit ihrer Mixtur aus Metal, Alternative und "Göteburger Schule" dürften Manivia vor allen Dingen auf der Bühne punkten können. Positiv zu vermerken ist zudem, dass hier gänzlich auf das für den Gothenburg-Style sonst typische Gegrunze und Gekreische zugunsten eines cleanen Gesangs verzichtet wurde. Sicherlich sind die Songs noch nicht hochklassig genug, um auf ganzer Linie überzeugen zu können. Vielversprechende Ansätze sind jedoch bereits erkennbar. Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag erbaut!

Fazit: Nicht übel, was uns Manivia aus Berlin hier präsentieren. Wenngleich kompositorisch sicherlich noch Luft nach oben ist, können die 4 Tracks dieses Demos an der ein oder anderen Stelle bereits überzeugen.

Titel-Liste:
 
  1. Big old Tree
  2. Ashes
  3. True Lies
  4. The Day the Earth stands still

Laufzeit:
 17:14 Min.

Band-Infos:
 
  • www.facebook.com/maniviaband 


  • Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013