Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Monumentomb
 
Monumentomb - RITUAL EXHUMANITION

Album:
 RITUAL EXHUMANITION, 2014, Metal Music Austria

Stil:
 Death Metal

Tendenz:
 Britischer Death Metal, schnell, kraftvoll und düster bis unter den Sargdeckel.
Ein absolut beachtliches Debüt des Genres.
 M.SG., 10.12.2014

Review:
 Das "Intro" beginnt mit einem beklemmenden Läuten der Totenglocken und bester Horrorfilm-Geräuschkulisse, sofort fällt mir Venom's Motto "Welcome to Hell" ein.
Doch mit dem folgenden Titelstück "Ritual Exhumation" ist dann auch schon Schluss mit den Spielchen. Der Sound ist brachial und prescht schnell nach vorne, die Growl-Stimme von Byron Braidwood rundet das ganze dann stilgerecht ab.
An dritter Stelle folgt der Old-School Death-Metal Track "In the Crypt Devoured", hier sind Einflüsse klassischer Vertreter des Genres (z.B. Carcass, Grave und Bolt Thrower )deutlich hörbar.
Auch bei den folgenden "Perpetual Execution Torment" und "Citadel of the Living Dead" machen Monumentomb keine Gefangenen.

Der brachiale Sound zieht sich von Anfang bis Ende wie ein roter Faden durch die EP.

Fazit: Monumentomb liefern mit ihrem Erstling eine brachiale Death Metal EP, die keine Wünsche offen lässt. Die Band galoppiert im halsbrecherischen Tempo durch die Tracks, jedes Riff trifft voll in die Fresse und Byron Braidwoods Gesang verströmt eine beklemmend dunkle Aura. Bei diesem Debüt ist wirklich alles gelungen.

Titel-Liste:
 
  1. Intro
  2. Ritual Exhumation
  3. In the Crypt Devoured
  4. Perennial Interment
  5. Perpetual Execution Torment
  6. Citadel of the living Dead

Laufzeit:
 28:18 Min.

Band-Infos:
 
  • www.facebook.com/Monumentombofficial 

  • Probehören und Kaufen:
    Monumentomb: RITUAL EXHUMATION


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 17.12.2014