Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
DVD: Kreator
 
LIVE IN EAST BERLIN

DVD(s):
 LIVE IN EAST BERLIN, 2008, Steamhammer

Stil:
 Thrash Metal

Wertung:
 6,5 von 7
6,5 von 7 Punkten
 J.G., 30.03.2008

Review:
 LIVE IN EAST BERLIN gibt es nun als Re-edited Version. Mit an Bord ist auch die Dokumentation THE PAST AND NOW und der Kreator-Film HALLUCINATIVE COMAS als FSK 18 Director's Cut. Und für alle, die sich das Live-Konzert auch gerne mal auf CD reinziehen möchten, wie z.B. im Auto oder vielleicht auch in der Bahn, hat man noch einen 1:1 Sound-Track auf einen Extra-Silberling gepresst.
Kreator, die Speerspitze des deutschen Thrash Metal haben 1990, kurz nach der Öffnung der DDR und dem beginnenden Mauerfall, mit bereits fünf Alben im Gepäck die einmalige Chance genutzt, am ersten großen Metal-Konzert in Ost-Berlin teilzunehmen.
Für viele DDR-Fans erfüllte sich damit ein lang gehegter Traum. Endlich kann man die berühmten West-Bands quasi hautnah erleben und das für nur 30 Ostmark. Bedenkt man, dass manche West-Alben vor dem Mauerfall für 100 Ostmark und mehr gehandelt wurden, ist das ein wahres Schnäppchen.

Nach kurzer Ansage, bei der das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes noch im Dunklen stehen gelassen wird, sorgt der Opener "Some Pain will last" für leichtes Aufwärmtraining.
Aber keine Angst, schon mit "Extreme Aggression" erreicht der Thrash-Faktor seine beliebte Härte und sein gewohntes Tempo.
Dies wird auch über weite Strecken beibehalten mit Futter wie "Bringer of Torture" oder dem Speedmonster "Pleasure to Kill".
Wer jetzt glaubt, es gäbe zum Ende hin irgendwelche Durchhänger, den wird Mille und seine Jungs eines Besseren belehren. Das ruhiger beginnende "Betrayer" zündet schon kurz nach dem Start die Nachbrenner, "Awakening of the Gods" stampft und walzt alleine durch die Spielzeit von über siebeneinhalb Minuten alles nieder, was sich in Reichweite befindet. Den Abschluss macht "Tormentor", noch einmal eine Hochgeschwindigkeits-Granate, bevor dann wirklich der Vorhang fällt.

Auch wenn Dokumentationen nicht gerade immer Spannung pur bieten, so sollte man nicht versäumen THE PAST AND NOW. Vor allem die Wessis werden hier endlich Einblicke in eine meist gänzlich unbekannte Welt entdecken, mit wahren Metal-Fans, die sich keinem Regime gebeugt haben. Im Rahmen des Möglichen und immer hart an der Grenze der damaligen Legalität sind sie ihren Bands treu geblieben.

Und dann wäre da noch der Film HALLUCINATIVE COMAS. Als Director's Cut ohne Altersfreigabe hat man hier in oftmals rasend schneller Schittarbeit Musik um eine Geschichte der Gewalt gebettet. Ein junger Mann wird von wahren Albträumen heimgesucht und hat nach kurzer Zeit Schwierigkeiten Realität und Traum zu unterscheiden. Blut, viel Blut wird fließen und nur die schnellen Schnitte zwischen Film und Musik lassen letale Schnitte erträglicher erscheinen.

Alle guten Dinge sind drei. Hier haben es Kreator jedoch besonders gut gemeint, denn wie schon zu Beginn erwähnt, gibt es den Live-Mitschnitt auch noch auf CD.

Fazit: Wer bis jetzt noch gezögert hat, sich von seinen Idolen auch Bildmaterial ins Regal zu stellen, der hat nun eine ideale Chance zuzuschlagen. Auch wenn das Bildmaterial bereits 18 Jahre alt ist und nur die ersten fünf Kreator-Alben abdeckt, der bekommt trotzdem jede Menge Unterhaltung für sein Geld. Egal ob der Live-Gig, die mehr als sehenswerte Dokumentation oder der bluttriefende Film, die DVD rechtfertigt einen Kauf.
Zum Schluss doch noch ein Haar in der Suppe. Lieber Filmschnipsler, ein Effekt (ich meine den SW-Effekt mit simuliertem Bildhänger) kann tierisch nerven, wenn er quasi einen "Fehler" als Inhalt hat. Das hätte nicht sein müssen oder ist dem Effektverliebten noch kein 8mm-Film untergekommen?

Tipp:
 Metal-Fans aufgepasst, Mille heizt hier jedem Thrasher gehörig ein und unterstreicht eindrucksvoll den Anspruch eine der Top-Bands Europas zu sein.

Titel-Liste:
 
    DVD
    Live in East Berlin
  1. Some Pain will last
  2. Extreme Aggression
  3. Under the Guillotine
  4. Toxic Trace
  5. Bringer of Torture
  6. Pleasure to Kill
  7. Flag of Hate
  8. Drum Solo
  9. Terrible Certainty
  10. Riot of Violence
  11. Love us or hate us
  12. Behind the Mirror
  13. Betrayer
  14. Awakening of the Gods
  15. Tormentor
    Documentrary
  • The Past and Now
    Hallucinative Comas - Director's Cut
  1. At the Pulse of Kapitulation
  2. People of the Lie
  3. Dr. Wagner Part I
  4. Twisted Urges
  5. Dr. Wagner Part II
  6. Coma of Souls
  7. Dr. Wagner Part III
  8. Terror Zone
    CD
  1. Some Pain will last
  2. Extreme Aggression
  3. Under the Guillotine
  4. Toxic Trace
  5. Bringer of Torture
  6. Pleasure to Kill
  7. Flag of Hate
  8. Drum Solo
  9. Terrible Certainty
  10. Riot of Violence
  11. Love us or hate us
  12. Behind the Mirror
  13. Betrayer
  14. Awakening of the Gods
  15. Tormentor

Laufzeit:
 DVD 125:00 Min. / CD 70:34 Min.

DVD-Format:
 PAL 4:3, 5.1/PCM Stereo, FSK 18


Kaufen:
Kreator: Live in
East Berlin 1990

 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Kreator
Reviews
¬ HORDES OF CHAOS
¬ LIVE IN EAST BERLIN
¬ ENDLESS PAIN
Interviews
¬ 06.03.2009
Konzertberichte
¬ 07.07.2007
¬ 10.03.2009
¬ 13.08.2009
¬ 12.12.2009
 
 

Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   
Werbung 
   
 





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013