Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
DVD: Mother’s Finest
 
LIVE AT ROCKPALAST

DVD(s):
 LIVE AT ROCKPALAST 1978 & 2003, 2012, MIG

Stil:
 Heavy Soul Rock

Wertung:
 7 von 7
7 von 7 Punkten
 M.A., 30.05.2012

Review:
 Mit ihrer kraftvollen Mixtur aus hartem Rock, explosivem Soul und treibendem Funk –ganz in der Tradition von Sly & The Family Stone – trat die aus schwarzen und weißen Musikern bestehende Band aus Chicago erstmals im Jahre 1976 in Erscheinung. Von Anfang an waren Mother’s Finest ein ganz besonderes Live-Erlebnis, wovon sich Deutschland im Zuge des Konzertes im Rockpalast am 04. März 1978 in der Essener Grugahalle selbst ein beeindruckendes Bild machen konnten.

Mother's Finest schlugen ein wie eine Bombe. Kein Wunder, wenn man sich anschaut, welch fantastisch groovenden Schmelztigel aus harten Riffs, knackigem Soulgesang und unprätentiösem Funk die Band um die charismatische und stimmgewaltige Frontfrau Joyce Kennedy dem Publikum hier kredenzte. Was natürlich neben den erstklassigen Musikern vor allem an den hervorragenden Songs und dem fettem Sound lag. Sei es der furztrockende Funkrocker "Fly with me", dem Led Zeppelin Rip-Off "Mickey’s Monkey" oder dem knackigen Soulgroover "Baby Love", der es als einziger Song der Band in die Charts schaffte.

Man spürt die Begeisterung, die Energie und die Liebe der Band zur Musik einfach mit jedem einzelnen Ton. Und dieser Funke springt sofort auf das Publikum über. 1978 wie 2003. Der einzige Unterschied ist, dass man 2003 auf ein Keyboard verzichtete und stattdessen einen zweiten Gitarristen in die Band holte, was den Sound natürlich etwas härter und rockiger klingen lässt als 1978, als spacerock- und discoelemente noch wichtiger Bestandteil der damaligen Musikszene waren. Dass im Jahr 2003 überwiegend die gleichen Songs wie schon 1978 (natürlich um einige aktuellere Nummern ergänzt) zum Besten gegeben werden, tut der Qualität der Musik keinen Abbruch.

Diese DVD ist eine längst überfällige und feine Werkschau einer großartigen Band, der leider nie die Anerkennung zuteil wurde, die sie eigentlich verdient gehabt hätte. Umso erfreulicher ist, dass MIG sich im Wege der Aufarbeitung des Rockpalast-Vermächnisses auch dem Schaffen dieser unschlagbaren Live-Band angenommen haben. Volle Punktzahl für eine kochende Hardrock/Soul/Funk-Mixtur der Sonderklasse!

Fazit: Live war und ist diese Band aus Chicago einfach eine Naturgewalt, ob bei ihrem Gig 1978 (dem ersten Deutschland-Gig überhaupt) oder im Jahre 2003, mit nahezu der gleichen Kernmannschaft wie ein Vierteljahrhundert zuvor. Ihr heißer Mix aus Hardrock, Funk und Soul lässt wirklich kein Auge trocken, jeder Song ist ein Treffer! Der typische MF-Groove fährt einem unvermittelt in die Beine. Welcher der beiden Auftritte zu bevorzugen ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Für mich sind beide Auftritte gleichwertig, da die entscheidenden Personen bei beiden Mitschnitten auf der Bühne agieren, und wie!! Absolute Kaufempfehlung!

Titel-Liste:
 
    I. Grugahalle Essen, 04.03.1978
  1. Dis go dis Way, Dis go dat Way
  2. Fly with me
  3. Rain
  4. Truth'll set you Free
  5. Give you all the Love (Inside of me)
  6. Mickey's Monkey
  7. Baby Love
  8. Bass Solo (Wyzard)
  9. Fire
  10. Give it up
    II. Burg Satzvey, 20.07.2003
  1. Dis go dis Way, Dis go dat Way
  2. Fly with me
  3. Truth'll set you free
  4. Don't wanna come back
  5. Hard Rock Lover
  6. N-Groove
  7. Power
  8. Flat on my Back
  9. I Believe
  10. Mandela Song/Mickey's Monkey
  11. Strawberry Fields Forever
  12. Baby Love
  13. Bass Solo (Wyzard)
  14. Piece of the Rock
  15. Give it up
  16. Whip Cream
  17. Give you all the Love (Inside of me)
  18. Fight the Feeling/Somebody to Love

Laufzeit:
 159 Min.

DVD-Format:
 DVD 9, PCM Stereo, Format 4:3/16:9


 
 
    Seitenanfang   
Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   
Werbung 
   
 





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013