Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
DVD: Terry & The Pirates
 
WEST COAST LEGENDS VOL. 5

DVD(s):
 WEST COAST LEGENDS VOL. 5, 2010, MIG-music

Stil:
 Westcoast Rock

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 M.A., 26.01.2011

Review:
 Im Dezember des Jahres 1982 begab sich die Westcoast-Legende Terry & The Pirates auf eine 72-Stunden-Tournee, die am 4. Dezember 1982 in Amsterdam startete, am 5. Dezember in Bonn ihre Fortsetzung fand und schließlich am Nikolaustag in der Hamburger Markthalle endete. Eben dieser Abschlussgig wurde vom legendären Rockpalast-Team aufgezeichnet und so dankenswerterweise für die Nachwelt festgehalten.

Im beiliegenden Booklet schildern die drei noch lebenden Mitglieder - Lead-Gitarrist John Cipollina und Pianist Nicky Hopkins sind leider bereits 1989 bzw. 1994 verstorben - Terry Dolan (Guitar, Vocals), David Hayes (Bass) und Greg Elmore (Drums) ihre Eindrücke dieser kräftezehrenden 3-tägigen Mini-Tournee, soweit sie sich daran überhaupt noch erinnern können. Sehr amüsant, was die Haudegen da so zum besten geben!

Obgleich die Band schon zwei Gigs (in 48 Stunden) hinter sich hatte, präsentierte sie sich am letzten Abend in Hamburg fit und spielfreudig. Der Opener "Rising of the Moon" wirkt zwar stellenweise soundmäßig noch etwas holprig, aber spätestens beim 2. Song "Inside and Out" war dann auch der Mischer in der Markthalle angekommen. Dass hier absolute Vollprofis am Werk waren kann man auch dem Umstand entnehmen, dass Cipollina gleich zu Anfang des 2. Songs eine Saite riss. Für John jedoch kein Grund in Panik zu geraten. Cippolina zog in Ruhe sein Ding durch und haute weiter seine Licks auf der nun doch stark verstimmten Gitarre raus, ohne auch nur eine Miene zu verziehen.

Im übrigen verlief das Konzert aber ohne weitere Zwischenfälle. Höhepunkte des Abends aus meiner Sicht: Der treibende Klassiker "The Train kept a' rolling" (in der Yardbirds-Version wohl den meisten geläufig) mit Bassist David Hayes am Mikro, der Boogie-Rocker "Writing you a Letter" , der locker-flockige Groover "Inlaws and Outlaws" (mit wunderschönen Cipollina-Licks) und die Cipollina-Paradestücke "Cobra", "I put a Spell on you" sowie die achtminütige Groove-Rock-Granate "Don't do it" (wieder mit David Hayes am Mikro plus Drum-Solo!). Während man diese Songs hört wird einem der schmerzliche Verlust dieses Gitarrenvirtuosen noch einmal überdeutlich. Umso schöner hingegen, dass man Cipollina hier noch einmal 100 Minuten lang in Höchstform erleben darf. Danke Rockpalast!

Fazit:Terry & The Pirates präsentierten sich 1982 in der Markthalle in Hamburg trotz der hinter ihnen liegenden Strapazen topfit und bestens aufgelegt. Inwieweit bewusstseinserweiterndes Naschwerk dabei eine Rolle gespielt hat, kann man heute natürlich nicht mehr rekonstruieren, man kann sich jedoch seinen Teil dazu denken. Die Ton- und Bildqualität geht für die damalige Zeit in Ordnung, wenngleich sie mit heutigen Standards natürlich nicht zu vergleichen ist. Die Kameraregie ist, typisch Rockpalast, leider sehr starr und wirkt daher mit heutigen Maßstäben gemessen doch reichlich angestaubt. Bonusmaterial wie z.B. Backstageberichte oder Interviews gibt's nicht. Nichtsdestotrotz dürfte die vorliegende DVD für Cipollina-Fans ihr Geld allemal Wert sein. Ach, was waren dass doch schöne Zeiten!

Titel-Liste:
 
  1. Rising of the Moon
  2. Inside and out
  3. Something to lose
  4. Genoa
  5. Montana Eyes
  6. The Train kept a' rolling
  7. Silverado Trail
  8. Cobra
  9. Inlaws and Outlaws
  10. Writing you a Letter
  11. I put a Spell on you
  12. Edward the mad Shirt Grinder
  13. Rainbow
  14. River
  15. I ain't livin' long like this
  16. Into the Wind
  17. Don't do it
  18. Gun Metal Blues

Laufzeit:
 100 Min.

DVD-Format:
 PAL, Dolby Digital, Format 4:3


 
 
    Seitenanfang   
Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   
Werbung 
   
 





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013