Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
DVD Review: Dimebag Darrell
 
DIMEVISION VOL. 1: THAT'S THE FUN I HAVE

DVD(s):
 DIMEVISION VOL. 1: THAT'S THE FUN I HAVE, 2007, Locomotive

Stil:
 Metal

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 M.K., 10.04.2007

Review:
 Das die Metal-Welt am 08. Dezember 2004 mit Dimebag Darrell einen der besten Gitarristen aller Zeiten verloren hat, lässt sich nicht abstreiten. Mit Pantera schrieb der Mann Geschichte, das Nachfolgeprojekt Damageplan war leider nicht von allzu langer Lebensdauer. Doch 2007 scheint DAS Dimebag-Jahr zu werden: Posthum wird REBEL MEETS REBEL veröffentlicht, und Dime's Bruder Vinnie Paul (Drummer von Pantera/Damageplan und neuerdings bei Hellyeah) hat sich zur Aufgabe gemacht, mit DIMEVISION eine DVD-Serie über Dimebag Darrell zu veröffentlichen. Mit VOL. 1: THAT'S THE FUN I HAVE steht die erste Ausgabe bereit:

Wer hier eine Dokumentation über Dimebag Darrel, Pantera oder Damageplan erwartet, hat falsch gedacht. Ein roter Faden? Existiert nicht. Auf DIMEVISION VOL. 1: THAT'S THE FUN I HAVE regiert im Endeffekt das Chaos. Die meisten Szenen sind mit handelsüblichen Camcordern aufgenommen, die Qualität ist also teilweise nicht besonders gut.

So sieht man zum Beispiel einen Dimebag, welcher seine Vorliebe für Pyrotechnik an schlafenden Bandmitgliedern oder Crew-Members auslebt. Auch in freier Natur, in irgendwelchen Pools oder Backstage wird die ein oder andere Silvesterrakete gezündet. Sehr lustig anzusehen. Zum Glück wurde niemand ernsthaft verletzt.

Auch in anderen Szenen werden Fans, die die MTV-Serie Jackass mögen, bestens unterhalten. In einer der besten Szenen der DVD wird zum Beispiel ein kompletter Vorgarten mit einem Pick-Up zerstört, welcher am Ende nur noch auf Felgen fährt.

Aber auch im musikalischen Bereich wird hier einiges geboten. Es gibt mehrere Kapitel, die sich ausgiebig mit den Gitarrensoli von Dimebag beschäftigen. Teilweise sieht man hier richtig rares Material aus den 80ern, als Pantera noch dem Hair Metal fröhnten. Die Soli waren jedoch genau so abgedreht wie später. Definitiv sehenswert ist das Pantera-Cover von Metallica's "Seek & Destroy" von 1984. Aber auch aus der Damageplan-Zeit ist das ein oder andere Soli enthalten.

Eine meiner Lieblingsszene aufgrund der Surrealität zeigt Dimebag und Vinnie live im Studio bei CNN. Auch Szenen von MTV2's Headbangers Ball sind auf DIMEVISION VOL. 1 enthalten. Zur Auflockerung gibt es zwischendurch Fotogalerien mit Bildern, die teilweise noch nie gezeigt wurden. Zum Ende hin gibt es noch ein Statement von Dimebag über die Musikszene im Allgemeinen.

Aber ich will hier nicht zu viel verraten. Eins soll noch gesagt werden: Die DVD macht Spaß!

Fazit: Auf der ersten von hoffentlich vielen DIMEVISION-DVD's hat der geneigte Zuschauer definitiv seinen Spaß an Dimebag Darrell. Nicht nur der Schwachsinn, den Dime präsentiert, ist sehenswert. Auch an den Soli kann man sich nicht satt sehen. Ich kam teilweise aus dem Staunen nicht mehr raus, was dieser Mann drauf hatte. Was teilweise stören kann, sind kleine Einblendungen von Grafiken. Diese sind öfters mit witzigen Sätzen versehen, die jedoch nur für den englischsprachigen Raum wirklich Sinn machen. Qualitativ gibt es hier beim Ton zu keinem Zeitpunkt Probleme. Beim Bild gibt es natürlich deutliche Unterschiede, denn Camcorder aus den 80ern können lange nicht mit den CNN-TV-Kameras mithalten. Jedoch sollte man hierrüber hinweg sehen können. Der Fokus der DVD liegt eindeutig auf Dimebag's Späßen und Fähigkeiten. Prädikat = Sehenswert.

Tipp:
 Wer sich Pantera-Fan nennt, sollte diese DVD schleunigst sein Eigen nennen. Aber auch der Rest darf für kurzweilige Unterhaltung, garniert mit Gitarrensoli vom allerfeinsten, einen Blick riskieren.

Titel-Liste:
 
  1. Photo Gallery 1
  2. Solo Segment 1
  3. Army Boy
  4. King Dime
  5. Wirez Rolax
  6. Cinco de Mayo
  7. In Store
  8. C-Ring & Rolds of London
  9. Skate Sesh & cold Beer
  10. BBQ Lizzard
  11. Solo Segment 2 / KRANK
  12. The Idol
  13. Uranium
  14. Ol' Mornin' Glory
  15. D.G.T.T.M.
  16. Photo Gallery 4
  17. EZ-E ED
  18. Pro-Tools
  19. Solo Segment 5
  20. Magazine Collage
  21. Credits & Thanks

Laufzeit:
 ca. 75 Min.

DVD-Format:
 PAL, 5.1/PCM Stereo

Band-Infos:
 
  • Pantera

  • Kaufen:
    Dimebag Darrell: Dimevision Vol.01

     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Werbung 
       
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 16.11.2013