Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
DVD Review: Europe
 
LIVE IN SWEDEN

DVD(s):
 20TH ANNIVERSARY EDITION - THE FINAL COUNTDOWN TOUR 1986 - LIVE IN SWEDEN, 2007, Soulfood

Stil:
 Hard Rock

Wertung:
 6,5 von 7
6,5 von 7 Punkten
 J.G., 17.06.2007

Review:
 Wir schreiben das Jahr 1986 und ein Schwedisches Quintett macht sich auf, die Rock-Welt zu erobern. Ihr für viele Fans zu soft und poplastig ausgefallene dritte Album THE FINAL COUNTDOWN hat dafür die Weichen gestellt. In 27 Ländern könnte Europe bereits den Platz #1 der Charts erobern. Dies ist Grund genug für das Schwedische Fernsehen, den Auftritt der jungen Truppe vor 3.500 gutgelaunten Fans in den Solnahallen von Stockholm auf Band zu bannen. Glück für uns, denn wir bekommen somit nach 20 Jahren nicht nur klasse Musik geboten, sondern auch brillante Bilder.

Die Jungs hatten damals gerade einmal die 20 Jahre überschritten. Mit Erfolg umzugehen und sich gut zu verkaufen muss erst noch gelernt werden. Üblicherweise ist es gerade der Frontmann einer Band, der als Idol fungiert, den Fan-Rummel meistern muss, und "eine gute Figur abgeben" zu seinem täglichen Pflichtpogramm gehört.
Joey Tempest erfüllt seine Pflichten mit Bravur. Wenn ein mit seiner langen blonden, mit Haarspry gestärkten, Lockenmähne auf die Bühne stürmt, erscheint es einem, als würde er dies schon seit Jahren tun. Und egal welche Songs anstehen, bleibt er immer Herr der Lage. Egal ob flotter Hard Rock wie bei "Rock the Night", oder Balladen wie das herzerweichende "Carrie" und "Open your Heart", Joey ist immer auf Augenhöhe mit dem Publikum und übertreibt niemals das Posing. Am häufigsten zieht es ihn zum Bassisten um mit ihm das dynamische Duo zu markieren. John Levén scheint daran sichtlich Gefallen zu haben und wird dadurch passend in Szene gesetzt.

Immer dann, wenn ausgiebige Gitarren-Soli angesagt sind, sei es bei "The final Countdown", "Wings of tomorrow" oder auch "On the Loose" und "Rock the Night", sind die Kameramänner auf ihren Posten und präsentieren Gitarren-Hexer John Norum in Großaufnahme.
Ein besonderer Leckerbissen ist jedoch seine mehrmalige Handarbeit bei "Ninja", an der man sich so schnell nicht satt sehen kann! Genauso wünscht es sich der leidenschaftliche Gitarren-Fan, egal ob aktiv oder nur für ausgiebige Luft-Gitarren-Akrobatik.

Eingebaut in einen ganzen Turm mit Keyboards wurde Mic Michaeli, der als Gitarren-Gegenpart kaum über Beschäftigungsmangel zu leiden hat. Damit auch er trotzdem ab und an mit der Kamera eingefangen werden kann, hat er einen extra Mann zugewiesen bekommen, der so manche Keyboard-Läufe in Großaufnahme festhält.

An dieser Stelle wollen wir jedoch auch nicht den fleißigen Mann auf dem Schemel, Ian Haugland, nicht vergessen. Durchaus anerkennenswert ist der Umstand, dass er nicht nur gleich zu Beginn bei "The final Countdown" seine Großaufnahme bekommt und selbstverständlich bei seinem "Drum Solo" inklusive dem Abstecher als Anheizer mit einer extra aufgestellten Drum ganz vorne an der Bühnenkante, sondern auch sonst im Verlauf der Konzerts bei den Schnitten bedacht wird. Das sieht man auch nicht immer.

Amüsant ist sicherlich auch die Überleitung von Haugland's Drum-Solo zum nächsten Song "Cherokee". Hier gibt er gemeinsam mit seinem Keyboard-Kollegen Mic Michaeli Morart's "Eine kleine Nachtmusik" in modernem Gewand zum besten.

Wären noch die Schwenks über die Zuschauer-Menge zu erwähnen, die nicht nur ein weiterer Beleg für den damals herrschenden Zeitgeist sind, sondern auch prima die Stimmung transportieren, die in der Halle herrschte...
..und nicht zu vergessen, die dezent und absolut passend arrangierten Pyro-Effekte, die stets betonen und nie Effekthascherei betreiben.

Bleibt noch das Bonus-Material mit aktuellen Interviews, einer Bilder-Gallerie, einem Besuch im damaligen Studio und einer üblicherweise nur schwer lesbaren Bandbiografie zu erwähnen, welches sicherlich keinen wesentlichen Einfluss auf den Pflichtkauf für jeden Rock-Fan der 80er haben wird.

Fazit: Über die Playlist gibt es wohl nichts zu sagen, denn die spricht für sich. Sie umfasst zur Hälfte Titel des THE FINAL COUNTDOWN-Albums und zur anderen Hälfte Songs andere Alben, alles mit perfekter Live-Performance und hervorragendem Sound. Glücklicherweise waren die Kameraleute Profis, die es verstanden haben, jede wichtige Szene und jedes interessante Detail auf Band zu bannen.
Eigentlich ist es immer noch kaum zu fassen, dass gerade der Erfolg dieses Albums den Untergang der Band eingeläutet hatte und noch unverständlicher, dass der spielfreudige Gitarren-Virtuose John Norum kurz darauf seine Koffer gepackt hatte. Aber das ist Geschichte.
Es bleiben die exzellenten Fernsehaufnahmen, nun endlich auf DVD gebannt und eine von Menschen hinter den Kulissen inszenierte Show, die im Gegensatz zu manch modernen computergesteuerten Lightshows genau verstanden haben, die jeweiligen Highlights ins rechte Licht zu setzen. Ein Hoch auf die Beleuchter.
Schade nur, dass der Spaß nach knapp zwei Stunden schon wieder zu Ende ist.

Tipp:
 Wer den Zeitgeist der 80er Jahre noch einmal aufleben lassen möchte oder ihn nicht miterlebt hat, der bekommt nun die Chance. Brillante Bilder, überzeugende Akteure, perfekte Performance, Musikfan, was willst Du mehr?

Titel-Liste:
 
  1. The final Countdown *)
  2. Wings of tomorrow
  3. Ninja *)
  4. Carrie *)
  5. On the Loose *)
  6. Drum Solo
  7. Cherokee *)
  8. The Time has come
  9. Open your Heart
  10. Rock the Night *)
  11. Stormwind
  12. Dance the Night away
  13. Reprise: The final Countdown *)
    - - - Bonus Material - - -
  • 20th Anniversary Interviews (2006)
  • Picture Gallery
  • Biography
  • The Band revisiting The final Countdown Recording Studio

*) Songs des Albums THE FINAL COUNTDOWN


Laufzeit:
 ca. 115 Min.

DVD-Format:
 PAL, 5.1/PCM Stereo

Kaufen:
Europe: The Final Countdown Tour 1986: Live In Sweden

 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Europe
Reviews
¬ LIVE AT SWEDEN
   ROCK
¬ BAG OF BONES
¬ LIVE! AT SHEPHERD'S
   BUSH
¬ LAST LOOK AT
   EDEN [LP]
¬ LAST LOOK AT
   EDEN [EP]
¬ LIVE IN SWEDEN [DVD]
¬ SECRET SOCIETY
¬ OUT OF THIS WORLD
Interviews
¬ 09.10.2006 (eng)
Konzertberichte
¬ 20.11.2009
 
 

Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Werbung 
   
 





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 16.11.2013