Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Konzertbericht
 

Tournee-Start
Halle Gartlage in Osnabrück
Freitag 14.01.2011

Bands: Accept, Steelwing

Das Warten hatte ein Ende. Accept sind wieder da. Nach 14 Jahren Pause erscheint das erste Studioalbum BLOOD OF THE NATIONS. Damit verbunden ist eine gigantische Welttournee, die am 14.01.2011 in Osnabrück startete. Ein, so empfinden sicherlich viele, historischer Moment. Unser Stephan K. ließ es sich nicht nehmen und packte seine Video- und Kameraausrüstung zusammen und machte sich auf den Weg nach Osnabrück. Vor dem Konzert traf er die Metal-Legenden Wolf Hoffmann und Peter Baltes zu einem Videointerview. Anschließend schmiss er sich in die Menge und los ging es.


Steelwing
Als Support eröffneten die Schweden Steelwing den Abend, die ihr Debüt LORD OF THE WASTELAND im letzten Jahr veröffentlichten. Steelwing erinnern vom Sound her stark an die 80er des NWoBHM. An manchen Passagen ließ sich sogar Iron Maiden aus den 80ern heraushören. So waren sie auch gekleidet. Man betrachte nur die Handschuhe von Sänger Riley. Wo kann man sowas heute noch kaufen? Das soll nicht heißen, dass die fünf Jungs versuchen irgendwelche Bands zu Covern. Nein, im Gegenteil. Ihre Musik ist in jedem Fall sehr eigenständig. Der Sound der 80er, paart mit schnellen Passagen und vielen Tempowechseln und einer hohen Kopfstimme kennzeichnen Steelwing. Sie spielten in der dreiviertel Stunde zwar nur sieben Lieder, aber dafür waren diese sehr lang.
Leider hatten die Schweden ein wenig Pech mit dem Sound. Dieser war manchmal unklar und die Stimme von Sänger Riley ging dabei unter. Aber ansonsten sprühten die Fünf aus dem Norden Europas voller Elan und wir werden sicherlich noch etwas in Zukunft von ihnen hören. Stephan K. persönlich findet es gut, dass solch eine junge Band die Chance bekommt als Support für einen so großen Headliner, wie Accept, zu spielen. Allerdings hätte er sich zusätzlich im Vorprogramm eine doch etwas höherkarätige Band gewünscht.

Setlist Steelwing:
  1. Illusion
  2. Headhunter
  3. Nightwatcher
  4. Zone
  5. Sentinel Hill
  6. Clash
  7. Roadkill

Accept

Accept
Dann war es soweit. Die deutsche Metal–Legende Accept stand kurz vor ihrem ersten Auftritt ihrer Welttournee mit insgesamt 52 Konzerten. In der ausverkauften Osnabrücker Halle Gartlage lag eine wahnsinnige Spannung in der Luft. Um 21:15 Uhr kamen die Fünf auf die Bühne und eröffneten das knapp 2-stündige Metal-Feuerwerk mit "Teutonic Terror".
Accept: Peter Baltes Accept: Wolf Hoffmann

Von der Ursprungsband sind nur noch die Ikonen Wolf Hoffmann und Peter Baltes dabei. Diese zählen mittlerweile auch jeder fünfzig Lenze. Wäre man gemein, würde man sagen, dass da eine Rentnerband ihr Comeback feiert. Aber das könnte man in keinem Fall stehen lassen.
Accept: Stefan Schwarzmann
Gesehen hat unser Stephan K. eine Band, die aus dem Vollem schöpft und unglaublich motiviert ist. So haben sie auch den ganzen Abend gerockt. Zahlreiche Gitarrensoli prägten das Konzert. Von Müdigkeit keine Spur, sondern Power von der ersten bis zur letzten Minute. Ok, wer Wolf Hoffmann und Peter Baltes kennt, der weiß auch, was ihn erwartet. Accept is back!!! Und wie.
Accept: Herman Frank Accept: Mark Tornillo

Der neue Sänger Mark Tornillo (ex–TT- Quick) ist ein wahrer Glücksfall für Accept und seine Fans. Seine Stimme ist die perfekte Mischung aus Udo Dirkschneider und Brian Johnson. Er gibt der Band seine Seele zurück.
Accept
An diesem Abend war nichts davon zu merken, dass der ehemalige Shouter Udo Dirkschneider fehlte. Mit ihm verband ein Jeder Accept. Doch damit scheint jetzt Schluss zu sein. Accept wurde den ganzen Abend gefeiert. Es war einfach toll zu sehen, wie viele Fans von diesem Comeback sichtlich berührt waren. Eine neue Ära hat begonnen.
Accept
Bei den alten Songs, wie "Restless & Wild", "Son of a Bitch", "Metal Heart" und "Fast as a Shark" herrschte Ausnahmezustand in der Halle Gartlage. Wer hätte sich träumen lassen, Accept nochmal live erleben zu dürfen. Wohl die Wenigsten. So trat auch unser Stephan K. mit der Erinnerung eines perfekten Abends den Heimweg an. Und es schlägt wieder! Das Metal Heart!
Setlist Accept:
  1. Teutonic Terror
  2. Bucket full of Hate (alt. Abyss)
  3. Starlight
  4. Lovechild
  5. Breaker
  6. New World comming
  7. Blood oft he Nations
  8. Restless
  9. Son of a Bitch
  10. Aiming High
  11. Ahead of the Pack
  12. Metal Heart
  13. Down & Out
  14. Neon Nights
  15. Bulletproof
  16. Princess
  17. No Shelter
  18. Burning
    - - - Zugaben - - -
  19. Fast as a Shark
  20. Pandemic
  21. Balls to the Walls

Fazit: Accept is back. Mit Mark Tornillo wurde Accept wieder vereint. Nach dieser Tour wird keiner mehr von dem „Neuen“ Accept Sänger sprechen, sondern alle sprechen von Accept. Wetten? Accept hat wieder eine Seele.


    S.K. 14.01.2011
    Fotos von Stephan König

 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Accept
Extension
¬ Accept-Musiker
Reviews
¬ STALINGRAD
¬ BLOOD OF THE
   NATIONS
¬ METAL HEART
Video-Interviews
¬ 14.01.2011
Konzertberichte
¬ 14.01.2011

Bandbiographie
¬ Steelwing
Reviews
¬ ZONE OF ALIENATION
¬ LORD OF THE
   WASTELAND
Konzertberichte
¬ 13.05.2010
¬ 14.01.2011
¬ 02.06.2012
 
 
Top-10 Konzerte
 
P.H.A.I.L.
Free Eagles '07
On The Deck '07
Alpha Tiger, Ebony Wall
Summer Breeze '10
Tag 4
Axel Rudi Pell,
Freedom Call
Scorpions, My Inner
Burning
Frei.Wild
Grave Digger, Tankard
Alpha Tiger, Ebony Wall
Stormwitch
Freedom Call, Orden
Ogan, Luca Turilli's
Rhapsody, Vexillum

21 Tage-Hits bis 06.02.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Musiker
 
Bon Jovi, Jon 368
Hetfield, James 336
Rudd, Phil 335
Danzig, Glenn 304
Dickinson, Bruce 296
Wylde, Zakk 294
Young, Angus 291
Simmons, Gene 285
Rhoads, Randy 283
Liimatainen, J.A. 278
Goss, Kimberly 271
Pesch, Doro 268
Rivers, Sam 261
Lee, Steve 259
Pineda, Arnel 250

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 05.01.2014