Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Konzertbericht
 

Rosenhof in Osnabrück (D)
Freitag 16.12.2011

Bands: Doro, Eat the Gun

Mit dem ersten Schnee des Jahres machte sich unser Stephan K. auf den Weg nach Osnabrück. Die Stadt mit der größten Blitzerdichte in ganz Deutschland. Da war sehr viel Neugier und Spannung, die unser Stephan K. begleitete. Es war zum einen das erste Doro-Konzert für ihn und zum anderen stand vorher noch ein Videointerview mit der Metal-Queen an. Bzgl. des Interviews sei eines vorweg zu sagen. Es war sehr unterhaltsam und spannend mit einer gestandenen Musikerin, der Starallüren völlig fremd sind. Unsere Doro trägt das Herz auf dem rechten Fleck. 14 Studioalben in 28 Jahren Bühnenpräsenz mit über 2.500 Liveaufritten und knapp 50 Konzerten in 2011 sind für Doro kein Grund auch nur ein wenig müde zu erscheinen. Und so sollte auch am heutigen Abend im Rosenhof in Osnabrück die nächsten zweieinviertel Stunden die Post abgehen.


Eat The Gun
Der Rosenhof in Osnabrück war an diesem Abend völlig ausverkauft. Begonnen haben den Abend die Münsteraner Vorgruppe Eat The Gun. Die drei Jungs hatten sichtlich Spaß auf der Bühne und rockten so 45 Minuten und begeisterten das Publikum vollends.
Eat The Gun
Gerade in diesem Jahr haben sie ihren vierten Longplayer RUNNER veröffentlicht, welcher sehr gute Kritiken erhalten hatte. In jedem Fall ein heißer Tipp.


Doro
Um 20:30 Uhr betrat Doro und Band die Bühne. Von Power und Spielfreude durchsetzt legte sie auch gleich mit Burn it up" los. Doro ist wie eh und je voller Begeisterung und man merkt, dass Sie ihr Publikum liebt. Man spürt förmlich, wie sie ihre Kraft daraus schöpft.
Doro Doro
Doro Doro

An diesem Abend gab es keinen Song, den man nicht kannte. So wurden auch einige alte Warlock Songs wie "Burning the Witches", "Out of Control" und viele andere gespielt. Die Höhepunkte des Abends waren ganz klar "All we are", "Herzblut" und auch das Priest Cover "Breaking the Law". Zu verachten war auch nicht das 6-minütige Drumsolo von Johnny Dee. Eine Meisterleistung, die er da ablieferte. Aber auch die anderen drei Musiker Gitarrist Bas Maas, Gitarrist Luca Princiotta und Bassist Nick Douglas liefen an diesem Abend zu Höchstform auf. Es macht einfach Spaß diesen charismatischen Musikern zuzuschauen. Doro sprach viel zu dem Publikum an diesem Abend, was für eine tolle Atmosphäre sorgte.
Doro Doro

Als Zugabe gab es unter anderem "The Fortuneteller" von dem tollen Album TRUE AT HEART. Nach wie vor, wenn auch schon 20 Jahre alt, ein ganz besonderer Song. Zu dem selbigen wurde die Zauberkugel raus geholt in welche der Fortuneteller rein flüsterte. Unser Stephan K. fuhr mit dem Gefühl eines vollendeten Abends nach Hause. Er traf eine Doro bei der man das Metalherz noch so deutlich wie früher schlagen hört. Danke für die letzten 28 Jahre.

Setlist Doro:
  1. Burn it up
  2. Rule the Ruins
  3. Burning the Witches
  4. Fight for Rock
  5. Night of the Warlock
  6. Out of Control
  7. Metal Racer
  8. Running from the Devil
  9. Without You
  10. True as Steel
  11. Raise your Fist
  12. We are the Metalheads
  13. Für immer
  14. Haunted Heart
  15. Drumsolo
  16. All we are
  17. You´re my Family
  18. Please don´t kiss
  19. Earthshaker Rock
  20. The Fortuneteller
  21. Love me in Black
  22. Breaking the Law
  23. Herzblut
  24. Metal Tango
Fazit: Der Rosenhof in Osnabrück ist eine absolut tolle Location und verleiht gerade diesen Konzerten ein tolles Ambiente. Leider gibt es auch einen Wehmutstropfen. Ohne zu meckern muss einfach gesagt werden, dass die Location viel zu voll war und man kein Bein an den Boden bekommen hat. Zum Rauchen musste man in den Keller gehen, wo keine Belüftung vorhanden war und man kaum noch Luft bekam. Wer mal das stille Örtchen aufsuchen musste, der musste sich erstmal durch die Meute drängeln. Völlig in Ordnung waren dagegen die Getränkepreise.

    S.K., 16.12.2011
    Fotos von Stephan König

 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Doro
Extension
¬ Doro-Musiker
Reviews
¬ RAISE YOUR FIST
¬ FEAR NO EVIL
¬ HERZBLUT
¬ CELEBRATE
¬ WARRIOR SOUL
Video-Interviews
¬ 16.12.2011
Interviews
¬ 16.01.2009
Konzertberichte
¬ 07.07.2007
¬ 16.12.2011
 
 

Top-10 Konzerte
 
P.H.A.I.L.
Free Eagles '07
On The Deck '07
Alpha Tiger, Ebony Wall
Summer Breeze '10
Tag 4
Axel Rudi Pell,
Freedom Call
Scorpions, My Inner
Burning
Frei.Wild
Grave Digger, Tankard
Alpha Tiger, Ebony Wall
Stormwitch
Freedom Call, Orden
Ogan, Luca Turilli's
Rhapsody, Vexillum

21 Tage-Hits bis 06.02.2014
 
 

Top-15 Bands
 
Gun Barrel 491
Victory 406
Dare 402
Bonfire 391
Kiss 384
Accept 377
AC/DC 357
Gotthard 352
UFO 348
Iron Maiden 345
Krokus 337
Die Ärzte 332
Running Wild 330
Helloween 317
MSG 317

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-16 Reviews
 
My Dominion
 CONSUMED
396
Lechery
 IN FIRE
362
Hear Me Loud
 THE SYSTEM
353
Bullet
 STORM OF BLADES
347
Hard Riot
 THE BLACKENED HEART
331
Philip Sayce
 INFLUENCE
321
Dynamite
 BLACKOUT STATION
315
Joe Bonamassa
 DIFFERENT SHADES OF BLUE
311
Garagedays
 PASSION OF DIRT
301
Merkabah
 UBIQUITY
297
Burden of Life
 THE VANITY SYNDROME
297
Infinitys Call
 UNCONDITIONAL
291
Miseo
 LUNATIC CONFESSIONS
291
Order To Ruin
 THE LOSS OF DISTRESS
289
Stepfather Fred
 HELLO LARRY BROWN
280
Vision Divine
 9 DEGREES WEST OF...
279

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 

Top-15 Musiker
 
Bon Jovi, Jon 368
Hetfield, James 336
Rudd, Phil 335
Danzig, Glenn 304
Dickinson, Bruce 296
Wylde, Zakk 294
Young, Angus 291
Simmons, Gene 285
Rhoads, Randy 283
Liimatainen, J.A. 278
Goss, Kimberly 271
Pesch, Doro 268
Rivers, Sam 261
Lee, Steve 259
Pineda, Arnel 250

21 Tage-Hits bis 19.10.2014
 
 






© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 05.01.2014