Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Pride of Lions
 
LIVE IN BELGIUM

Album:
 LIVE IN BELGIUM, 2006, Frontiers

Stil:
 Melodic Rock, AOR

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten (2 CD)
5 von 7
5 von 7 Punkten (DVD)
 J.G., 09.06.2006

Review:
 Da müssten die alten Hasen schon einen besonders rabenschwarzen Tag erwischen, wenn hier etwas schief gehen sollte. Es ist jedoch ein ganz normaler Tag, so dass neben der Pflicht für den Survivor Haudegen Jim Peterik in seinem Tiger-Look Shirt und dem Sänger Toby Hitchcock noch genügend Zeit bleibt die eine oder andere Kür zum Besten zu geben.
Was darf man erwarten? In jedem Fall sehr gefälligen Melodic Rock, der einerseits mit flotten und butterweichen Ohrwurm-Riffs sofort im Gedächtnis bleibt. Andererseits findet man intensive manchmal fast zu Tränen rührende Balladen, die sofort zum Träumen einladen.

Nach kurzer Vorstellung setzt die Truppe von Pride of Lions mit "It's criminal" die erste Duftmarke auf die Planken. Das rockige Stück animiert die Zuhörer von Anfang an ihr Wohlwollen lautstark zu bekunden - für Stimmung ist also schon mal gesorgt.
In bester Survivor-Manier markiert man mit "Gone" gleich den nächsten Hit. Nach dem mitreisenden "The Search is over" wird die Runde der Schmacht-Fetzen eingeleitet. Das emotional stark vorgetragene "Music and me" ist die richtige Medizin für Herz-Schmerz-Kandidaten. Hier dürfen dann endlich auch die Gitarren bei ihren Soli so richtig hören lassen, was in ihnen steckt.
Bis zum abschließenden Survivor-Klassiker "Eye of the Tiger" wird das Wechselbad der Gefühle zwischen Rocksongs und Balladen ohne überflüssige Füller beibehalten. Mir persönlich wären vielleicht 1-2 "bewegtere" Darbietungen der Songs lieber gewesen. Wenn man sich die DVD anschaut und nicht nur die CD anhört, haben die Augen wahrlich nicht viel zu tun.
Die Studio-CD ist in jedem Fall eine nette Dreingabe und kann nochmals mit den flotteren Titeln "Reckless Love", "So Deadly" (der Syntie erinnert etwas an Styx) und "Dark Angel" überzeugen. Balsam für geschundene Seelen findet man bei den verbleibenden vier Titeln, die stellenweise etwas zu viel Schmalz in die Gehörgänge spülen, aber das ist eben AOR.

Fazit (2 CD): Erfreulich für alle Melodic Rock und AOR-Fans ist, dass man genau das erwartete Menü auf den Tisch bekommt und man sich schon beim Kauf auf den Geschmack einstellen kann. Alles in allem überwiegen die rockigen Rhythmen, die den eingestreuten langsameren Songs durchaus Paroli bieten können.
Fazit (DVD): Leider hat man für die Aufzeichnung das unfreundliche NTSC-Format gewählt, welches manchmal nicht von allen DVD-Player/Scart/TV-Kombinationen fehlerfrei verarbeitet wird. Europa = PAL, das sollte sich schon rum gesprochen haben.
Die DVD bietet gegenüber den CDs nur wenig Neues. Die gebotene Show ist mehr für ruhige Gemüter geeignet und man darf wohl keinen Derwisch alá Bruce Dickinson oder Freddy Mercury erwarten. Deshalb, Songmaterial: höhrenswert, Bühnen-Show: gähn.

Tipp:
 AOR und Melodic Rock-Fans werden hier goldrichtig versorgt und finden Unterhaltung, dargeboten von exzellenten Musikern. Für Survivor-Anhänger gibt's schon mal das eine oder andere Déjà-vu.

Titel-Liste:
 
    - - - - <CD 1 / DVD> - - - -
  1. It's criminal
  2. Gone
  3. Sound of Home
  4. Man behind the Mask
  5. The Search is over
  6. Music and me
  7. Vehicle
  8. The Courage to love somebody
  9. Black Ribbons
  10. Unbreakable
  11. What Kind of Fool
  12. I can't hold back
  13. The Gift of Song
  14. Eye of the Tiger
    - - - - <CD 2> - - - -
  1. Reckless Love
  2. Stand by you
  3. So Deadly
  4. Surrender to the Night
  5. Dark Angel
  6. Black Ribbons
  7. Feels like another Planet

Laufzeit:
 CD1: 79:37 Min. / CD2: 34:46 Min.

Weitere Reviews:
 
  • Pride of Lions - THE ROARING OF DREAMS


  •  
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Werbung 
       
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 16.11.2013