Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Alkbottle
 
Alkbottle - LAGER EXPORT

Album:
 LAGER EXPORT, 2014, Sonic Revolution

Stil:
 Deutsch Rock

Wertung:
 5 von 7
5 von 7 Punkten
 W.W., 11.02.2014

Review:
 Deutsch-Rock. Uiuiui. Außer die grandiosen Segard und so manche Sachen von Bands, die mir gerade gar nicht mehr einfallen wollen, kann mir das Onkelz-Westernhagen-Grönemeyer-Konglomerat eigentlich gepflegt gestohlen bleiben. Aber wie so manche Scheibe der Franken JBO, die mir unerklärlicherweise ganz gut gefallen, finde ich das aktuelle Album der Ösis (ja, Ösis. Ich bin auch freiwillig der Piefke for life...) Alkbottle, LAGER EXPORT mit Namen, ganz und gar ulkig. Dabei trink ich nicht einmal mehr Alkohol. Mir gefällt das Album des Fünfers, der mittlerweile auch schon seit 1990 sein Unwesen in der Szene treibt, hierzulande jedoch nicht wirklich bekannt war. Mir gefällt das? Keine Ahnung, warum...
Der Vergleich mit JBO ist indes nicht ganz von der Hand zu weisen, auch wenn es keine Cover-Versionen auf LAGER EXPORT gibt. Dafür aber Haudrauf-Humor der derberen Sorte mit jeder Menge, nun, alkoholgeschwängerter Lyrik. Dazu kommen simpel-satt bratende Klampfen, knallige Drums, und whiskeygegerbte Vokalakrobatik.

Los geht es mit einem Intro der Hörspiel-Kategorie, Marke Hui-Buh meets den Alkochristen: "Die Wiedergeburt des Alkochristen" stimmt auf selbigen ein, "Der Alkochrist" ist die Saufhymne, die wohl der Teufel gleich mit dem Schnaps zusammen gemacht hat.
"Bottlehead" hat dann erstmals den auch verständlichen Wiener Schmäh, da es einen ganz und gar feisten Mittelteil mit cleanen Gitarren gibt.
"6 Bier" klingt dann so, wie man sich nach eben diesen fühlt. Bisschen Bierzelt, Mitgröl-Alarm, gute Laune. Primitiv, aber irgendwie mit Charme, keine Ahnung, warum... AC/DC machen dann kurz in Wien Station – "Rockstar in Austria" hat unüberhörbar bei den Aussies gewildert.
Eine Bandhymne gibt es auch: "Alkbottle (Jo des san mir)" kommt leicht funky daher und Sänger Roman Gregory versucht sich im Rappen, was weniger schlimm klingt, als man meinen möchte. Keine Ahnung, warum...
Die ultimative Katzen-Hasser-Hymne kommt dann mit "Ich habe Katze". Gefällt mir, keine Ahnung, warum... Doch, vielleicht weil ich Katzen einfach nicht so wirklich super finde. Uiuiui... Achso, ein paar kernige Oi-oi-oi-Rufe bringt man auch noch unter.
Und so geht das weiter, auf LAGER EXPORT, 19 Songs in knapp 80 Minuten. Darunter noch so Perlen wie "Geh scheissn", "S’Ollagresste" oder "Wo san die Weiber". Gefällt mir alles, keine Ahnung, warum...

Fazit: Alkbottle sind alles andere als feinsinnig. Im Gegenteil, Brachialhumor trifft auf Brachialrock. Der allerdings mit feinen Melodien und ordentlichen Arrangements angereichert ist. Und bei passender Gelegenheit durchaus Spaß macht. Um es noch einmal zu sagen: keine Ahnung, warum...

Anspieltipps:
 "6 Bier", "Ich habe Katze", "S’Ollagresste", "Batterie".

Tipp:
 Wer auf eine Mischung aus JBO, Falco (nur des Wiener Schmähs wegen) und den Onkelz (ohne deren dämlichen Pathos) kann – und humormäßig einiges abkann – der kann diesen randvollen Tonträger mal antesten.

Titel-Liste:
 
  1. Die Wiedergeburt des Alkochristen
  2. Der Alkochrist
  3. Bottlehead
  4. 6 Bier
  5. Rockstar in Austria
  6. Alkbottle (Jo des san mir)
  7. Ich habe Katze
  8. Lauter wie die Sau
  9. S’Ollagresste
  10. Der Meister
  11. Batterie
  12. Weine nicht, kleine Hausmeisterin
  13. Babykrokodil
  14. Geh scheissn
  15. Die Doppler Affäre
  16. Wo san die Weiber
  17. Fliesenlegen
  18. A Band die ka Sau kennt
    - - - Bonus Track - - -
  19. Pausenbottle

Laufzeit:
 79:19 Min.

Band-Infos:
 
  • www.alkbottle.at 

  • Probehören und Kaufen:
    Alkbottle: LAGER EXPORT


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 12.02.2014