Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Bellgrave
 
Bellgrave - KINDERTOTENLIEDER

Album:
 KINDERTOTENLIEDER, 2013, Eigenvertrieb

Stil:
 Neue Deutsche Härte

Wertung:
 4,5 von 7
4,5 von 7 Punkten
 W.W., 18.12.2013

Review:
 Ich muss zugeben, dass ich so meine Probleme mit der sogenannten Neuen Deutschen Härte habe. Nicht, weil ich das Martialische in den Texten und den Pathos nicht leiden könnte. Im Gegenteil, Rammstein haben das wahrlich bis zum Exzess betrieben und ich bin großer Fan ihrer Musik. Das Problem ist eben, dass diese Art des textlichen Ausdrucks ruckzuck, und so viel schneller als im Englischen, dermaßen peinlich werden kann, dass der Griff zur Fernbedienung schneller passiert, als ein Lämmchen mit dem Schwanz wackelt. Das ist leider eine Grundproblematik, durchexerziert an Dutzenden von Veröffentlichungen.

Bellgrave aus Berlin gibt es zum einen schon seit 20 Jahren, sie sind also kaum der Trendreiterei verdächtig zumal der "Trend" NDH auch schon länger wieder am Verebben ist. Zum anderen bedienen sich die vier Hauptstädter Auszügen aus den Kindertotenliedern von Friedrich Rückert (1788 1866), eines Dichters, der seiner Trauer über den Tod zweier seiner Kinder in über 400 Gedichten, eben jenen Kindertotenliedern, Ausdruck verlieh. Damit ist zumindest ein gewisser Qualitätsstandard gesichert. Nun kenn ich die Gedichte nicht, aber es fällt nicht wirklich ein großer Unterschied in der Lyrik auf. Was für die Band ich schätze mal, dass Gitarrist und Sänger Ulf Oestermann auch für die Texte verantwortlich zeichnet, kann das aber mangels Infos im Booklet nur vermuten spricht.

Der Gesang von Oestermann ist genretypisch tief und markant-männlich, die harten Konsonanten werden schön deutlich betont, manchmal wird auch gebrüllt, etwa bei "Du bist ein Schatten am Tage", zumeist jedoch der Helden-Bass gegeben. Die Songs pendeln zwischen flott-hektisch und schleppend-melancholisch. Die Gitarren von Oestermann und Alex Sölch braten satt und Schlagwerker Lars Thomas und Basser Rico Grossmann zimmern ein ordentliches Rhythmusbrett zurecht.

Fazit: Insgesamt ein gelungenes Album. Das im Eigenvertrieb erscheint, weil die Band mit ihren bisherigen Labels 3 an der Zahl, für jedes der 3 Vorgängeralben eines schlechte Erfahrungen gemacht hat. Im Booklet heißt das dann so: "Wir machen ab JETZT einfach alles alleine. Wir bezahlen alle Rechnungen und wenn uns jemand unsere Sachen klaut: Gibt's auf die Fresse!!!!" Na, denn. Leg dich nicht mit NDHlern an, möchte man da kalauern.

Anspieltipps:
 "Sternenaugen", "Wiedersehen", "Menschenkind und Menschenleben".

Titel-Liste:
 
  1. Ihr nicht seid mir gestorben allein
  2. Jim Jones
  3. Tod mit uns
  4. Sternenaugen
  5. Wiedersehen
  6. Menschentod und Menschenleben
  7. Du bist ein Schatten am Tage
  8. Lust aus Leid
  9. Tränen aus Stahl
  10. Lebensherbst
  11. Sie haben dir vergessen die Augen zu schließen

Laufzeit:
 42:17 Min.

Band-Infos:
 
  • www.bellgrave.de 

  • Probehören und Kaufen:
    Bellgrave: KINDERTOTENLIEDER


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 19.12.2013