Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Benea Reach
 
Benea Reach - POSSESSION

Album:
 POSSESSION, 2013, Spinefarm

Stil:
 Melodic Death Metal

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 W.W., 24.04.2014

Review:
 Aus Oslo kommt das sehr modern und futuristisch klingende Melodic-Death-Metal-Quintett mit dem seltsamen Namen Benea Reach. POSSESSION heißt das dritte Album der Bande, die für ihr 2006er Debüt MONUMENT BINOETHAN schon für einen norwegischen Grammy nominiert wurde und 2009 mit ihrem Song "Awakening" in der herrlich-abgedrehten Zombie-Nazi-Komödie Dead Snow vertreten waren. Da klingt der Promo-Satz, dass Benea Reach über kurz oder lang zu den Leitfiguren des norwegischen Metal aufsteigen dürften, gar nicht mal so sehr an den Haaren herbeigezogen. Zumal es sich bei POSSESSION um ein ernsthaftes, von Tue Madsen druckvoll gemixtes und gemastertes und enorm abwechslungsreiches Album handelt. Die elf Songs sind zwar nur bedingt zum Nebenbeihören geeignet, überzeugen aber zu jeder der 51 Minuten und zeigen eine prima eingespielte Band, die das Kompositionshandwerk auch sehr gut beherrscht.

Dabei geht es durchaus verschachtelt und progressiv zu. So eine Art kranker Bastard aus Meshuggah, Fear Factory und (neuen) In Flames. "Woodland", "The Mountain", "Desolate" oder "Nocturnal", die ersten vier Songs, gehen in einem Flutsch ins Ohr, Sänger Ilkka Vitasalo grunzt fies leidend, kann aber auch Klargesang und bekommt immer wieder Unterstützung von einer namentlich nicht weiter bekannten Chanteuse, deren lieblicher Gesang die Songs ebenfalls auflockert und zugänglicher macht. Eine Mischung aus brutalem Hardcore-Gesang und Mnemic-Sterilität gibt es bei "Crown" zu hören, abgerundet durch spacig-sphärische Solo-Spielereien an den Gitarren. In die gleiche Richtung tendieren Songs wie "Empire" oder "Shedding Skin": progressiv, leicht melodisch, brutal und enorm abwechslungsreich. Ein großartiges Album, das den Weg an die Spitze dann doch erleichtern dürfte. Man sieht sich, Benea Reach!

Fazit: Wer zuhören kann und seinen Metal nicht immer als Berieselungsuntermalung braucht, wer es gerne anspruchsvoll und gleichzeitig sehr ansprechend mag, der könnte mit dem Drittwerk der Osloer durchaus warm werden.

Anspieltipps:
 "Nocturnal" und "Crown".

Tipp:
 Freunde der im Review genannten Bands Meshuggah, Fear Factory, Mnemic und (neuen) In Flames machen hier nicht viel falsch.

Titel-Liste:
 
  1. Woodland
  2. The Mountain
  3. Desolate
  4. Nocturnal
  5. Crown
  6. Empire
  7. Shedding Skin
  8. Fallen
  9. Constellation
  10. The Dark
  11. Aura

Laufzeit:
 51:11 Min.

Band-Infos:
 
  • www.beneareach.com 

  • Probehören und Kaufen:
    Benea Reach: POSSESSION


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 26.04.2014