Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Birth Control
 
Birth Control - TWO EGGS-TWO CONCERTS

Album:
 TWO EGGS-TWO CONCERTS, 2013, MIG

Stil:
 Hard Rock

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 M.A., 27.08.2013

Review:
 Mal wieder ein schönes Package vom sympathischen Label aus Hannover, das sich u.a. die Nachlassverwaltung der umtriebigen „Krautrock-Szene“ der 70’er Jahre auf die Fahne geschrieben hat. Dieses Mal hat sich MIG einer Band angenommen, die ohne Zweifel zur Speerspitze der damaligen Bewegung gezählt werden muss, Birth Control. Bereits im Jahr 1966 gegründet, kombinierten Birth Control klassischen Hard Rock mit progressiven und angloamerikanischen Einflüssen. Gründungsmitglied und erster Schlagzeuger der Band war im übrigen ein gewisser Hugo Egon Balder, der später als Moderator ("Tutzel, Frutzel", "Alles Nichts Oder?!", "Genial daneben") und TV-Produzent beim Privatfernsehen Karriere machte. Aber das nur nebenbei.

TWO EGGS-TWO CONCERTS beinhaltet zwei Livemitschnitte aus den Jahren 1977 und 1983. Beide Konzerte zeichnen sich durch die Improvisationslust der beteiligten Musiker aus, allen voran Gitarrist Bruno Frenzel und Drummer Bernd „Nossi“ Noske. Wie sich die Protagonisten bei epischen, – auch gern mal die 20 Minuten-Marke durchbrechenden – verschachtelten und vielseitigen Kompositionen wie "Meta-Ventilator" oder "The Work is done" die Bälle zuwerfen ist einfach herrlich anzuhören, vorausgesetzt man bringt ein gewisses Faible für ausufernde, instrumentale Exkursionen mit. Die spielerische Meisterschaft der anwesenden Personen auf der Bühne ist jedenfalls ein unbestreitbarer Fakt. Dramaturgische Stilmittel wie 10 Minuten andauernde Schlagzeugsoli mögen heutzutage zwar heillos anachronistisch wirken, damals hingegen gehörten sie zum "guten Ton" und wurde vom Publikum dankend angenommen.

Höhepunkt des Doppeldeckers ist sicherlich das 1983 in der "Fabrik" in Hamburg mitgeschnittene, fulminant rockende und treibende "Gamma Ray", der größte Erfolg von Birth Control und ein Klassiker durch und durch, der gerade auf der Bühne seine Stärken offenbarte. So eine Nummer schreibt man halt nur einmal im Leben.

Kurzum: TWO EGGS-TWO CONCERTS ist ein repräsentativer Querschnitt der Karriere dieser Krautrock-Pioniere, die ihre fulminante Mixtur aus hartem, gitarrenlastigem Rock und verspielten Prog- Passagen bis heute auf deutschen Bühnen unter die Leute bringen.

Fazit: Mit TWO EGGS-TWO CONCERTS kann sich der geneigte Hard Rock-Liebhaber zwei hervorragende Live-Dokumente der bereits 1966 gegründeten Kult-Truppe ins Haus holen, wenn er denn möchte. Musikalisch lieferten Birth Control auf beiden Konzerten erstklassige Arbeit ab. Die wertige Aufmachung und die gute Klangqualität sind ebenfalls auf der Habenseite zu verbuchen. Ach, und eine 15minütige Version von "Gamma Ray" ist ebenfalls drauf. Wenn das allein nicht schon ein zwingendes Kaufargument ist...

Anspieltipps:
 "Meta Ventilator", "Nuclear Reactor", "Gamma Ray".

Titel-Liste:
 
    CD 1 - 01.05.1977 – Stadthalle Korbach
  1. Backdoor Possibilities
  2. My Mind
  3. Behind Grey Walls
  4. Meta Ventilator
  5. Fall down
  6. The Work is done
    CD 2 – 24.03.1983 – Hamburg - Fabrik
  1. The Work is done
  2. Don’t call me up
  3. Nuclear Reactor
  4. Take Alarm
  5. Greedy Eyes
  6. The Day of Doom is coming
  7. The King of an Island
  8. Pick on me
  9. Gamma Ray
    Medley
  10. Get down to your Fate
  11. Hoodoo Man
  12. Stop little Lady

Laufzeit:
 CD1: 76:55 Min. / CD2: 79:56 Min.

Band-Infos:
 
  • www.birth-control.de 

  • Probehören und Kaufen:
    Birth Control: TWO EGGS-TWO CONCERTS


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Birth Control
    Reviews
    ¬ JUNGLE LIFE /
       GETTING THERE
    ¬ TWO EGGS - TWO
       CONCERTS
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 01.01.2014