Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Bremsspur
 
Bremsspur - SEHEND ... UND DOCH BLIND

Album:
 SEHEND ... UND DOCH BLIND, 2014, Eigenvertrieb

Stil:
 Street-Punk, Hardcore

Wertung:
 4,5 von 7
4,5 von 7 Punkten
 W.W., 15.10.2014

Review:
 Ein doppeldeutiger, leicht ekliger Bandname ist das, was das Punk-Quartett aus Süddeutschland sich da aufs Banner gepinselt hat: Bremsspur liefern auf ihrem Debütalbum SEHEND ... UND DOCH BLIND zehnmal räudigen Straßenköter-Punk ab, der hörbar mit Leidenschaft eingerotzt wurde. Das ist nicht immer die hohe Songwriting-Kunst, gefällt aber doch.

Songs wie der Opener "Krönung der Scheiße" oder das mit Stumpf-Drumming unterlegte "Zeit für Menschlichkeit" treten ordentlich Popo und auf den entsprechenden Feten wird dazu bestimmt feiner Pogo getanzt.
Die Texte von Liedern wie "Schöne Zeit", "Rassismus" oder "Stadionverbot", das von einer netten Stadion-Geräuschkulisse eingeleitet wird, sind bodenständig bis sozialkritisch, der Gesang von Thorsten, der auch für die Lyrics und die Leadgitarre verantwortlich zeichnet, ist roh und dennoch melodiös. Mit einer guten halben Stunde ist das Album dagegen ein wenig kurz ausgefallen was im Punk aber ja auch fast schon zum guten Ton gehört.

Fazit: Es ist noch nicht alles Gold, was auf SEHEND ... UND DOCH BLIND so vor sich hin glänzt, aber das Album ist durchaus ein feiner Zwischendurchhappen für Punkfreunde. Man sollte aber schon vorher mal ein Ohr riskieren.

Anspieltipps:
 "Stadionverbot", "Rassissmus" und "Deutscher Staat, Volksverrat".

Tipp:
 Die Onkelz kommen einem in den Sinn, also bevor sie zu Megastars wurden. Auch so Kapellen wie die Kneipenterroristen können als Vergleich herhalten.

Titel-Liste:
 
  1. Krönung der Scheisse
  2. Zeit für Menschlichkeit
  3. Schöne Zeit
  4. Stadionverbot
  5. Bremsspur
  6. Total dich sein ist kein Verbrechen
  7. Sportfreund
  8. Rassismus
  9. Deutscher Staat, Volksverrat
  10. Idioten an der Macht

Laufzeit:
 34:40 Min.

Band-Infos:
 
  • www.bremsspur-band.de 

  • Probehören und Kaufen:
    Bremsspur: SEHEND ... UND DOCH BLIND


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 17.10.2014