Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Burning Maja
 
Burning Maja - ROCK 'N' ROLL CITY

Album:
 ROCK 'N' ROLL CITY, 2014, 7hard

Stil:
 Heavy Rock'n'Roll

Wertung:
 5 von 7
5 von 7 Punkten
 M.T., 29.07.2014

Review:
 Burning Maja aus Daun in der Eifel existieren seit 2011. Mit ROCK N ROLL CITY legen sie nun ihr Debüt-Album vor. Dieses klingt nun so gar nicht nach 2014.
Stattdessen orientieren sich Alex Scheid (Gesang/Gitarre), Martin Geisen (Bass/Hintergundgesang), Mario Löhr (Schlagzeug) und Matthias Lehnen (Leadgitarre/Hintergrundgesang) bei ihrer Musik deutlich am Hardrock und Heavy Metal der 70iger und 80iger Jahre. So klingt hier vieles nach Thin Lizzy oder den frühen AC/DC, aber auch Motörhead und Iron Maiden zur Zeit von Paul Di'Anno haben ihren Weg in den Sound von BURNING MAJA gefunden.
Altmodisch oder gar überholt klingt ROCK 'N' ROLL CITY jedoch nicht. Wozu auch die sehr gelungene Produktion von Martin Buchwalter (Destruction, Paul Di'Anno, Spectral) beiträgt. Auch der Gesang von Alex Scheid gefällt mir sehr gut.
Also alles Eitel Sonnenschein auf diesem Album?
Nun, leider ist dem nicht ganz so. Wie bereits erwähnt sind die hier enthaltenen 9 Stücke durchaus gelungen. Doch bei der Bewertung eines Albums zählt auch der Gesamteindruck und wenn man sich die Mühe macht, wie ich es nun einmal tue, sich einmal das Booklet zu Gemüte zu führen und sich die Texte durchzulesen, dann muss man den an und für sich positive Gesamteindruck leider etwas relativieren.

Auszug gefällig? "I'm free in a bar called 'The Rat'. Naked cowgirls riding bulls, I will never forget". Diese Zeile stammt aus "Lonesome Rider" und ist leider keine Ausnahme. Die klischeehaften Texte ziehen sich hier durch das komplette Album.
Okay, man kann natürlich argumentieren, dass Burning Maja ja auch Heavy Rock und keinen sozialkritischen Thrash Metal oder gar Hardcore spielen, und natürlich erwarte ich dann auch keine Texte ala Megadeth, doch etwas mehr Mühe darf es dann schon sein.
Auch gibt es leider mit Airbourne, Black Stone Cherry etc. schon zu viele Bands, die diese Art von Musik spielen.

Fazit: ROCK N ROLL CITY ist beileibe kein schlechtes Album, es ist jedoch zu befürchten, dass die Scheibe in der Flut der Veröffentlichungen aus dem Heavy Rock Lager untergehen wird.

Anspieltipps:
 "Sad Life hurts".

Tipp:
 Wer auf gutgemachten Heavy Rock steht und einfach nur eine gute Zeit haben will, der sollte sich ROCK 'N' ROLL CITY eine Chance geben.

Titel-Liste:
 
  1. Lonesome Rider
  2. Motorcycle Blues
  3. Mouth of Madness
  4. She's a Lady
  5. Case full of Weapons
  6. Raise your Fist
  7. Lady from Hell
  8. Rock 'n' Roll City
  9. Sad Life hurts

Laufzeit:
 35:36 Min.

Band-Infos:
 
  • www.burningmaja.de 
  • de-de.facebook.com/BurningMaja 

  • Probehören und Kaufen:
    Burning Maja: ROCK 'N' ROLL CITY


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 29.07.2014