Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Domination
 
Domination - DOOM IN NATION

Album:
 DOOM IN NATION, 2013, PRV

Stil:
 Heavy Metal, Power Metal

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 J.V., 14.11.2013

Review:
 Als Konzept-Album erzählt DOOM IN NATION eine durchgängige Geschichte, und zwar die eines Mörders in der russischen Revolution des Jahres 1918. Dabei versucht die Band laut eigenen Aussagen dem Hörer besonders die Brutalität und die blutige Geschichte dieser Zeit näher zu bringen. Dabei beschränken sich die argentinischen Heavy-Metaller nicht allein auch das Englische, auch die Russische Sprache "erhält" einen offensichtlichen Anteil an Textzeilen.

Die Verwendung einzelner Sequenzen zum Erzählen der Geschichte sticht dabei besonders hervor, sowohl der Opener "Something grows", als auch Titel 3 "What the Streets claim", Titel 7 "The Red Era begins" und Titel 9 "At the Edge" liegen dabei größtenteils unter einer Minute und dienen rein zum Auflockern der Stimmung und dem Erzählen der Geschichte. Allerdings überzeugen auch die "normalen" Lieder wie zum Beispiel "Harder than Steel" oder "From the other Land" durch einen atmosphärischen Aufbau und mit absoluter Präzision gespielten Heavy Metal. Anfangs mag der russische Gesang noch befremdend wirken, nach dem mehrmaligen Hören des Werkes legt sich dieses Gefühl allerdings. Vor allem das langsam beginnende "Enemy planted Ė Raise your Sword" entwickelt sich nach kurzem Intro zu einer wahren Hymne. Der Titeltrack "Doom in Nation" beweist allerdings auch die Power Metal Fähigkeiten der Band um den Gitarristen und Sänger Dénis Kormakov. Die nächste Überraschung erwartet uns mit der äußerst gelungenen Power-Ballade "Bring me Peace". Den Abschluss der Scheibe bildet ein waschechter Klassiker, in einer experimentellen Cover-Version wird Acceptís "Metal Heart" äußerst interessant dargeboten und rundet das gelungene Album ab.

Fazit: Dominationís DOOM IN NATION ist ein ungewöhnliches, allerdings ebenso unumstrittenes gelungenes Album. Die Einflüsse von Legenden wie Iron Maiden und Accept sind dabei nicht zu bestreiten und färbten sich positiv auf die Arbeit der Südamerikaner ab. Eine gute Produktion und das große Potential der russischen Sprache wissen dabei zu überzeugen, lediglich an "echten Hits" fehlt es dem Machwerk ein bisschen, deshalb auch der Punktabzug.

Anspieltipps:
 "Doom in Nation", "Harder than Steel", "Bring me Peace".

Tipp:
 Ich kann DOOM IN NATION jedem Fan des klassischen Heavy Metals nahe legen, gutes Riffing, eine prägnante und markante Stimme und klarer, druckvoller Sound überzeugen auf nahezu voller Länge.

Titel-Liste:
 
  1. Something grows
  2. Harder than Steel
  3. What the Streets claim
  4. From the other Land
  5. Enemy planted - Raise your Sword
  6. All around dead - Colors becomes dark
  7. The Red Era begins
  8. Doom in Nation
  9. On the Edge
  10. The Mission
  11. In Front of Reality - Follow the Beat of your Heart
  12. At the Gates of Hell - My last Regret
  13. Bring me Peace
  14. OroHb
  15. Metal Heart (Accept Cover)

Laufzeit:
 54:14 Min.


Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Domination
Reviews
¬ DOOM IN NATION deu
¬ DOOM IN NATION eng
 
 

Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013