Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Doro
 
Doro - RAISE YOUR FIST

Album:
 RAISE YOUR FIST, 2012, Nuclear Blast

Stil:
 Heavy Metal

Wertung:
 5 von 7
5 von 7 Punkten
 W.W., 13.10.2012

Review:
 Eines vorweg: Deutschsprachige Texte sind an und für sich schon lange kein Minenfeld mehr. Es gibt hierzulande großartige Texter, keine Frage. Aber nicht jeder ist ein Geist, der Gutes will und das auch schafft, um Goethe einmal abzuwandeln. Dazu gehört, es muss ein "leider" folgen, auch Düsseldorfs wohl härteste Lady nach Hannelore Kraft, Dorothee Pesch, besser bekannt als Doro.

Auf ihrer neuen CD RAISE YOUR FIST – gut, der Titel alleine deutet subtil an, dass (sprachliche) Klischees hier gern gesehene Gäste sind – sind es nämlich die beiden deutschsprachigen Songs "Engel" und "Freiheit (Human Rights)", die den Eingangssatz ad absurdum führen.
Es ist jedenfalls weit weniger befremdlich, wenn Doro im gleichnamigen Song ein knackiges "Revenge" herausschreit, als in "Freiheit (Human Rights)" einer Reim-dich-oder-ich-fress-dich-Zeile wie "Steh für Freiheit, steh für Mut, steh für Gleichheit, so ist es gut" lauschen zu müssen. Inhaltlich sehr gut gemeint, keine Frage. Aber doch unbedarft bis peinlich-naiv im Ausdruck.
Den treuen Fan wird dies indes nicht stören, ist er doch schon von "Für immer" von 1987 oder "In Freiheit stirbt mein Herz" (1995) einiges an Pathos und Kitsch gewöhnt. Dafür entschädigte bisher jedoch stets die kompositorische Klasse – und so auch auf RAISE YOUR FIST. Vor allem bei schnelleren Stücken, wie dem etwas seltsam betitelten "Little Headbanger (Nackenbrecher)" oder "Take no Prisoner".
Hymnenhaft wird es bei "Grab The Bull (Last Man Standing", wo Gus G. von Firewind als Gast in die Saiten drischt.
Auch Ikone Lemmy von Motörhead gibt sich die Ehre – wenngleich er wohl selbst zu seligen Hawkwind-Zeiten niemals so sanft zu hören war wie bei seinem Beitrag "It still hurts". Wird der Grandseigneur des harten Rock'n'Rolls gar altersmilde?

Fazit: Sei’s drum – Genrefans werden RAISE YOUR FIST lieben, und das aus gutem Grund. Denn Doro liefert genau das ab, was von ihr erwartet wird, in 13 Songs und 52 Minuten. Zu einem Großteil auf Englisch. Und das ist dann auch gut so.

Anspieltipps:
 Die beiden richtig schön flotten Songs "Little Headbanger (Nackenbrecher)" und "Take no Prisoners". Auch "It still hurts" ist eine prima Halbballade. Man sollte nicht die deutschsprachigen Songs anhören, denn ein Fremdschämen ist keine positive Entscheidungshilfe...

Tipp:
 Nun ja, wer den Namen Doro liest, weiß eh schon, ob ihm die Platte gefällt oder eben nicht. Denn Doro ist halt Doro. Seit Warlock, sozusagen. Deswegen erübrigt sich eine Empfehlung eigentlich...

Titel-Liste:
 
  1. Raise your Fist in the Air
  2. Coldhearted Lover
  3. Rock till Death
  4. It still hurts (feat. Lemmy)
  5. Take no Prisoners
  6. Grab the Bull (Last Man Standing) (feat. Gus. G.)
  7. Engel
  8. Freiheit (Human Rights)
  9. Little Headbanger (Nackenbrecher)
  10. Revenge
  11. Free my Heart
  12. Victory
  13. Hero

Laufzeit:
 52:01 Min.

Probehören und Kaufen:
Doro: RAISE YOUR FIST (Digipak)


Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Doro
Extension
¬ Doro-Musiker
Reviews
¬ RAISE YOUR FIST
¬ FEAR NO EVIL
¬ HERZBLUT
¬ CELEBRATE
¬ WARRIOR SOUL
Video-Interviews
¬ 16.12.2011
Interviews
¬ 16.01.2009
Konzertberichte
¬ 07.07.2007
¬ 16.12.2011
 
 

Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013