Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Fatal Fusion
 
Fatal Fusion - THE ANCIENT TALE

Album:
 THE ANCIENT TALE, 2013, Karisma

Stil:
 Classic Progressive Rock

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 M.A., 14.02.2014

Review:
 Immer diese Norweger! Die Quelle an talentierten Instrumentalisten und Songwritern aus dem Land der Pullis und Elche scheint einfach nicht versiegen zu wollen. Auch Fatal Fusion, eine fünfköpfige Prog-Rock-Truppe, die sich 2008 gründete und mit THE ANCIENT TALE bereits ihren 2. Longplayer auf den Markt wirft, stellt da keine Ausnahme dar. Spielerisch virtuos verknüpfen sie gekonnt den Prog Rock der Siebziger mit Hard Rock-, Jazz- und Blues-Elementen und verschmelzen diese Stile zu einer gelungenen Mixtur voll kompositorischer und melodischer Höhepunkte.

Die ausufernden Songs lassen den Hörer eintauchen in eine Welt voll kraftvoller und schwerer Riffs, grooviger Mid-Tempo-Passagen, weitläufiger Keyboard-Teppiche und monumentaler, zumeist getragener Melodien, die vom ersten Moment an mitreißen und wohlige Erinnerungen an die epischen Songs von Yes, Camel oder King Crimson wecken. Die Band lässt den Songs alle Zeit der Welt, sich zu entwickeln, was sich auch an den Spielzeiten ablesen lässt (die kürzeste Nummer dauert knapp 9 Minuten!). Liebevolle Details, perfekt gesetzte Rhythmus- und Tempi-Wechsel und imposante instrumentale Kabinettstückchen begleiten den Hörer auf der fast 70minütigen Reise zu der innovativsten und kreativsten Phase des klassischen Prog.

Das angenehm warme und raue Timbre von Sänger Knut Erik Grontvedt passt perfekt zu den niveauvollen Songs auf THE ANCIENT TALE. Mal dominieren die hardrockigen Elemente ("City of Zerych", "Tears Iíve cried"), mal hält der Prog die Zügel fest in den Händen ("The Divine Comedy", "The Ancient Tale"), doch der Sänger steht da wie ein Fels in der Brandung, großartig! Keine einzige Nummer fällt qualitativ ab, das Quartett erlaubt sich nicht einen einzigen Schnitzer! Wer mit Bands wie den o.g. etwas anzufangen weiß, kann gar nicht anders, als sich THE ANCIENT TALE zu organisieren.

Fazit: Prog-Fans aufgepasst: Die Norweger Fatal Fusion verneigen sich vor den großen Namen der Siebziger wie Purple, Genesis, Camel, King Crimson etc. und servieren auf ihrem zweiten Album ein furioses Konglomerat aus hartem Progressive Rock mit Classic Rock-, Jazz- und Blues-Anleihen. Spielerisch absolut virtuos inszeniert versprühen die 5 Songs auf THE ANCIENT TALE großartige Seventies-Vibes, gepaart mit epischen Melodien. Ein tolles Album von echten Könnern!

Anspieltipps:
 "The Ancient Tale", "City of Zerych".

Titel-Liste:
 
  1. City of Zerych
  2. Halls of Amenti
  3. The Divine Comedy
  4. Tears I've cried
  5. The Ancient Tale

Laufzeit:
 67:43 Min.

Band-Infos:
 
  • www.myspace.com/fatalfusionmusic 
  • www.facebook.com/pages/Fatal-Fusion 

  • Probehören und Kaufen:
    Fatal Fusion: THE ANCIENT TALE


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 14.02.2014