Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Grenouer
 
Grenouer - UNWANTED TODAY

Album:
 UNWANTED TODAY, 2015, Mausoleum

Stil:
 Heavy Metal

Wertung:
 4 von 7
4 von 7 Punkten
 M.SG., 01.03.2015

Review:
 Die in den 90er Jahren in St. Petersburg gegründete Schwermetallfraktion, war ursprünglich in der Extrem-Metal-Szene zu finden. Dann kam die Metamorphose zum Modern-Metal und nun kommt Grenouer's 8. Album UNWANTED TODAY in die Läden. Grenouer spielen modernen Metal mit eingängigen Melodien, der sich irgendwo zwischen Alternative und Metal bewegt, der Gesang erinnert zeitweilig an Devin Townsends Prog-Metal, während die harten Riffs Ähnlichkeiten zu Meshuggah aufweisen.

Das einminütige Intro "Awake" eröffnet das Album in düsterer Stimmung, dunkle Synthie-Töne, verzerrte Stimmen und Gitarren bilden eine unwirkliche Science-Fiction Athmosphäre.
Mit einem knochenharten Riff folgt der Titeltrack "Unwanted Today", doch wer jetzt ein Album voller Innovation und kompromissloser Härte erwartet liegt leider falsch, schon mit Einsatz der Vocals schalten die Russen zwei Gänge zurück und legen die weitere Gangart für ihr achtes Studiowerk fest. Härteste Riffs, der Pluspunkt des Albums, wechseln sich stets mit eingängigen Refrains und harmonischer Soundwall ab.
"A little too obsessed" startet langsam mit einem dunklen Riff, das Stück sticht durch seine Prog-Anleihen hervor, hier ist die Kombination aus stimmlichen Harmonien und harten Gitarren-Einlagen gut geglückt.
"Blossoms in dust" ist eine langsame Nummer. Die schon fast an der AOR Ecke kratzt, die Gitarren machen es wieder wett.
"Point of no return" bringt nach drei durchweg ruhigen Nummern ein hartes Riff, aber auch das ist mal wieder von kurzer Dauer.
Ebenso geschieht es bei "Artificial Tears" und auch beim letzten Track "Clearway", allerdings kommt hier eine kurze Gesangspassage die irgendwie sakral und nach Russland klingt. Das wäre eine schöne und spannende Idee gewesen, bleibt aber nur eine Andeutung, schade.

Fazit: Das achte Album der St. Petersburger Band Grenouer, ist ein gut produziertes und handwerklich solides Album, am Sound kann man nicht herummeckern. Musikalisch ist das Werk nicht wirklich spannend. Die meisten Tracks beginnen mit sehr starken, teilweise sogar grandiosen Riffs, aber dann verpufft die Härte im Schönklang, zu harmonisch kommen die Melodien und Hintergrundklänge. Es gibt leider kaum Unterscheidungsmerkmale zwischen den einzelnen Titeln. Es bleibt zu hoffen, dass sich Grenouer mit ihrem nächsten Werk wieder auf alte Pfade begeben und dem harten Metalleffekt mehr Raum geben.

Anspieltipps:
 "Unwanted Today", "A Little Too Obsessed", "Clearway".

Tipp:
 Für Freunde des melodischen Metal, der auch in seichtem Gewässer fischen darf.

Titel-Liste:
 
  1. Awake
  2. Unwanted Today
  3. A little too obsessed
  4. Something really bad
  5. On a rainy Day
  6. Blossoms in the Dust
  7. I can't stand it
  8. Daily Miracles
  9. Going to stay
  10. Point of no Return
  11. Artificial Tears
  12. Don't let them get you down
  13. Clearway

Laufzeit:
 39:36 Min.

Band-Infos:
 
  • www.grenouer.com 
  • www.facebook.com/grenouer 

  • Probehören und Kaufen:
    Grenouer: UNWANTED TODAY


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Grenouer
    Reviews
    ¬ UNWANTED TODAY
    ¬ LIFE LONG DAYS
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 07.03.2015