Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Kamikaze Kings
 
Kamikaze Kings - MASTER OR SLAVE

Album:
 MASTER OR SLAVE, 2014, 7hard

Stil:
 Metal / Hard Rock

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 M.A., 08.08.2014

Review:
 Nach dem Achtungserfolg des 2012 veröffentlichten Debüts THE LAW war es nur eine Frage der Zeit, bis die Kamikaze Kings aus Berlin nachlegen würden. Und MASTER OR SLAVE schließt nahtlos an den Erstling an.

Das Quartett haut dem Konsumenten auch auf MASTER OR SLAVE eine gelungene Mixtur aus Rock mit mächtig dicken Eiern und traditionellem Metal um die Ohren. Eingebettet in einen Breitband-Sound dürften Speed-Granaten wie "Midnight Killer", unwiderstehlich groovende RockíníRoller wie "Hungry like a Wolf" oder "Evil Woman", pumpender Dampfhammer-Rock der Marke "Love for Sale" und nicht zuletzt klassischer Metalstoff in Gestalt von "Master or Slave" oder "I rule the Night" jede Mattenschwinger-Fete auf Betriebstemperatur bringen. Und das liegt nicht primär am Powerhouse-Sound, sondern an der ein oder anderen hitverdächtigen Hookline!

Die Jungs treten das Gaspedal auf MASTER OR SLAVE ausnahmslos bis zum Bodenblech durch. Nix für Softrocker. Ist das Album sonderlich originell? Aber nicht doch! Macht die Mucke Laune? Aber sowas von! Partyaffine Metal-und Rockheads dürften mit MASTER OR SLAVE daher den perfekten Soundtrack für die Headbanging-Session im heimischen Partykeller gefunden haben!

Fazit: Eine äußerst amtliches Album haben die Kamikaze Kings aus Berlin da verbrochen. 13 RockíníRoll-Dampfhämmer mit Metal- und Glam-Schlagseite, die puren Druck und überbordende Lebensfreude versprühen. Nicht übermäßig innovativ, aber gut umgesetzt und mit Inbrunst dargeboten. MASTER OR SLAVE? Rhetorische Frage!

Anspieltipps:
 "Backdoor Philosophy", "Going Wild", "Love for Sale", "Evil Woman".

Titel-Liste:
 
  1. I Rule The Night
  2. Backdoor Philosophy
  3. Midnight Killer
  4. Hungry Like A Wolf
  5. Master Or Slave
  6. Going Wild
  7. Evil Woman
  8. One Night Of Glory
  9. Love For Sale
  10. Devil's Rodeo
  11. All On The Money
  12. Love Is For Suckers
  13. King

Laufzeit:
 57:17 Min.

Band-Infos:
 
  • www.kamikazekings.com 

  • Probehören und Kaufen:
    Kamikaze Kings: MASTER OR SLAVE


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ Kamikaze Kings
    Reviews
    ¬ MASTER OR SLAVE
    Interviews
    ¬ 30.09.2014
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 01.10.2014