Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Keep Me Alive
 
Keep Me Alive - BEAR ATTACK

Album:
 BEAR ATTACK, 2014, Got You On My List

Stil:
 Metalcore

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 M.T., 24.06.2014

Review:
 Metal- und Deathcore ist ja schon seit einiger Zeit schwer angesagt. Das belegen schon alleine die Verkaufszahlen solcher Bands wie Parkway Drive, Suicide Silence, Carnifex, Whitechapel, Caliban und Heaven Shall Burn. Doch wie bei jedem Trend ist auch hier das Ende bereits absehbar.

Mir persönlich erscheint es manchmal so, dass es irgendwo eine geheime Anleitung gibt, welche Bedingungen eine Metalcore-Band denn nun unbedingt erfüllen muss, um als solche erkannt zu werden. Da hätten wir zunächst natürlich die Tatsache, dass der Bandname am besten aus drei mehr oder weniger sinnvollen Wörtern bestehen muss. Dazu kommt noch, dass die Bandmitglieder möglichst gepierced und tätowiert sein sollten. Und natürlich sollten die Album-Cover und Band-Shirts am schön bunt sein. Das sind nur einige Gründe warum die alteingesessenen Headbanger Metalcore-Bands und ihre Fans oft belächeln. Sofern sie dieses Genre nicht gleich komplett ablehnen.

So erfüllen auch die Marburger Keep Me Alive alle genannten Kriterien um mit den ganzen anderen Bands dieses Genres in einen Topf geworfen zu werden. Doch eine Sache ist auf BEAR ATTACK, dem Debüt-Album der Hessen, dann doch anders. Und das ist die Tatsache, dass Dirk (Gesang), Simon (Gitarre), Mitch (Gitarre), Flo (Bass) und Tom (Schlagzeug) hier auf den ganzen modernen Schnickschnack wie Autotune, Stimme doppeln usw. komplett verzichtet haben. Weiterhin orientieren sich die fünf deutlich mehr an Urgesteinen des Metalcore wie zum Beispiel Unearth, als an all den modernen Bands. Dadurch fällt BEAR ATTACK um einiges hardcorelastiger aus als viele andere Veröffentlichungen in diesem Genre.

Fazit: Keep Me Alive erfinden auf ihrem Debüt-Album den Metalcore nicht neu, interpretieren ihn aber auf ihre eigene Art und Weise fernab aller Hypes und Trends. Dies tun sie sehr überzeugend. Wozu auch die gelungene Produktion mit Unterstützung von Thilo Krieger beiträgt.

Anspieltipps:
 "Bear Attack", "Without Beer without me", "Demons & Flies".

Tipp:
 Wer Bands wie Unearth mag, dem sollten Keep Me Alive nicht weniger zusagen.

Titel-Liste:
 
  1. Bear Attack
  2. I know that Feel, Bro
  3. Kristall
  4. Ursa Major (Reach for the Stars)
  5. Without Beer without me
  6. Between Safety and Regret
  7. Reign of Masks
  8. Belmonts Curse
  9. Everyone needs Friends like this
  10. Demons & Flies

Laufzeit:
 36:49 Min.

Band-Infos:
 
  • de-de.facebook.com/KMABand 

  • Probehören und Kaufen:
    Keep Me Alive: BEAR ATTACK


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 25.06.2014