Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Lordi
 
Lordi - TO BEAST OR NOT TO BEAST

Album:
 TO BEAST OR NOT TO BEAST, 2013, AFM

Stil:
 Hard Rock

Wertung:
 5 von 7
5 von 7 Punkten
 J.V., 30.04.2013

Review:
 Nach dem Erfolgsalbum THE AROCKALYPSE(2006) wurde es für mich persönlich ziemlich ruhig um Lordi. Auch die Nachfolger DEADACHE(2008) und BABEZ FOR BREAKFAST(2010) konnten diese Tatsache nicht ändern. Wahrscheinlich hatte ich mich an THE AROCKALYPSE und somit auch an Lordi einfach satt gehört. Doch 2012, nach dem plötzlichen Tod des Schlagzeugers Tonmi „Otus“ Lillman und dem Ausstieg der Keyboarderin Leena "Awa" Peisa begaben sich die Finnen mit neuer Besetzung erneut ins Studio um TO BEAST OR NOT TO BEAST aufzunehmen.

Das Album beginnt sofort mit einem absoluten Brett, "We're not bad for the Kids(We're worse)" entpuppt sich als fast schon Speed-Metal Nummer welche auf dem restlichen Album fast schon vergeblich seines Gleichen sucht.
Lediglich "The Riff" und "Schizo Doll" kommen annähernd an den grandiosen Opener ran, doch beide Titel verschenken durch nervige Keyboard Hooklines und Kinderstimmen Sample fast ihr komplettes Potential.
Die Texte wirken, fast noch mehr als auf vorherigen Veröffentlichungen, stumpf und recht simpel gestrickt. Musikalisch mutiert der Rest der gesamten Scheibe zu ziemlichen Einheitsbrei, Mitsing-Refrains, gut positionierte Breaks und nervende Keyboard-Lines ziehen sich komplett durch TO BEAST OR NOT TO BEAST. Die Produktion des Albums hätte für meinen Geschmack, vor allem auf Grund der qualitativ gestiegenen Gitarrenarbeit, ein deutlich filigraneres Klangbild vertragen können.
Ein absoluter Pluspunkt ist allerdings der Tribut an den verstorbenen Schlagzeuger, welchem mit dem letzten Song der Scheibe, einem live-gespielten Schlagzeug-Solo seinerseits, die letzte Ehre erwiesen wurde.

Fazit: TO BEAST OR NOT TO BEAST bewegt sich für mich auf Augenhöhe mit DEADACHE und BABEZ FOR BREAKFEST. Für Fans der Formation ein wahrscheinlich äußerst gut gelungenes Album. Mich allerdings haut es nicht vom Hocker.

Anspieltipps:
 "We're not bad for the Kids(We're worse)" – Ein grandioser Opener, welcher auf dem gesamten restlichen Album seines Gleichen sucht.

Tipp:
 Für Lordi Fans definitiv ein Pflichtkauf, Neu-Hörer der Band sollten sich lieber erst THE AROCKALYPSE widmen.

Titel-Liste:
 
  1. We're not bad fort he Kids (We're ugly)
  2. I luv ugly
  3. The Riff
  4. Something wicked this Way comes
  5. I'm the Best
  6. Horrifiction
  7. Happy new Fear
  8. Schizo Doll
  9. Candy fort he Cannibal
  10. Sincerely with love
  11. SCG6: Otus' Butcher Clinic

Laufzeit:
 43:15 Min.

Probehören und Kaufen:
Lordi: TO BEAST OR NOT TO BEAST (Digipak)


Empfehlen: 
 
 
    Seitenanfang   
Bandinfos
  Bandbiographie
¬ Lordi
Reviews
¬ SCARE FORCE ONE
¬ TO BEAST OR NOT TO
¬ BEAST
¬ BABEZ FOR BREAK-
   FAST
¬ DEADACHE
¬ THE AROCKALYPSE
Interviews
¬ 16.01.2013 deu | eng
 
 

Neue Reviews
 
JC Crash - ELECTRIFIED
Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
Sideburn - EVIL OR DIVINE
Dead Memory - CINDERELLA
E-Force - DEMONIKHOL
Die Wahrheit über Heavy Metal
Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
 
 

Enjoy it!
   





© 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 13.05.2015