Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: M.I.C.
 
M.I.C. - 5TH AVENUE

Album:
 5TH AVENUE, 2013, cdbaby

Stil:
 Classic Rock, Hard Rock

Wertung:
 4 von 7
4 von 7 Punkten
 M.A., 05.01.2015

Review:
 Der aus Toronto, Kanada stammende Band-Mastermind Yvon Serre produziert stetig neue Alben, die im Classic Rock/Hard Rock angesiedelt sind. Die Band selbst ist in China beheimatet, dort befindet sich auch der primäre Wirkungskreis der fünfköpfigen Band. 5th AVENUE ist bereits das vierte Album des umtriebigen Sängers/Gitarristen/Songwriters, der in häufig wechselnder Besetzung unter dem Bandnamen M.I.C. (Made in China) an den Start geht.

Der eingängige Hard Rock der auf diesem Album in Fünfer-Besetzung angetretenen Formation setzt auf bewährte Riffs und Songstrukturen. "First of all, no Experiments" lautet die Devise. Rifforientiert, straighter Beat, poppige Melodien. Parallelen zu Huey Lewis & The News oder Eddie Money sind unverkennbar, wenngleich die auf 5th AVENUE vertretenen Songs nicht einmal ansatzweise an die Qualität und Durchschlagskraft der Kompositionen der (ehemaligen!) Topseller aus Amerika heranreichen. Das liegt nicht allein am zu altbacken ausgefallenen Songwriting und den starren Arrangements, sondern am etwas schwachbrüstigen Sound.

5th AVENUE ist kein wirklich schlechtes Album, nur kann eben keine der zehn vertretenen Nummern wirklich überzeugen, geschweige denn sich im Langzeitgedächtnis verankern. Tut niemandem weh, berührt aber auch niemanden. Ein Album so unverbindlich wie der Fahrplan der Deutschen Bundesbahn!

Fazit: Solide aber nicht sonderlich spannend ist der Hard Rock, den M.I.C. uns auf ihrem mittlerweile 4. Album kredenzen. Als Hintergrundberieselung auf Partys und langen Autofahrten sicherlich geeignet. Wirklich begeistern können die Songs von 5th Avenue jedoch nicht, dazu geht man hier zu gefällig und behäbig zu Werke. Mehr als eine durchschnittliche Bewertung ist daher nicht drin, bei aller Liebe!

Anspieltipps:
 "Let me in", "Cos itís you".

Titel-Liste:
 
  1. Let me in
  2. What you mean to me
  3. Cos itís you
  4. Serial Killers
  5. Rockiní Rollin it
  6. Miracle of Life
  7. Ainít no Way
  8. Sweet Christeen
  9. No Harm to you
  10. Back in Time

Laufzeit:
 36:30 Min.

Band-Infos:
 
  • www.yvonserre.com/mic 

  • Probehören und Kaufen:
    M.I.C.: 5th AVENUE

    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ M.I.C.
    Reviews
    ¬ 5TH AVENUE
    ¬ 3RD DEGREE
    ¬ OUT 2 ROCK
    ¬ MADE IN CHINA
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       
    Werbung 
       
     





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 08.01.2015