Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Kee Marcello
 
Kee Marcello - JUDAS KISS

Album:
 JUDAS KISS, 2013, 7hard

Stil:
 Hard Rock

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 M.A., 06.06.2013

Review:
 Kann sich noch jemand an Kee Marcello erinnern? Ich musste auch scharf nachdenken, aber dann fiel der oft zitierte Groschen. Der Ex-Europe-Gitarrero! Den gibtís noch? Oh, ja, und wie! Mit JUDAS KISS liefert der Schwede ein richtig geiles Hard Rock-Album ab, das ihm wohl niemand mehr zugetraut hätte.

Wer die früheren Europe kennt, weiß natürlich bereits, dass Marcello ein Top-Gitarrist ist. Was sicherlich nicht so viele wussten ist, dass der Kerl über eine astreine Stimme verfügt, die mal sanft und klar, meist jedoch kratzig und powervoll rüber kommt, erste Sahne. Apropos erste Sahne: Auch songwriting-technisch weiß Marcello durchgängig zu überzeugen. Sicherlich wird er das Genre des melodischen Hard Rock mit JUDAS KISS auch nicht neu erfinden können, aber vermag das heutzutage überhaupt noch irgendwer!? Marcello lässt auf JUDAS KISS einfach nur so richtig die Rocksau raus.

Der gute Kee umschmeichelt die Gehörgänge mit blitzsauberen Soli und organischem Gitarrensound, der einfach nur beherzt nach vorn prescht und bestens unterhält. Nix für Weichspüler, hier regiert überwiegend harter Rock vom feinsten. Natürlich hat sich auch die ein oder andere seichtere, sprich kommerziellere Nummer eingeschlichen, z.B. das Joy Division-Cover "Love will Tear us apart", welches eindeutig auf Radio-Airplay ausgerichtet ist und für meinen Geschmack nicht unbedingt einen Platz auf JUDAS KISS verdient gehabt hätte. Schlicht und einfach, weil Marcellos Kompositionen aus eigener Feder durchgängig überzeugen und auch gehobenen Standards standhalten.

Zu empfehlen seien hier insbesondere der forsche Opener "Zombie" (crispy Guitar inklusive), die grandiose Power-Ballade "Starless Sky", das Double-Bass dominierte, interessant arrangierte und mit feinsten Hooks ausgestattete "Dead end Highway" sowie dass den Adrenalin-Ausstoss gehörig fördernde "Get on Top". Saustarke Scheibe eines saustarken Gitarristen und Songwriters, der zudem über eine Mörder-Stimme verfügt. Von wegen alter Schwede!

Fazit: Der Ex-Europe-Axeman haut mal eben ein richtig starkes Album raus. Dass der Mann die Sechssaitige aus dem Effeff beherrscht, dürfte sich bereits herumgesprochen haben. Dass er zudem aber über eine richtig amtliche Rock-Röhre verfügt, war zumindest mir noch nicht bewusst! Durchgängig hochklassige Songs mit fettem Rocksound und tollen Hooks serviert uns der Schwede auf JUDAS KISS. Für Freunde des melodischen Power-Hard Rock eine absolut sichere Sache!

Anspieltipps:
 "Zombie", "Get on Top", "Dead end Highway".

Titel-Liste:
 
  1. Zombie
  2. Dog eat Dog
  3. Starless Sky
  4. I'm stoned
  5. Dead End Highway
  6. Judas Kiss
  7. And forever more
  8. Coming Home
  9. Get on Top
  10. The harder they come
  11. Dead give away
  12. Love will tear us apart
  13. Metal Box

Laufzeit:
 58:44 Min.

Band-Infos:
 
  • www.keemarcello.com 

  • Probehören und Kaufen:
    Kee Marcello: JUDAS KISS


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013