Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Frank Marino & Mahogany Rush
 
Frank Marino & Mahogany Rush - FULL CIRCLE

Album:
 FULL CIRCLE, 1986/2013, MIG

Stil:
 Rock

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 M.A., 19.05.2013

Review:
 Wiederveröffentlichungen aus dem Hause MIG wissen zumeist zu überzeugen. Mit dieser liebgewonnenen Tradition bricht das Label aus Hannover dankenswerterweise auch nicht mit dem Re-Release des 10. Studioalbums des kanadischen Meistergitarristen Frank Marino. Allerdings kann FULL CIRCLE qualitativ nicht mit dem sensationellen Live-Mitschnitt REAL LIVE! aus dem Jahr 2001 mithalten, der bereits Ende 2012 in remasteter Form auf MIG erschienen ist (Tipp des Monats März 2013 auf HHH!).

Die musikalische Palette auf FULL CIRCLE erstreckt sich von saftigen Uptemponummern ("Breakiní away") über einfühlsame Balladen/Halb-Balladen mit einnehmenden Refrains ("Imagine", "When Love is lost"), Mainstream-Bluesrock im Stil eines Jeff Healy ("Razorís Edge", "Hang on"), bluesige Exkursionen mit Jam-Charakter inklusive gymnastischen Griffbrettverrenkungen in bester Trower/Hendrix-Manier ("Had enough") bis hin zu ausufernden, fusionesken Prog-Versatzstücken ("Full Circle"). Jederzeit gekonnt und in bester Spiellaune dargeboten. Für genügend Abwechslung ist auf FULL CIRCLE also in jedem Fall gesorgt.

Leider bekommt man auf dieser Einspielung auch übel klingende Eighties-Keyboards auf's Ohr gedrückt, was wiederum niemanden verwundern sollte, wenn man einen Blick auf das Erscheinungsjahr dieser Scheibe wirft. Nummern wie das seichte Instrumental "Genesis" oder das ebenfalls mit schrottigen Keyboardsounds zugekleisterte "Long Ago" fallen im Vergleich zum Rest des Songmaterials daher schon stark ab, was den positiven Gesamteindruck etwas trübt und Abzüge in der B-Note nach sich zieht.

Nichtsdestotrotz ist dem kanadischen Meister des Griffbretts mit FULL CIRCLE ein unterhaltsames und kompositorisch ansprechendes Album aus der Feder geflossen, dessen Erwerb sicherlich niemand ernsthaft bereuen dürfte. Daher sind solide 5 1/2 Punkte meines Erachtens eine angemessene Bewertung.

Fazit: Ein Re-Release, das sich zum überwiegenden Teil sehen bzw. hören lassen kann. FULL CIRCLE, erstmals im Jahr 1986 veröffentlicht, klingt auch im Jahr 2013 noch frisch und dynamisch. Die Einzelleistungen der beteiligten Musiker, allen voran natürlich Frank Marinos sensationelles Gitarrenspiel, die Stilvielfalt und nicht zuletzt die zumeist erstklassigen Kompositionen lassen mich genüsslich mit der Zunge schnalzen. Und angesichts sensationeller Songs wie z.B. "Had Enough" kann man durchaus über den ein oder anderen Totalausfall wohlwollend den Mantel des Schweigens ausbreiten.

Anspieltipps:
 "Breakin' Away", "Full Circle", "Had enough".

Tipp:
 Hörempfehlung mit Bandvergleichen und Genre

Titel-Liste:
 
  1. Breakiní away
  2. Imagine
  3. When Love is lost
  4. Razor's Edge
  5. Hand on
  6. Full Circle
  7. Long Ago
  8. Had enough
  9. Genesis
  10. You got me runnin'

Laufzeit:
 52:48 Min.

Band-Infos:
 
  • www.mahoganyrush.com 

  • Probehören und Kaufen:
    Frank Marino & Mahogany Rush: FULL CIRCLE


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013