Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: Mr. Sideburn And The Barons
 
Mr. Sideburn And The Barons - HIGHBALLING THE JACK

Album:
 HIGHBALLING THE JACK, 2012, Eigenvertrieb

Stil:
 Fucking Fast Rock'n'Roll

Wertung:
 5,5 von 7
5,5 von 7 Punkten
 W.W., 19.08.2013

Review:
 Einen Preis für den coolsten Bandnamen meines Augusts haben sie schon mal sicher, die Erfurter von Mr. Sideburn And The Barons. Das Quartett, Ralf Sideburn (Gesang, Gitarre), Ritch Guitarbaron (Gitarre), Katja BAroneSS (Bass) und Marc "Keule" Knüppelbaron (Schlagzeug), spielt auf seinem selbstvertriebenen Debüt nach eigener Aussage Fucking Fast Rock'n'Roll.

Und das kommt schon hin, denn in einem Affenzahn ist das Opening-Triplet "Tonight", "Roll with the Bad Boys" und "Bad Trip" an einem vorbeigerauscht.
Hochmelodisch, dreckig, den Schmutz der Straße auf den Griffeln, die die Instrumente malträtieren, eine Stimme, die nach "Whiskey" klingt und eine Attitüde über "The whole nine Yards" geht das sind die Zutaten für HIGHBALLING THE JACK.
Zäher wird es dann bei "Fucking Lies", dem längsten Song mit über 5 Minuten, die vor allem durch die coolen Gitarrensoli in der zweiten Hälfte zustande kommen.
"Going down" ist dann der erste Höhepunkt und auch der kleine Hit auf HIGHBALLING THE JACK coole Akkorde, zwingende Gesangslinie und eine Leck-mich-Attitüde, dass es eine wahre Freude ist.
Als Referenz kommen einem nicht nur bei "Ball Blues" oder "Soulstrippin'" immer wieder die Southern Rotz-Rocker von Nashville Pussy in den Sinn, auch Motörhead stehen im Bandsound Dauerpate. Der Gesang von Ralf Sideburn hat mal was von einem weniger durchgeknallten Jello Biafra, dann kommen einem die späten Misfits in den Sinn, dann wieder geht er ganz eigenständig zu Werke.
Ob "Psychobabe" eine Reminiszenz an Basserin Katja ist, darüber darf gerne spekuliert werden.

Fazit: Auch die beiden letzten Nummern "Home" und "Cold Delivery" mit seinen coolen Rockabilly-Einsprengseln laufen gut rein, so dass als Fazit am Ende ein deutlich nach oben gereckter Daumen steht. Sauberes Album, die Musik macht bestimmt besonders live jede Menge Laune.

Anspieltipps:
 "Fucking Lies", "Bad Trip" und der kleine Hit "Going down".

Tipp:
 Wer seinen Rock'n'Roll gerne in der Lesart nach Motörhead oder Nashville Pussy hat, kann sich Mr. Sideburn And The Barons auf den Einkaufszettel schreiben.

Titel-Liste:
 
  1. Tonight
  2. Roll with the Bad Boys
  3. Bad Trip
  4. Whiskey
  5. The whole nine Yards
  6. Fuckiong Lies
  7. Going down
  8. Ball Blues
  9. Psychobabe
  10. Soulstrippin'
  11. Home
  12. Cold Delivery

Laufzeit:
 41:28 Min.

Band-Infos:
 
  • www.sidebaron.de 

  • Probehören und Kaufen:
    Mr. Sideburn And The Barons: HIGHBALLING THE JACK


    Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013