Archiv
  
 Newsflash 
 Archiv Apr. 06 - Jun. 15
 
 Zugänge (Alben) 
 2015 | 2014 | ältere
 
 Zum Schmunzeln 
 Zitate, Sprüche, Cover 
 

Redaktion
  
 Suchen & Finden 
 Startseite | Übersicht
History | Suchen
 
 Reviews 
 LP/Album | EP/Demo
DVD/Video | Bücher
Reports | SongLAB
Alben nach Genres
 
 Tipp des Monats 
 2014 | 2013 | ältere
 
 Ausgrabung d. Woche 
  Aktuelle | Übersicht
 
 Interviews 
 Interviews | Videos
 
 Konzerte 
 Konzerte | Vorberichte
 
 Gegen den Strom 
 Was uns nervt...  
 

Kontakt
  
 Kontakt zu uns 
           
Adresse/Anschrift
Kontakt-Formular
 
 Antworten 
 auf eure Fragen 
 

Glossar
  
 Stilrichtungen 
 Stilrichtungen A-Z
Rock, Metal, Punk
Stil-Beschreibungen
Bands & Stile
 
 Allgemein 
 Musik-Fachbegriffe
BPM - Übersicht
 
 

Über uns
  
 Über uns 
 Mitarbeiter-Liste
Idee/Beteiligte
 
 Was Recht ist 
 Impressum
Copyright
 
 

Links
  
 Noch mehr Infos 
  Fan-/Magazine
Internet Radios
 
 Shopping 
 Merchandising
 
 Unsere Partner 
 Label-Partner 
 
Review: My Inner Burning
 
My Inner Burning - DEAD AND GONE

Album:
 DEAD AND GONE, 2013, Eigenvertrieb

Stil:
 Melodic Heavy Metal

Wertung:
 6 von 7
6 von 7 Punkten
 S.K., 01.11.2013

Review:
 DEAD AND GONE nennt sich der neue Longplayer von My Inner Burning. Die Band steht gerade vor einem Neuanfang. Nach der Trennung von Sängerin Becky Gaber, dem Management und der Plattenfirma SPV Records werden auf der neuen Platte sämtliche schmerzhafte Erfahrungen der letzten Zeit verarbeitet. Ohne parteiisch sein zu wollen sollte herausgestellt werden, dass es sich hier um eine Band mit sehr viel Potential handelt, welches sie auch in ihren Stücken umsetzt. So auch auf dem neuen Album DEAD AND GONE.

Nach dem Ausstieg Becky Garbers stand für mich fest, dass es fast unmöglich erscheint einen geeigneten Ersatz am Mikro zu finden und ich habe diese Band schon für tot erklärt. Umso überraschter war ich, als ich in dieses neue Album hineingehört habe. Mit Sängerin Cecile Beelmann hat die Band einen mehr als vollwertigen Ersatz gefunden. Eine klare, powervolle und gefühlvolle Stimme verleihen den Liedern ihre Eigenständigkeit. Wahnsinn! Alle Lieder beinhalten von der ersten bis zur letzten Sekunde klar aufgebaute Songstrukturen mit jeder Menge Power. Hervorzuheben ist hier "Feeding the Beast". Mein persönlicher Lieblingssong. Aber es gibt auch sehr eingängige Balladen, sowie die Coverversion I COME UNDONE von Jennifer Rush, welche ich persönlich besser als das Original finde. Dieses Album spricht auch Hörer an, die nicht unbedingt auf Heavy stehen. Ein sehr gutes Zwischending. Torsten Sauerbrey hat wieder alle Lieder geschrieben und sich das Texten mit Cecile geteilt.
Was ich persönlich schade finde ist, dass der Deibl auf diesem Album nicht am crowlen ist. Vielleicht möchte Sauerbrey (Dark At Dawn) jetzt auch die Omis als Zuhörer gewinnen und nicht verschrecken (Scherz!).

Fazit:Die Scheibe ist durchweg exzellent und wird ein Dauerbrenner in meiner Anlage sein. Die Band hat es geschafft, trotz widrigster Umstände ein Album zu produzieren, was gnadenlos nach vorne geht.
Abzüge von der Höchstpunktzahl gibt es jedoch, weil das Album ausschließlich digital verfügbar ist. Als geneigter Metal-Fan erwartet man einfach ein gedrucktes Booklet mit schönem Cover-Artwork in dem man zum Hören auch blättern kann. Wenn hier nachgebessert wird, können wir es auch getrost.
Es ist nicht nachzuvollziehen, dass diese Band soweit im Untergrund schlummert. Gründe sehe ich ganz klar in der Öffentlichkeitsarbeit der Band. Mastermind und Producer Sauerbrey ist da leider viel zu defensiv. Ein erstklassiges Album alleine zu produzieren reicht da nicht. Touren ist ein Muss, auch wenn es mit Kosten verbunden und das Publikum oft nicht so zahlreich ist. Raus auf die Straße und Klinken putzen. Ohne Fleiß kein Preis. Siehe Crossplane und Gun Barrel. Die spielen sich den Arsch ab. Erstere veröffentlichen bald ihr erstes Album. Sind aber aufgrund ihrer zahlreichen Gigs bereits sehr bekannt.
An die Hörer: ...und hört auch mal in die ersten beiden Alben von My Inner Burning rein. Es sind wirklich erstklassige und eingängige Alben.
An die Plattenfirmen: ...holt euch diese Band und puscht sie und tretet sie auch gehörig in den Ar***, dass sie auf die Straße kommen, sonst sind das hier alles Perlen für die Säue.

Titel-Liste:
 
  1. Nothin in Between
  2. Alive
  3. Beneath the Willow
  4. Illusions
  5. The One
  6. Feeding the Beast
  7. I come undone
  8. Queen of the Night
  9. It all falls Apart
  10. Swallowing a River
  11. Tell me why
  12. The Secret
  13. Across the Fire

Laufzeit:
 46:54 Min.

Band-Infos:
 
  • www.myinnerburning.de 


  • Empfehlen: 
     
     
        Seitenanfang   
    Bandinfos
      Bandbiographie
    ¬ My Inner Burning
    Reviews
    ¬ DEAD AND GONE
    Video-Interviews
    ¬ 17.07.2011
    Konzertberichte
    ¬ 27.11.2010
    ¬ 17.07.2011
     
     

    Neue Reviews
     
    JC Crash - ELECTRIFIED
    Toxic Evolution - UNDER TOXIC CONTROL
    Sideburn - EVIL OR DIVINE
    Dead Memory - CINDERELLA
    E-Force - DEMONIKHOL
    Die Wahrheit über Heavy Metal
    Shinedown - THREAT TO SURVIVAL
    Deep Purple - FROM THE SETTING SUN IN WACKEN
     
     

    Enjoy it!
       





    © 2002-2016 by HardHarderHeavy  -  supported by Poly4Media®  -  mailTo: WebAdmin  -  Last Update: 15.11.2013